DAX ®11.776,55+1,40%TecDAX ®2.678,41+3,48%Dow Jones25.798,42+2,17%NASDAQ 1007.276,43+2,94%
finanztreff.de

Börsenbriefe

Bernecker Tagesdienst

Anbieter: Bernecker Börsenbriefe
Erscheint: täglich / Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
Region: Deutschland, Welt
Bereich: Aktien

In der vernetzten Welt von heute sind Informationen schon lange keine Mangelware mehr. Aus der Flut der Nachrichten, Meldungen und Analysen müssen auch die Profis an der Börse jeden Tag die Informationen herausfiltern, die für die Kursbildung wirklich relevant sind. Als erster täglicher Börsenbrief Deutschlands hat der Frankfurter Tagesdienst seit 1966 seinen Lesern die Informationen geliefert, die sie für ihren Börsenerfolg brauchen. Im Januar 2018 wurde der Brief als Bernecker Tagesdienst näher an erfolgreiche Stammhaus Bernecker herangerückt. Der Bernecker Tagesdienst ist ein Börsenbrief für die Aktienanlage. Die Redaktion konzentriert sich vor allem auf Deutschland, Europa und die USA. Andere ausgewählte internationale Werte kommen ergänzend hinzu, wenn sie ein entsprechendes Potenzial bieten und an liquiden Märkten gehandelt werden. Gezielt können dabei einzelne Empfehlung durch Derivate gehebelt werden, um das Chancenpotenzial zu erhöhen. Die Möglichkeiten als börsentäglich erscheinender Brief werden dabei voll ausgespielt. Nicht einmal eine Stunde nach Redaktionsschluss erhalten Sie am frühen Nachmittag auf jeweils zwei Seiten die neuesten Analysen und Empfehlungen und können somit auch auf kurzfristige Meldungen adäquat reagieren. Der Bernecker Tagesdienst erscheint von Montag bis Freitag. Auf das Wesentliche konzentriert und mit klarer Linie. Für Sie bedeutet das: 10 Minuten lesen, 12 Minuten nachdenken, dann telefonieren und ordern. Verlieren Sie keine Zeit. Disponieren Sie wie die Profis.

Letzte Ausgabe: Bernecker Tagesdienst Nr. 198 vom 16.10.2018

  • Tesla: Produktion boomt
  • Ceconomy: Zwei Personalwechsel zur Vertrauensbildung
  • SMA Solar: „Auf eigenen Wunsch“
  • Charles Schwab zeigt Rekord-Kundenplus
  • Besprochene Wertpapiere: , , ,
Leseprobe Jetzt kaufen (2,49 EUR)

TB-DAILY

Anbieter: Bernecker Börsenbriefe
Erscheint: täglich / Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
Region: Deutschland, Europa
Bereich: Termin / Derivate

Börsengewinne mit Turbodynamik! Die Optionsschein-Spekulation der TB-Daily macht es möglich. Jetzt steht Ihnen das geeignete Informations-Instrument zur Verfügung: Die extremen Volatilitäten der Hebelprodukte erfordern eine rasche Umsetzung von Positionswechseln. Zudem die laufende Anpassung von Stop-Kursen zur Verlustbegrenzung oder Gewinnsicherung. Richtiges Timing ist bei Optionsschein-Geschäften -mehr als bei Aktien- der Schlüssel zum Erfolg. Anleger, die aktiv Optionsscheine handeln, haben mit der TB-Daily ein einzigartiges Medium zur Hand. So werden sämtliche Positionen börsentäglich kommentiert. Vom Kauf bis zur Glattstellung. Dabei ist die TB-Daily auf Aktien-Derivate spezialisiert. Im Vergleich zur Index-Spekulation ergibt sich ein Vielfaches an Chancen. Chefredakteur ist Guido Schäfers, seit 18 Jahren ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet.

Letzte Ausgabe: TB-Daily vom 16.10.2018

  • Die wichtigen Aktienmärkte dürften sich langsam auspendeln und Korrekturböden ausbilden
  • Das Bundeswirtschaftsministerium geht von einer sich beschleunigenden Konjunktur aus
  • Strategie: Weiter in Deckung bleiben!
Leseprobe Jetzt kaufen (3,95 EUR)

Der Schmitt-Brief

Anbieter: Bernecker Börsenbriefe
Erscheint: 3x pro Woche / Montag, Mittwoch, Freitag
Region: Deutschland
Bereich: Wirtschaft / Unternehmen

Der 1946 erstmals erschienene Schmitt-Brief ist der älteste Unternehmer-Brief in Deutschland. Und wurde schnell ein Erfolg! Kein Wunder: In den Jahren nach dem 2. Weltkrieg suchten die Firmeneigner händeringend nach Informationen, die speziell auf sie zugeschnitten waren und nicht der alliierten Kontrolle unterlagen. Seit den 40er Jahren hat sich die Medien-Landschaft in Deutschland indes enorm gewandelt. Informationen sind jetzt jederzeit zu nahezu allen Gelegenheiten abrufbar. Um so wertvoller ist der Schmitt-Brief heute! Denn über die puren Nachrichten aus den Regierungszimmern und Notenbanken der Welt, den Unternehmen und Forschungsinstituten, Gewerkschaften und Gerichtssälen sowie Devisen- und Aktienmärkten hinaus analysieren die erfahrenen Redakteure, was passiert, und verdichten es zu Trends und Meinungen. Der Schmitt-Brief erscheint 3 mal in der Woche und bietet neben dem 4-seitigen Brief eine Fülle von Extras, z. B. ein Rohstoff-Special sowie einen – für Abonnenten – kostenlosen Kooperationsbrief, in dem freie Kapazitäten, Gewerbegrundstücke, Beteiligungen oder Maschinen angeboten oder gesucht werden. Die Redaktion steht ihren Lesern darüber hinaus für alle Fragen zur Verfügung, die sich im betrieblichen Alltag ergeben.

Letzte Ausgabe: Der Schmitt-Brief Nr. 119 vom 17.10.2018

  • Der DAX kann auch in den Vorwärtsgang schalten. Und dass er dies kann, ist ein beruhigendes Zeichen! Umgekehrt ausgedrückt: Es gibt keinen Grund zur Panik! Das Potenzial für eine Jahresendrally besteht fort!
Leseprobe Jetzt kaufen (4,95 EUR)

AB-DAILY

Anbieter: Bernecker Börsenbriefe
Erscheint: täglich / Montag, Dienstag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag
Region: Deutschland, Europa, USA
Bereich: Aktien

Ob Sie die AB-Daily nutzen, wissen wir nicht. Daß sie Ihnen nutzen kann und wird, davon sind wir überzeugt. Sie ist eine ideale Ergänzung zu ihren täglichen Dispositionen und wirkt mit ihrer fundamentalen und technischen Analyse wie der Pilotfisch, der Sie durch die verschiedenen Strömungen der Börse navigiert.

Letzte Ausgabe: AB-Daily vom 16.10.2018

  • Bescheidene Reaktion der Märkte
  • Flott dabei: NETFLIX
  • Kapitalmarkttag bei MERCK
  • TESLA überholt AUDI
  • SMA Solar im unteren Bereich
Leseprobe Jetzt kaufen (1,99 EUR)

FUCHS-BRIEFE

Anbieter: Fuchsbriefe
Erscheint: 2 x pro Woche / Montag, Donnerstag
Region: Deutschland, Europa
Bereich: Wirtschaft / Unternehmen

FUCHS-Briefe Seit über 65 Jahren informieren die FUCHS-Briefe unternehmerrelevant aufbereitet und reflektiert über das Schlüsselgeschehen in der Politik und Wirtschaft. Auf den Punkt gebracht Als Führungskraft stehen Sie ständig unter Zeitdruck. FUCHS-Briefe informieren Sie kurz, prägnant und leicht verständlich über alles, was Sie zur unternehmerischen Entscheidungsfindung und privaten Vermögensanlage wissen müssen. Kompetenz für die Praxis Wir sind Spitzenreiter wenn es darum geht, politische und wirtschaftliche Hintergrundinformationen qualitativ wertvoll für Unternehmer aufzubereiten. Bei uns finden Sie klare Prognosen und konkrete Empfehlungen für Ihren unternehmerischen Erfolg. Unabhängigkeit ist Ihr Trumpf Unsere Reaktion recherchiert jeden Artikel selbst. Die FUCHS-Briefe sind zu 100% unabhängig und werbefrei. Sie lesen ausschließlich die Meinung und Empfehlungen unserer Fachredaktion. FUCHS-BRIEFE erscheint montags und donnerstags mit jeweils 4–6 Seiten und kostet im Jahres-Abonnement (per Email) 515,00 EUR bzw. 546,00 EUR (per Post) oder im Einzelverkauf 9,50 EUR.

Letzte Ausgabe: Fuchs-Briefe Nr. 80 vom 15.10.2018

  • Zur Situation: Torschlusspanik in Berlin
  • Politik | Bayernwahl: Blaues Auge für die CSU
  • Infrastruktur | Wasser: Investitionen wegen Extremwetter
  • Vertrieb | Kosten: Richtig verpacken spart Kosten
  • Unternehmen | Datenschutz: DSGVO frisst Werbe-Verteiler
  • Aktienanlage: Nachhaltige ETFs
  • Vermögen: Banken geben Strafzins weiter
Leseprobe Jetzt kaufen (9,50 EUR)

BÖRSENSIGNALE

Anbieter: SWISSINVEST
Erscheint: 14-täglich / Montag
Region: Welt
Bereich: Aktien

BÖRSENSIGNALE von Uwe Lang – Der Brief für den erfolgreichen Investor Wollen Sie an der Börse Geld verdienen und nachhaltig erfolgreich und sicher investieren? Der Börsenexperte und Buchautor Uwe Lang und sein Partner Klaus Haidorfer sind Herausgeber des Briefes. Die ausführlich in den publizierten Büchern des Autors beschriebene Anlagestrategie setzt sich zusammen aus einem makroökonomischen Ansatz, welcher eine nachweislich zuverlässige Prognose erlaubt, ob die weltweiten Aktienmärkte eher steigen oder fallen werden, und einem Modell für die Aktienauswahl, welches sowohl fundamentale Kriterien als auch Trendfolgekriterien für die Auswahl heranzieht. Diese über fünf Jahrzehnte geprüfte Methode erlaubt es dem Autor seinen Aktienanteil je nach Prognosesituation entsprechend anzupassen. Die durch diese Systematik erzielbaren überdurchschnittlichen Renditen, bei gleichzeitiger Reduktion des Risikos, wurden schon mehrfach von unabhängiger Seite nachgewiesen. Siehe dazu auch die Ausführungen auf www.boersensignale.de. Der Autor verfügt darüber hinaus über langjährige praktische Erfahrung mit realen Depots in der Vermögensverwaltung und im Fondsmanagement. Der Inhalt: Auf Seite 8 finden Sie eine Liste mit konkreten Aktienempfehlungen. Jeder Aktienkauf und jeder Aktienverkauf wird hier festgehalten. So können Sie den Erfolg jederzeit selbst überprüfen. Basis der Aktienauswahl sind die Listen der Relativen Stärke von ca. 800 internationalen Aktien inklusive der Angabe von KUV, KBV u. H/T (uns sind keine anderen Quellen bekannt welche ähnlich wertvolle Listen in dieser ausführlichen Form veröffentlichen). Uwe Lang möchte den Anleger dazu anleiten selbst die Aktienauswahl zu treffen, Börsenfallen zu erkennen und schlechten Beratern aus dem Weg zu gehen. BÖRSENSIGNALE erscheint alle zwei Wochen, montags mit jeweils 16 Seiten und kostet im Halbjahres-Abonnement 210 EURO, im Jahres-Abonnement 395 EURO. ... DAMIT SIE IHREN WETTBEWERBERN IMMER EINEN SCHRITT VORAUS SIND!

Letzte Ausgabe: Börsensignale Nr. 21 vom 15.10.2018

  • Das vierte Quartal begann mit Kursverlusten!
  • Anleiherendite der USA schlägt Aktienrendite!
  • Die Chancen für Gold sind gering!
  • Umicore verkaufen!
  • Welche Aktien könnten demnächst Favoriten sein?
  • Die 200-Tage-Methode
  • Die relativ stärksten Aktien ihrer Branche
  • 700 Aktien mit Relativer Stärke und KUV / KBV
Leseprobe Jetzt kaufen (18,30 EUR)

Wellenreiter-Frühausgabe

Anbieter: Wellenreiter-Invest
Erscheint: wöchentlich / Montag, unbestimmt
Region: Deutschland, USA
Bereich: Aktien, Anleihen, Rohstoffe, Devisen

Robert Rethfeld betreibt gemeinsam mit Alexander Hirsekorn die Website Wellenreiter-Invest, eine Onlinepublikation für wirtschaftliche, finanzielle und gesellschaftliche Entwicklungen. Hauptprodukt ist ein handelstäglich vor Börsenbeginn (ca. 8:00h) für Abonnenten erscheinender Börsenbrief („Wellenreiter-Frühausgabe“) Der Börsenbrief ist auf grafische Anschaulichkeit und Erläuterung bedacht. Er konzentriert sich auf die Abhängigkeiten der Märkte, auf Verlaufsvergleiche und Saisonalität, auf zeitliche Muster sowie auf die Positionierung des Smart Money, die mit eigenen Indikatoren gemessen wird. Montags ist zusätzlich der Commitment of Traders-Report von Alexander Hirsekorn mit Einschätzung der Aktien-, Anleihen-, Währungs- und Rohstoffmärkte enthalten. Ebenfalls Bestandteil unseres Angebots ist unser Abonnentenraum mit den folgenden – meist grafischen - Inhalten: Marktstrukturdaten, Saisonalitäten, Commitment of Traders-Daten und Charts, Verlaufsvergleiche, Relative-Stärke-Muster, Dekadenverläufe, Musterdepot, internationale Aktienmärkte. Wir veröffentlichen Einzelstudien (Jahresprognosen, Rohstoffstudien), die im Abonnementspreis enthalten sind.

Letzte Ausgabe: Wellenreiter vom 15.10.2018

  • Aktien: Negative Divergenz am möglichen Doppelhoch
  • Anleihen: 3 Prozent Schwelle bei 10jährigen überwunden
  • US-Dollar: Euro/Dollar mit Schwäche
  • Erdöl: Normalerweise vor einer Zwischenwahl schwach
  • Edelmetalle: Gold oberhalb 50-Tage-Linie
Leseprobe Jetzt kaufen (7,90 EUR)

OPTIONSSCHEIN TRADER

Anbieter: Börse Inside Verlag AG
Erscheint: wöchentlich / Montag
Region: Deutschland, Europa, USA, Welt, Asien
Bereich: Zertifikate

Optionsschein Trader – Woche für Woche die spannendsten Derivate Optionsschein Trader ist der führende Börseninformationsdienst für professionelle Handelsstrategien mit Derivaten. Ausgabe für Ausgabe stellen wir unseren Lesern die spannendsten Entwicklungen in den unterschiedlichsten Asset-Klassen und Märkten vor und geben die passenden Optionsscheine und Turbo-Zertifikate zur Hand. Ganz gleich, ob die Märkte gerade haussieren oder sich ein Underlying im Sturzflug befindet – Mittels Optionsscheinen und Derivaten profitieren Leser des Optionsschein Traders in jeder Marktphase! Seit nunmehr 15 Jahren informiert der Optionsschein Trader seine Leser zuverlässig und kompetent jeden Montag. Nutzen auch Sie die spektakulären Chancen, die Ihnen Optionsscheine und Derivat bieten!

Letzte Ausgabe: OPTIONSSCHEIN TRADER vom 15.10.2018

  • Auch HYPOPORT ist einer dieser Werte, die alles mitbringen, um einen Short-Trade zu rechtfertigen!
  • So zog GEA im zweiten Quartal gleich fünf Großaufträge an Land!
  • Einer der größten Profiteure steigender Ölpreise ist Russland!
Leseprobe Jetzt kaufen (8,50 EUR)

Der Platow Brief

Anbieter: PLATOW Medien GmbH
Erscheint: 3x pro Woche / Montag, Mittwoch, Freitag
Region:
Bereich: Wirtschaft / Unternehmen

DER PLATOW Brief ist der führende deutsche Informationsdienst für Wirtschaft, Kapitalmarkt und Politik. Die Zielgruppe sind Entscheider in Banken, Versicherungen, Industrie und Verbänden. DER PLATOW Brief berichtet seit mehr als 60 Jahren kritisch und pointiert über das aktuelle Geschehen in den Top-Etagen der deutschen Wirtschaft und auf den internationalen Finanzmärkten. Wer steigt auf, wer steigt ab? Bei welchem Unternehmen ist Feuer unter dem Dach und wohin steuern die internationalen Notenbanken bei den Leitzinsen? PLATOW-Leser wissen schon heute, was morgen Thema ist. DER PLATOW Brief erscheint montags, mittwochs sowie freitags und kostet im Einzelabruf nur 5,20€. Gegründet wurde DER PLATOW Brief kurz nach dem Ende des 2. Weltkriegs in Hamburg von dem renommierten Wirtschaftsjournalisten Dr. Robert Platow. Wie kaum ein anderer Journalist war Platow in der Wirtschafts- und Politik-Elite der Bonner Republik verdrahtet. Mit der Publikation vertraulicher Regierungspapiere und Unternehmensentscheidungen prägte Platow den bis heute legendären Ruf des PLATOW Briefs.

Letzte Ausgabe: Der PLATOW Brief Nr. 119 vom 15.10.2018

  • Top-Thema: Brexit – Der EU muss am 17.10 ein Durchbruch gelingen
  • UBS im Q3 mit Bremsspuren
  • Lufthansa spürt Gegenwind
  • Berlin und Brüssel streiten über ESM-Kompetenzen
  • Deutsche Familienversicherung vor dem Sprung aufs Börsenparkett
  • Nord/LB – Bieter für zweite Runde sind ausgewählt
Leseprobe Jetzt kaufen (5,20 EUR)

Platow Börse

Anbieter: PLATOW Medien GmbH
Erscheint: 3x pro Woche / Dienstag, Donnerstag, Freitag
Region: Deutschland, Europa, USA, Welt
Bereich: Aktien

PLATOW Börse ist der kompetente Berater für Ihre Aktienanlage. Der Börsenbrief liefert Ihnen 3-mal pro Woche auf 4 Seiten fundierte Analysen und aussichtsreiche Empfehlungen zu interessanten Wertpapieren. PLATOW Börse hat einen klaren Fokus auf den deutschen Aktienmarkt, ergänzt um die besten Investments aus Westeuropa und den USA. Die Börsenredaktion screent den kompletten Kurszettel (vom DAX-Wert bis zum Small Cap) und führt jährlich mehrere hundert Hintergrundgespräche mit Vorständen börsennotierter Gesellschaften. Wenn die Unternehmen und ihre Aktien nach Sichtung der Geschäftsdaten und weiteren fundamentalen und charttechnischen Analysen überzeugen, spricht PLATOW konkrete Voten mit exakten Limits und Stopps aus.

Letzte Ausgabe: PLATOW Börse Nr. 119 vom 15.10.2018

  • Die Balance muss stimmen
  • SAP – Nutzen Sie den Rücksetzer!
  • Neue Vorzeichen für Bayer
  • Immobilienaktien sind nicht klein zu kriegen Paragon kann sich vom kriselnden Automobilsektor abkoppeln
  • Bahn-Crash zum Knorr-IPO
  • Nynomic strebt ins Smart Home
  • PSI ist Profiteur der Diesel-Krise
  • Besprochene Wertpapiere: , , , ,
Leseprobe Jetzt kaufen (6,00 EUR)

Seite:
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Justizministerin Barley will Unternehmen, die kriminelles Verhalten ihrer Mitarbeiter fördern, mit hohen Bußgeldern bestrafen. Derzeit sieht die Rechtslage nur eine Bestrafung von inidviduellem Fehlverhalten vor. Glauben Sie, dass das Wirkung zeigen könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen