DAX ®10.865,77-0,54%TecDAX ®2.519,83-1,08%Dow Jones24.100,51-2,02%NASDAQ 1006.594,96-2,56%
finanztreff.de

Kleiner Einsatz – Große Wirkung! Willkommen beim CFD Trading

Was sind CFDs?

Ein Differenzkontrakt, auch Contract-for-Difference (CFD) genannt, ist ein Handelsinstrument, das ähnlich den bekannten Optionsscheinen und Hebelzertifikaten ein Trading mit eingebautem Hebel sowie das Spekulieren auf steigende und sinkende Kurse erlaubt. Das Hauptziel für den Trader besteht dabei in der Regel nicht in einer (langfristigen) Anlage, sondern in der Ausnutzung von (auch kleineren) Kursveränderungen. Oft halten Trader einen CFD nur wenige Minuten oder Stunden, manchmal auch für einige Tage. CFDs länger als einige Tage zu halten ist aber eher unüblich. Typische Einsteiger-Handelsstrategien für Forex & CFDs finden Sie hier beschrieben.


+ CFDs ausführlich erklärt

Die Chancen und Risiken...

...auf einen Blick

  • Profitieren Sie von steigenden und fallenden Kursen, Long & Short Trading
  • auch kleine Einsätze können sich Dank des Hebeleffekts lohnen
  • keine Ordergebühren für viele beliebte Werte wie die Index-CFDs
  • auch in kurzer Zeit interessante Trades realisieren
  • Anders als klassische Optionsscheine: praktisch keine Volatilitätseinflüsse
  • Sekundenschnell reagieren: Realtimekurse & Realtimecharts und kostenlose Handelssoftware inklusive

  • Chancen & Risiken gehen Hand-in-Hand: enorme Verluste bis hin zu Verlusten, die Ihre Einlage übersteigen, sind möglich
  • Finanzierungskosten bei Halten von Positionen über Nacht, sogenannte Swap-Kosten
  • aktives Trading und laufendes Überwachen der offenen Positionen. Kein „passives“ Investment möglich

Kostenvorteile

  • CFDs sind an keiner Börse gelistet, sondern werden direkt „over the counter“ (OTC) über einen Broker gehandelt. Der Broker liefert dem Trader vieles kostenfrei, was beim Börsenhandel sonst meist nur gegen Gebühren zu haben ist: Realtimekurse, Realtimecharts, Handelssoftware und weitere Orderarten zur Begrenzung der Risiken.
  • Auch Ordergebühren, welche beim Börsenhandel sonst einen beträchtlichen Kostenpunkt darstellen, fallen bei den beliebten Index-CFDs nicht an.
  • Der typische Spread ist meist wesentlich geringer als bei anderen Hebelprodukten wie Optionsscheinen! Der Spread, zu Deutsch die Spanne, ist der Unterschied zwischen Ankaufs- und Verkaufskurs. Den Betrag dazwischen, den Spread, muss der Trader am Markt erst „erwirtschaften“ (der Kurs muss sich also mindestens um diese Spanne verbessern), bevor die Position in die Gewinnzone kommt. Somit gilt: Je kleiner der Spread, desto eher kann ein Trade Gewinne erzielen.

Der Hebeleffekt

Einige Broker, wie Admiral Markets UK, bieten Ihnen die Auswahl des passenden Hebels an. Seit August 2018 ist für Kleinanleger, auch Retail Clients genannt, aufgrund der ESMA Regulierung in Europa nur noch ein maximaler Hebel von 1:30 für Forex Majors möglich.Für die beliebten Index CFDs sogar nur noch von 1:20. Die Regulierung unterscheidet zwischen den Kundenklassifizierungen Retail Client und Professional Client. Die erfahrenen Profis können diesen Kundenstatus bei nachgewiesener Eignung beantragen und erhalten somit weiterhin den Zugang zu höheren Hebelstufen - bei Admiral Markets bis maximal 1:500 - während für Retail Clients eine Hebelobergrenze von 1:30 gilt. Beachten Sie dabei jedoch: Der Hebeleffekt multipliziert stets die möglichen Gewinne, aber auch die Verluste! Ein Hebel von 1:20 multipliziert also mit 20 und ein Hebel von 500 mit dem Faktor 500.

Im obigen Beispiel ist ein Hebel von 1:200 visualisiert (also nur für Professional Clients verfügbar): Mit einem rechnerischen Einsatz von 1 Euro bewegen Sie über den Hebeleffekt ganze 200 Euro am Markt.

Ihr Einsatz beträgt also in diesem fiktiven Beispiel: 1 Euro. Alle Kursveränderungen der „200“ nehmen Sie jedoch voll mit. Sollte also eine Kursveränderung von 200 auf 201 am Markt erfolgen und Sie sind Long engagiert, so ist Ihre Position „plus 1 Euro“ wert! Dies ergibt einen prozentualen Gewinn von 100 Prozent, da der Maßstab Ihr eingesetztes Kapital (1 Euro) ist.

Wir betonen es mehrfach: Sollte Ihre Handelsstrategie nicht aufgehen und der Kurs auf beispielsweise 199,50 EUR fallen, so haben Sie einen verbleibenden Positionswert von nur noch 0,50 Euro. Aus Ihrem (Margin-)Einsatz von 1 Euro ist also ein prozentualer Verlust von 50 Prozent erfolgt.

Diese enormen Gewinne und Verluste können sich sehr schnell vollziehen, manchmal innerhalb weniger Minuten oder sogar Sekunden! Theoretisch sind also an nur einem Handelstag Gewinne von 20 oder 50 und noch mehr Prozent möglich! Ebenso aber entsprechende Verluste. Vergessen Sie deshalb bitte nie das Begrenzen von Risiken!

Die CFD Regulierung: ESMA und mehr

Aus Sicht der Europäischen Wertpapier- und Marktaufsichtsbehörde (ESMA) verlieren zu viele Kleinanleger durch die Nutzung eines zu hohen Hebels zu viel Geld. EU-weit sind im August 2018 deshalb umfangreiche, zusätzliche Schutzmaßnahmen in Kraft getreten. Retail Clients (Kleinanleger) genießen in der gesamten EU einen unlimitierten Schutz vor Nachschusspflichten und können sich auch nicht mehr “überhebeln”. Nur die Professional Clients werden als erfahren genug angesehen, um weiterhin einen hohen Hebel nutzen zu können. CFD Handel ist weiterhin für alle möglich, die sich mit dem kurzfristigen, hochspekulativen Trading beschäftigen möchten. Die Schutzmaßnahmen und Angebote unterscheiden sich jedoch je nach Kundengruppe! Informationen dazu finden Sie hier.

Für wen eignen sich CFDs und für wen nicht?

In allen Hebelprodukten ist der „Turbo“ mit dabei: Der Hebeleffekt multipliziert Ihre Gewinne wie Verluste. Adrenalin pur! CFD-Handel ist (in aller Regel) nicht geeignet für:

  • Langfristigen Vermögensaufbau oder langfristige Anlagen
  • Sicherheitsorientierte Anleger, die mit möglichen Verlusten nicht umgehen möchten oder diese finanziell nicht verkraften können
  • Anleger, die Wertpapier-Beratung benötigen. CFD-Broker bieten „Execution Only“ an - das Trading für den eigenständig entscheidenden Kunden

Hebelprodukte wie CFD können geeignet sein für:

  • Spekulative, aktive Daytrader, die im Tagesverlauf traden wollen
  • Händler, die auch auf fallende Kurse setzen möchten (mit Aktien in der Regel nicht möglich!)
  • Kunden, die mithilfe des Hebeleffekts auch mit kleineren Summen an den Märkten agieren möchten.
  • Scalper: Extrem kurzfristiges Trading. „Ein guter Trade braucht nicht mehr als 5 Minuten“, sagt Heiko Behrendt, unser Moderator von unserem kostenfreien Online-Seminar „Guten Morgen DAX-Index

Aktuelle Tradingvideos zu Forex & CFDs

zur Mediathek

DAX30 CFD – Der Bestseller

Der CFD basierend auf dem deutschen Leitindex

Der deutsche Aktienmarkt und der DAX-Index gehören weltweit zu den interessantesten und am meisten gehandelten Werten. Wie sehr der DAX im Fokus steht, kann in jeder deutschen Tageszeitung und fast jeder Nachrichtensendung mit verfolgt werden - überall wird darüber berichtet.

Zu den meistgehandelten und am stärksten nachgefragten Handelsinstrumenten bei Admiral Markets gehören die DAX30 CFDs, unsere auf dem deutschen Leitindex basierenden CFDs.


 

Eine konkrete Gewinn- & Verlustrechnung am Beispiel des DAX30 CFD

Admiral Markets legt besonderen Wert auf die faire und einfache Darstellung der Chancen und Risiken beim Trading mit CFDs. Deswegen sehen Sie im Folgenden zwei Handelsbeispiele (mit 200er Hebel, nur verfügbar für Professional Clients), konkret für den DAX30, dem CFD basierend auf dem deutschen Leitindex DAX.

Handeln Sie CFDs auf den DAX, so können Sie sowohl von einem Punkteanstieg, als auch von einem Punkterückgang profitieren, je nachdem, ob Sie auf steigende oder auf fallende Kurse gesetzt haben. Trader sprechen in diesem Zusammenhang von 'Long' und 'Short'. Kaufen Sie also beispielsweise einen DAX-CFD zu einem Kurs von 9.000 Punkten und der DAX steigt daraufhin auf 9.050 Punkte, so können Sie durch Positionsschließung Ihres Differenzkontraktes einen Gewinn in Höhe von 50 EUR realisieren.


Die zwei Handelsbeispiele verdeutlichen ebenfalls, dass großen, prozentualen Gewinnmöglichkeiten (als Maßstab dient die eingesetzte Margin) immer auch entsprechende Risiken gegenüberstehen. Der Markt kann sich sehr schnell und überraschend drehen und auch gegen Ihre Position laufen. Im Beispiel 2, dem Verlusttrade, haben Sie einen größeren Euro-Verlust als die eingesetzte Margin.

Die Margin spiegelt den Betrag wieder, den Sie für eine Positionseröffnung benötigen. Sollte der Markt jedoch stark gegen Sie laufen, haben Sie durch Ihr Kontoguthaben beim Broker zusätzliche Sicherheit, manchmal auch 'Puffer-Kapital' genannt. Dieses Kapital kann für die Positionsdeckung genutzt werden. Grundsätzlich sollten Sie sich jedoch stets absichern und Verluste begrenzen, zum Beispiel durch die generelle Nutzung von Stopp Loss, Ihrer Risikobegrenzung.

Bei Admiral Markets entscheiden Sie selbst, ob ein Punkt im DAX30 für Sie 1 Euro, 2 Euro oder 50 Euro wert ist - je nachdem wie viele Kontrakte Sie pro Position handeln. Dadurch wissen Sie immer, wie viel Ihre Position wert ist! Der DAX bewegt sich 10 Punkte und Sie gewinnen oder verlieren 10 Euro, 20 Euro oder gar 50 Euro. Ein einfaches, verständliches und transparentes Prinzip.

Unser Handelsangebot für den DAX30 ist im gesamten deutschsprachigen Raum führend und deshalb "unser Bestseller":

  • typischer Spread: 0,8 Punkte während der gesamten Handelszeit von Montag bis Freitag von 8:00 bis 22:00 Uhr.
  • Market Execution: die Orderausführung in Millisekunden zum nächsten Kurs
  • auch als Mini-Lot handelbar, das heißt Sie handeln bereits ab 0,1 CFD
  • keine Kommissionen / Ordergebühren, Sie zahlen nur den Spread
  • keine Mindestabstände für Stopp Loss (SL) & Take Profit (TP)
  • attraktive Hebelstufen: bis zu 1:20 für Retail Clients (einheitlich bei allen in Europa regulierten Brokern) - oder bis zu 500 für Professional Clients bei nachgewiesener Eignung
  • die Handelszeiten unseres DAX30: Haupthandelszeit 8 bis 22 Uhr (tagsüber, analog zur wichtigen Börse Eurex) 0,8 Punkte Spread verlässlich & zur Nebenzeit zwischen 22 Uhr und 8 Uhr: 4,8 Punkte Spread typisch

Kostenloses
Demokonto
JETZT!

Admiral Markets stellt Ihnen gern ein kostenloses und risikofreies Demokonto für Ihr Forex und CFD Trading zur Verfügung. Üben Sie! Machen Sie sich unter realistischen Bedingungen mit dem Trading, der Hebelwirkung sowie dem nötigen Risikomanagement (Stop Loss und mehr) vertraut.


Jetzt anmelden

Werbung

Forex & CFD Webinare

Expertise inklusive

In unseren Webinaren helfen wir Ihnen, sich in der Handelssoftware, der Chartanalyse und dem Trading allgemein zurecht zu finden. Stellen Sie live Ihre Fragen, die direkt im Webinar beantwortet werden. Der Start in den Forex & CFD Handel kann schwierig erscheinen - unsere Schulungen machen es Ihnen aber so einfach wie möglich! Und zwar Kostenlos!

Warum Admiral Markets?

Admiral Markets ist einer der führenden & erfahrensten Forex & CFD Broker weltweit: beste Spreads, neueste Technologien, durchdachter Service und sinnvolle Zusatzangebote - überzeugen Sie sich selbst!

Unser Engagement, der Service vor Ort (Berlin) und unser hoher Qualitätsanspruch an unsere Leistungen sorgen dafür, dass unsere Kunden stets einen transparenten und fairen Service erhalten.

Global denken - lokal handeln!

Seit 2001 besitzt Admiral Markets die Erfahrung und die Reputation als einer der größten Forex-Broker weltweit. Eine der Stärken von Admiral Markets besteht darin, die globale Power gezielt lokal einzusetzen und direkt vor Ort zu planen. Bereits jetzt verfügt Admiral Markets im Bereich der MetaTrader-Welt über die umfangreichsten Schulungsangebote, den MT4 und MT5, zahllose Schulungsvideos, Seminare vor Ort, lokale Webseiten und Kundenservice mit Büros vor Ort.

Flexible Konto-Modelle

Unsere Kunden können ihre Einlagen in den meisten nationalen Währungen vornehmen, die anschließend kostengünstig von uns in die folgenden Kontowährungen konvertiert werden: EUR, GBP, USD, CHF. Damit das Kapital vor Währungsschwankungen geschützt bleibt, bieten wir die Möglichkeit an, ohne Zusatzkosten mehrere Konten in verschiedenen Währungen zu führen. Die Transfers zwischen den Konten erfolgen dabei einfach und bequem aus dem TRADER ROOM, unserem Kundenportal.

Kunden-Support

Bei Admiral Markets UK erreichen Sie KEIN CallCenter - sondern Experten mit Fachwissen. Der Kundenservice in Berlin ist börsentäglich von 9 bis 18 Uhr für Sie erreichbar.

Kontaktieren Sie uns über den Weg IHRER Wahl: per Telefon, eMail oder Chat.

DAYTRADER werden: Höher! Schneller! Weiter!

Die kostenlose Online-Ausbildung für Fortgeschrittene

20 Online-Kurse (YouTube-Videos), kompakt und sinnvoll zusammengestellt. Daytrader werden? Erst Training - dann Trading!

Admiral Markets UK stellt Sie in den Vordergrund: Sie möchten handeln – und wir möchten es Ihnen so einfach und sicher wie möglich machen.

Einige der Vorteile von Admiral Markets UK

  • Forex & CFD Trading vom Spezialisten!
  • Kundenservice aus Berlin
  • Bereits ab 200 EUR die Live-Kontoeröffnung starten
  • Keine Nachschusspflicht durch einen unlimitierten Schutz für Kleinanleger (Retail Clients). Professional Clients erhalten einen freiwilligen Schutz über die Negative Balance Protection Policy des Brokers
  • Renommierte Regulierung über die britische Financial Conduct Authority (FCA), die allgemein als weltweit strengste Regulierung für Forex- und CFD-Broker gilt
  • Erst testen, dann mit Echtgeld traden: MT4 oder MT5 Demokonto kostenlos
  • Software über alle Kanäle: MetaTrader, WebTrader, Mobil (iPhone & Android App) und Mac-Lösungen
  • Tuning inklusive: Erweitern Sie die beliebte Handelssoftware MetaTrader sinnvoll mit über 60 Erweiterungen in unserer exklusiven MetaTrader Supreme Edition
  • Expertise inklusive: Profitieren Sie von über 15 live-Webinaren die Woche. Lesen Sie unsere neuen Analysen zu vielen Werten: Technische Analyse, Fundamentale Analyse, Tages-Updates und Wochenausblicke

Risikowarnung

Bitte beachten Sie generell stets: Forex & CFDs sind nicht für jeden geeignet! Der Hebeleffekt multipliziert Ihre Gewinne und Verluste. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 83% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Admiral Markets tätigt "Execution Only" und richtet sich an den erfahrenen, selbst entscheidenden Anleger. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater, wenn Sie Fragen oder Beratungsbedarf haben.

Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen