DAX ®12.372,61-0,06%TecDAX ®2.879,87+0,19%Dow Jones27.019,22-0,21%NASDAQ 1007.856,21+0,05%
finanztreff.de

EON - News

8,93 +0,17%
WKN:ENAG99 ISIN:DE000ENAG999 Symbol:EOAN Gattung:Aktie Branche:Versorger
Zeit: 17:35:22 Xetra

Werbung

News zu E.ON SE NAMENS-AKTIEN O.N.

RWE und E.on: Milliarden-Deal genehmigt – und nun?

RWE und E.on: Milliarden-Deal genehmigt – und nun? RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 16:26 Die EU-Wettbewerbshüter haben grünes Licht für die Strommarkt-Fusion der Noch-RWE-Tochter Innogy und E.on gegeben - unter Auflagen. Die RWE-Aktie profitiert am stärksten. ...mehr


E.ON
Chart - E.ON

dpa-AFX: DZ Bank belässt Eon auf 'Verkaufen' - Fairer Wert 8,10 Euro E.ON 8,93 -0,01%

17.09.2019 - 15:00 FRANKFURT (dpa-AFX Analyser) - Die DZ Bank hat die Einstufung für Eon nach der Zustimmung der EU-Kommission zum Tausch von Geschäftsaktivitäten mit Innogy und RWE auf "Verkaufen" belassen. Die Herausforderungen an Eon überlagerten die positiven Argumente der Neuaufstellung, schrieb Analyst Werner Eisenmann in einer am Dienstag... ...mehr


E.ON
Chart - E.ON

ANALYSE-FLASH: Goldman belässt Eon auf 'Sell' - Ziel 8,95 Euro E.ON 8,93 -0,01%

17.09.2019 - 14:35 NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Eon nach der Zustimmung der EU-Kommission zur Übernahme von Innogy durch Eon auf "Sell" mit einem Kursziel von 8,95 Euro belassen. Eon werde nun vom Wachstum im Netzgeschäft profitieren, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer am Dienstag... ...mehr


RWE ST
Chart - RWE ST

Katherina Reiche soll bei Eon die bisherige Westnetz leiten RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 14:24 BERLIN (Dow Jones)--Die CDU-Politikerin Katherina Reiche wird nach der Innogy-Übernahme durch Eon eines der wichtigsten Netzgeschäfte des neuen Konzerns leiten. Sie werde neue Vorstandsvorsitzende des bisherigen Innogy-Unternehmens Westnetz, teilte Eon-Chef Johannes Teyssen mit. Der Verteilnetzbetreiber mit Geschäften in... ...mehr


RWE ST
Chart - RWE ST

ROUNDUP 2: Brüssel erlaubt RWE-Eon-Deal - Kritik von Verbraucherschützern RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 14:01 (neu: Aussagen aus der Eon-Pressekonferenz, Reaktionen) BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Wettbewerbshüter haben den umstrittenen Stromdeal der deutschen Marktführer RWE und Eon unter Auflagen erlaubt. Er führe nicht zu weniger Auswahl und höheren Preisen, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Damit können Eon und RWE... ...mehr


E.ON
Chart - E.ON

dpa-AFX: Goldman belässt Eon auf 'Sell' - Ziel 8,95 Euro E.ON 8,93 -0,01%

17.09.2019 - 13:58 NEW YORK (dpa-AFX Analyser) - Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Eon nach der Zustimmung der EU-Kommission zur Übernahme von Innogy durch Eon auf "Sell" mit einem Kursziel von 8,95 Euro belassen. Eon werde nun vom Wachstum im Netzgeschäft profitieren, schrieb Analyst Alberto Gandolfi in einer am Dienstag... ...mehr


RWE ST
Chart - RWE ST

Miersch: Ökostrom-Ausbau schwierigster Punkt im Klimakabinett RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 13:52 BERLIN (dpa-AFX) - Der Ausbau von Windrädern und Solaranlagen ist aus Sicht von SPD-Fraktionsvize Matthias Miersch kurz vor der entscheidenden Sitzung des Klimakabinetts der schwierigste Brocken bei den Verhandlungen. Man könne sich "all die Ziele schenken", wenn nicht per Gesetz festgeschrieben werde, den Ökostrom-Anteil bis... ...mehr


RWE ST
Chart - RWE ST

Eon verzichtet für Innogy-Deal auf 2 Milliarden Euro Umsatz RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 13:36 BERLIN (Dow Jones)--Um grünes Licht für die Übernahme des Energiekonzerns Innogy zu erhalten, will der Versorger Eon Geschäfte im Wert von 2 Milliarden Euro abgeben. Dies sei die Höhe des Umsatzes, auf den Eon verzichte, wie Vorstandsvorsitzender Johannes Teyssen am Dienstag auf einer Pressekonferenz in Essen bekanntgab. Beim... ...mehr


Wie mächtig ist die neue Eon?

Wie mächtig ist die neue Eon? RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 13:21 Der deutsche Energie-Markt steht vor dramatischen Umwälzungen: Die EU-Kommission hat die Teilübernahme von Innogy durch Eon genehmigt. Verbraucherschützer und einige Stadtwerke fürchten, dass der Essener Versorger zu mächtig wird. Drohen den Kunden höhere Preise? ...mehr


RWE ST
Chart - RWE ST

Eon-Chef: Zugeständnisse für Innogy-Übernahme 'sehr verkraftbar' RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 13:11 ESSEN (dpa-AFX) - Nach der Erlaubnis der EU-Kommission zur Übernahme der RWE -Tochter Innogy durch den Konkurrenten Eon hat sich der Energiekonzern erleichtert gezeigt. Für Eon sei es ein historischer Tag, sagte Konzernchef Johannes Teyssen am Dienstag in Essen. Man sei "erleichtert, stolz, aber auch ein bisschen demütig"... ...mehr


RWE ST
Chart - RWE ST

Kritik an Innogy-Entscheidung der EU-Kommission RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 12:07 BRÜSSEL (dpa-AFX) - Nach dem grünen Licht der EU-Kommission zur Zerschlagung von Innogy haben kleinere Konkurrenten scharfe Kritik geäußert. Der Zusammenschluss der beiden größten deutschen Energiekonzerne, Eon und RWE , sei "eine weitere Zäsur für den deutschen Energiemarkt", teilte der Ökostromanbieter Lichtblick am... ...mehr


E.ON
Chart - E.ON

dpa-AFX: Barclays belässt Eon auf 'Overweight' - Ziel 9,50 Euro E.ON 8,93 -0,01%

17.09.2019 - 11:48 LONDON (dpa-AFX Analyser) - Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Eon nach der Genehmigung des Deals mit RWE durch die EU-Wettbewerbshüter auf "Overweight" mit einem Kursziel von 9,50 Euro belassen. Damit dürften sich die Anleger nun auf die 600 bis 800 Millionen Euro an Synergiepotenzial für Eon... ...mehr


Update E.on und RWE: Mega-Deal genehmigt – Innogy-Übernahme vor dem Abschluss!

Update E.on und RWE: Mega-Deal genehmigt – Innogy-Übernahme vor dem Abschluss! RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 11:13 Der Mega-Deal in der deutschen Energiebranche ist perfekt. E.on darf die RWE-Tochter Innogy übernehmen, nachdem die Wettbewerbshüter den Milliardendeal unter Auflagen genehmigt haben. Die einstigen Erzrivalen sorgen damit für eine Neuordnung in der Branche. An der Börse reagieren die Aktien zunächst allerdings kaum. Trotz der... ...mehr


RWE ST
Chart - RWE ST

Brüssel gibt Eon und RWE grünes Licht für Innogy-Zerschlagung RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 10:32 BERLIN (Dow Jones)--Die EU-Kommission hat die Zerschlagung des Energieunternehmens Innogy durch die beiden Konzerne RWE und Eon durchgewunken. Es gebe "keine Anhaltspunkte" dafür, dass durch die Aufteilung der Geschäftsfelder Vertrieb und Kundenlösungen sowie bestimmter Vermögenswerte von Innogy in Deutschland "erheblicher... ...mehr


RWE ST
Chart - RWE ST

ROUNDUP: Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 10:23 BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Wettbewerbshüter haben den Stromdeal der deutschen Platzhirsche RWE und Eon unter Auflagen erlaubt. Er führe nicht zu weniger Auswahl und höheren Preisen, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Damit können Eon und RWE den deutschen Strommarkt umkrempeln. Die beiden Essener Konzerne... ...mehr



RWE ST
Chart - RWE ST

Brüssel erlaubt Deal zwischen RWE und Eon unter Auflagen RWE ST 26,22 +1,31%

17.09.2019 - 10:11 BRÜSSEL (dpa-AFX) - Die EU-Wettbewerbshüter haben die Strommarktfusion zwischen der Noch-RWE-Tochter Innogy und Eon unter Auflagen erlaubt. Der Zusammenschluss führe nicht zu weniger Auswahl und höheren Preisen, teilte die Brüsseler Behörde am Dienstag mit. Eon und der bisherige Rivale RWE hatten im vergangenen Jahr einen... ...mehr


E.on: Das sieht wieder gut aus

E.on: Das sieht wieder gut aus E.ON 8,93 -0,01%

16.09.2019 - 16:47 Im schwierigen Marktumfeld zählt die E.on-Aktie am Montag zu den stärksten Werten im DAX. Damit erobert sich der Versorger seinen Ruf als defensiver Wert zurück. Dieser hatte zuletzt gelitten, als die Aktie beim Ausverkauf im August selbst stark unter Druck geraten war. Doch nun könnte die 9,00-Euro-Marke zurückerobert werden... ...mehr



RWE ST
Chart - RWE ST

Österreichs Minister: Zeit für neue Energiesteuer-Regeln ist reif RWE ST 26,22 +1,31%

15.09.2019 - 17:18 HELSINKI (dpa-AFX) - Österreichs Finanzminister Edward Müller hat sich für neue Energiesteuer-Regeln in Europa ausgesprochen. Die bestehende Richtlinie sei 16 Jahre alt, eine geplante Änderung sei 2011 gescheitert, sagte er beim informellen Treffen der EU-Finanzminister am Samstag in Helsinki. "Ich denke, dass die Zeit jetzt... ...mehr


Seite:

Videos zum Unternehmen

zur Mediathek
Werbung
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen