DAX ®11.472,22+1,30%TecDAX ®2.607,37+1,57%Dow Jones25.286,49-0,40%NASDAQ 1006.830,91+0,03%
finanztreff.de

100.000 CHF: Erste Schweizer Bank mit Einlagensicherung gegen Cyberrisiken!

| Quelle: Markus Miller | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin seit vielen Jahren aufgrund der politischen Stabilität, verbunden mit dem hohen Schutz der Eigentums-, Bürger- und Freiheitsrechte, ein großer Freund von Banken - außerhalb der Europäischen Union - mit Sitz im Fürstentum Liechtenstein, der Schweiz, Norwegen und Kanada

Zahlreiche Bankkunden verzichten aus Angst vor technischen Risiken auf Online-Banking

Aus der Schweiz gibt es ganz aktuell eine weitere, sehr interessante Entwicklung, von der ich in dieser Form erstmalig gehört habe. Wie alle Banken will auch die Postfinance, also die "Schweizer Postbank" ihre Kundschaft dazu bringen, ihre Bankgeschäfte verstärkt online abzuwickeln. Um den technologie-kritischen Kunden den Wechsel zu erleichtern, bietet die Bank jetzt einen besseren finanziellen Schutz gegen Hackerangriffe an. Quasi eine Einlagensicherung gegen Cyberrisiken. Die Postfinance ist damit die erste Bank in der Schweiz, die ihrer Kundschaft eine derartige Absicherung gewährt.

Bedrohungen wie Phishing und Malware und die damit verbundene Angst, Opfer eines derartigen technischen Angriffs zu werden, zählen zu den wichtigsten Gründen, weshalb zahlreiche Bankkunden bislang noch kein Online-Banking nutzen. Die Postfinance will dabei finanzielle Schäden bis zu einem Betrag von 100.000 Schweizer Franken pro Fall vollständig übernehmen, die im Online-Banking durch einen technischen Angriff entstehen. Schäden, die auf eine grobe Fahrlässigkeit des Kunden zurückzuführen sind, werden allerdings auch in Zukunft nicht übernommen. Deswegen ist es ganz wichtig, dass Sie auch eine digitale Eigenvorsorge - zu Ihrem individuellen Kapitalschutz gegenüber den Risiken der Digitalisierung - treffen.

7 Strategien: Lesen Sie jetzt meinen Sonderreport "Datenschutz und Privatsphäre"

Ich zeige Ihnen jetzt in meinem Sonderreport "Datenschutz und Privatsphäre" 7 Datenschutz-Strategien, wie Sie sich wirkungsvoll vor staatlichen oder unternehmerischen Datenschnüfflern, oder kriminellen Hackern (Cyberangriffe) schützen. Beispielsweise durch ein E-Mail-Konto oder einen Datensafe in der Schweiz, eine Anti-Spionage-Software die Sie einfach nur an Ihrem PC oder Laptop über einen USB-Stick anschließen können, oder wirkungsvolle Blocker und Schutzmaßnahmen für Ihren gechipten Personalausweis, Reisepass sowie Ihre Bank- und Kreditkarten! Ebenso zeige ich Ihnen meine vier favorisierten Anbieter für Virtuelle Private Netzwerke.

Herzliche Grüße

Markus Miller

Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Markus Miller

Markus Miller Markus Miller (1973) hat langjährige Erfahrungen bei international tätigen Banken und Beratungsfirmen in Österreich, Liechtenstein sowie der Schweiz gesammelt. Der renommierte Analytiker ist Gründer und Geschäftsführer des spanischen Medien- und Consultingunternehmens GEOPOLITICAL.BIZ S.L.U. mit Sitz auf der Baleareninsel Mallorca. In dieser Funktion koordiniert er ein internationales Informations- und Kommunikations-Netzwerk von Wirtschafts- und Finanzexperten, Rechtsanwälten und Steuerberatern. Markus Miller ist Chefanalyst und Chefredakteur des renommierten Wirtschaftsmagazins „Kapitalschutz vertraulich“, einem ganzheitlichen Wirtschafts- und Beratungsdienst, bei dem neben fundierten wirtschaftlichen und finanziellen Empfehlungen zusätzlich die - für den umfassenden Vermögensschutz - so wichtigen Segmente der GeoPolitik, Rechtsprechung und Steuergesetzgebung berücksichtigt werden.

» Alle News von Markus Miller
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Finpulse

der B2B-Regulierungsgipfel für Digitalisierung und Finanzen.

Jetzt registrieren!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Schweizer Börse SIX will ab kommenden Sommer den Handel mit Aktien und Anleihen revolutionieren - mit Hilfe der auf Blockchain-Technologie beruhenden Börse SIX Digital Exchange. Glauben Sie, dass das die Zukunft wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen