DAX ®12.566,78+0,21%TecDAX ®2.642,78+0,72%Dow Jones24.503,70+0,17%NASDAQ 1006.718,93+0,77%
finanztreff.de

3 allgegenwärtige Kryptowährungs-Rätsel

| Quelle: Motley Fool | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Im Jahr 2017 war der Kryptowährungsmarkt praktisch nicht mehr aufzuhalten. Im Laufe des Jahres stieg die kombinierte Marktkapitalisierung aller virtuellen Währungen um fast 600 Milliarden US-Dollar, was prozentual mehr als 3.300 % entspricht. Man kann es sehr wohl als die beeindruckendste 12-Monats-Rendite für eine Anlageklasse betrachten, die wir je erleben werden. In diesem Jahr gab es jedoch eine große Kehrtwende. Nachdem die Marktkapitalisierung am 7. Januar mit 835 Milliarden US-Dollar ihren Höhepunkt erreicht hatte, sind die Kryptowährungen auf weniger als 250 Milliarden US-Dollar gefallen, was einem Wertverlust von 70 % entspricht. Praktisch keine digitale Währung wurde verschont. Einige, wie z. B. Ripple, verzeichneten in den letzten drei Monaten Verluste von fast 90 %. Doch nicht nur die Volatilität hat sich in den letzten Monaten verstärkt. Eine Reihe von allgegenwärtigen Rätseln um die digitalen Währungen machte die Runde, was zu wachsender Unsicherheit und sogar zu negativen Auswirkungen auf einige wenige börsennotierte Aktien geführt hat. Hier sind drei Kryptowährungs-Rätsel, die einfach nicht ignoriert werden können. 1. Das Proof-of-Concept-Rätsel Wenn es ein Problem gibt, das als das größte Problem für Kryptowährungen bezeichnet werden könnte, dann wäre es meiner Meinung nach das Proof-of-Concept-Rätsel, das mit der Blockchain-Technologie verbunden ist. Die Blockchain ist der digitale,…

http://www.fool.de/2018/04/15/3-allgegenwaertige-kryptowaehrungs-raetsel/?rss_use_excerpt=1
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DL9TWP Advanced M WaveUnlimited L 8.4725 (DBK) 6,379
Werbung
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 17 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen