DAX ®13.434,45+1,15%TecDAX ®2.703,04+0,72%S&P 500 I2.810,92+0,56%Dow Jones26.071,72+0,21%NASDAQ 1006.834,33+0,34%
finanztreff.de

306 Milliarden Dollar Schäden - 2017 war teuerstes US-Katastrophenjahr

| Quelle: dpa-AFX
WASHINGTON (dpa-AFX) - Hurrikane, Tornados, verheerende Waldbrände, Überflutungen und Dürre: 2017 war das bisher kostspieligste Naturkatastrophenjahr der USA. Nach Angaben der nationalen Behörde für Ozeane und Atmosphäre (NOAA) vom Montag entstanden Rekordschäden in einer Gesamthöhe von 306 Milliarden Dollar (253 Milliarden Euro). Mit 265 Milliarden Dollar entfiel demnach der weitaus größte Teil auf die drei Hurrikane "Harvey", "Irma" und "Maria". Allein 16 der Katastrophen verursachten jeweils Schäden von mehr als einer Milliarde Dollar.

Kostspieligster Hurrikan war der NOAA zufolge mit 125 Milliarden Dollar "Harvey", der im Spätsommer in Texas schwere Überflutungen verursachte. Insgesamt seien 362 Menschen ums Leben gekommen, allein 251 von ihnen durch die drei schweren Wirbelstürme.

Die NOAA führt seit 1980 finanzielle Schadensstatistiken. Vor 2017 wurde 2005 als bisher teuerstes Naturkatastrophenjahr der USA geführt: Insgesamt entstanden damals - hauptsächlich durch den Hurrikan "Katrina" - Schäden in Höhe von 215 Milliarden Dollar./ch/DP/das


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM5115 Allianz WaveUnlimited L 177.2496 (DBK) 7,109
Werbung
Werbung
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 4 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen