DAX ®12.938,01+0,64%TecDAX ®2.824,17+0,84%Dow Jones24.726,58-0,34%NASDAQ 1006.960,98+0,16%
finanztreff.de

330 000 Stromsperren in Deutschland

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Mehr als 330 000 Haushalten in Deutschland wurde zuletzt binnen eines Jahres der Strom abgestellt. Von 2011 bis 2015 schwankte die Zahl der jährlichen Stromsperren zwischen rund 312 000 und 352 000. Das zeigen Angaben der Bundesnetzagentur. Die Bundesregierung nannte diese Zahlen nun in einer Antwort auf eine Anfrage der Linken im Bundestag.

Stromsperrungen gelten als Folge von Armut in Deutschland. Zudem gab es 2015 in rund 44 000 Fällen Sperrungen von Gas. Mehr als 6,2 Millionen mal wurden Stromsperrungen angedroht. Die Höhe der Forderung der Grundversorger an die Betroffenen zum Zeitpunkt der Androhung lagen im Durchschnitt bei 119 Euro.

Laut der Sprecherin der Linkenfraktion für Energie und Klima, Eva Bulling-Schröter, ist Energiearmut in Deutschland für Millionen von Menschen "eine stille Katastrophe". Sie forderte ein Verbot von Energiesperren für Kinder, Alte und Kranke./bw/DP/mis


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS3Y5L RWE ST WaveUnlimited L 17.827 (DBK) 7,565
DS3Y9D RWE ST WaveXXL S 20.85 (DBK) 7,285
Werbung

Im Artikel erwähnt...

RWE ST
RWE ST - Performance (3 Monate) 19,49 -0,69%
EUR -0,14
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
16.05. COMMERZBANK Positiv
16.05. INDEPENDENT RESEARCH Neutral
15.05. JEFFERIES Neutral
Nachrichten
11:23 RWE-Aktie: RWE bekommt Entschädigung!

08:00
Deutsche Bank X-markets
RWE AG St: Fallen unter kurzfristige Trendlinie (19.84 Euro, Short)
06:01 Bundesregierung erwägt Beschneidung von Ökostrom-Vorteilen - Magazin
Weitere Wertpapiere...
E.ON 9,14 -0,97%
EUR -0,09
UNIPER SE NA O.N. 26,79 +0,43%
EUR +0,12
INNOGY SE INH. O.N. 35,85 -0,28%
EUR -0,10
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Gericht hat entschieden, dass es für einen verpassten Flug wegen eines sehr verspäteten Zuges keine Entschädigung gibt. Der Reisende hat dafür zu sorgen, dass er mindestens drei Stunden von Abflug den Flughafen erreicht. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen