DAX ®13.125,64-0,44%TecDAX ®2.536,11+0,75%Dow Jones24.585,43+0,33%NASDAQ 1006.394,67+0,17%
finanztreff.de

330 000 Stromsperren in Deutschland

| Quelle: dpa-AFX
BERLIN (dpa-AFX) - Mehr als 330 000 Haushalten in Deutschland wurde zuletzt binnen eines Jahres der Strom abgestellt. Von 2011 bis 2015 schwankte die Zahl der jährlichen Stromsperren zwischen rund 312 000 und 352 000. Das zeigen Angaben der Bundesnetzagentur. Die Bundesregierung nannte diese Zahlen nun in einer Antwort auf eine Anfrage der Linken im Bundestag.

Stromsperrungen gelten als Folge von Armut in Deutschland. Zudem gab es 2015 in rund 44 000 Fällen Sperrungen von Gas. Mehr als 6,2 Millionen mal wurden Stromsperrungen angedroht. Die Höhe der Forderung der Grundversorger an die Betroffenen zum Zeitpunkt der Androhung lagen im Durchschnitt bei 119 Euro.

Laut der Sprecherin der Linkenfraktion für Energie und Klima, Eva Bulling-Schröter, ist Energiearmut in Deutschland für Millionen von Menschen "eine stille Katastrophe". Sie forderte ein Verbot von Energiesperren für Kinder, Alte und Kranke./bw/DP/mis


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM5Z1N RWE ST WaveUnlimited L 17.9651 (DBK) 6,905
DM8W3Z RWE ST Wave S 23 2018/03 (DBK) 7,423

RWE ST

L&S 18,40 -11,63%
EUR 13.12.2017 -2,42

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Im Artikel erwähnt...
E.ON
UNIPER SE NA O.N.
INNOGY SE INH. O.N.
Werbung
Werbung
Werbung
Webinar: Der große Ausblick auf 2018!
Werbung

Werbung
schliessen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wann würden Sie Ihre Hausbank wechseln?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen