DAX ®12.228,44-0,38%TecDAX ®2.839,77-0,44%Dow Jones26.678,29-0,18%NASDAQ 1007.656,74-0,86%
finanztreff.de

5 Faktoren, die für Anleger heute wichtig sind

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Am deutschen Aktienmarkt zeichnet sich zu Beginn der verkürzten Börsenwoche eine stabilie Tendenz ab. Der Dax -0,38% dürfte nach guten Vorgaben der Börsen in Übersee am Montag über der Marke von 12.000 Punkten starten. Der X-Dax als vorbörslicher Indikator für den Leitindex lässt ein kleines Plus von 0,1 Prozent auf 12.008 Punkte erwarten.

Erst am Freitag hatte der Dax bei 12.031 Punkten ein neues Sechs-Monats-Verlaufshoch markiert. Das Eurozonen-Kursbarometer EuroStoxx 50 -0,20% wird am Montag mit einem ähnlich moderaten Plus erwartet.

Vorgaben aus den USA

Leicht positive Impulse kommen von den US-Börsen sowie aus Asien. In New York hatten gute Zahlen aus dem Bankensektor vor dem Wochenende die Kurse gestützt. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial -0,19% gewann ein Prozent auf 26.412 Punkte.

Vorgaben aus Fernost

Die Börsen Asiens haben zum Wochenstart zugelegt. Daten zur Kreditvergabe in China nährten weiter die Hoffnung der Anleger, dass die Weltwirtschaft sich weiter berappelt. Am Freitag nach Handelsschluss hatte die chinesische Zentralbank die Kreditdaten für März bekanntgegeben, die sämtliche Erwartungen von Volkswirten übertroffen hatten. Die Kreditstatistiken hätten die Erwartungen in puncto Marktliquidität und wirtschaftliche Fundamentaldaten erhöht, sagte ein Analyst in Peking. Positive Impulse hätten die Aktien zudem von weiteren Anzeichen einer Annäherung in den Handelsgesprächen zwischen China und den USA erhalten, hieß es.

Der japanische Leitindex Nikkei 225 schloss 1,4 Prozent fester bei 22.169 Punkten. Für den CSI 300 mit den 300 wichtigsten Werten an den chinesischen Festlandbörsen stand in der letzten Handelsstunde 0,6 Prozent im Plus und Hongkongs Hang Seng -1,28% gewann 0,3 Prozent.

Konjunkturdaten

An der Datenfront bleibt es zum Wochenstart ruhig. Um 14.30 Uhr wird lediglich der Empire State Index für April veröffentlicht. Der scheidende Notenbankgouverneur Ewald Nowotny hatte jedoch am Rande der IWF-Frühjahrstagung rund um die Entwicklung der Weltwirtschaft beruhigt und sich zuversichtlich gegeben. "Gerade aus diesen Tagen wird die Stimmung stärker, dass es in China wieder besser wird. Und China weiß, dass es in Deutschland besser wird. Damit wird es auch für die Eurozone besser", sagte Nowotny.

Vergeltungszölle

Der Streit um illegale Subventionen für Flugzeugbauer könnte in die nächst Runde gehen. Offenbar hat die EU-Kommission die Vorbereitungen für milliardenschwere Vergeltungszölle gegen die USA vorangetrieben. Wie die Deutsche Presse-Agentur aus EU-Kreisen erfuhr, legte die Brüsseler Behörde den Mitgliedstaaten eine Liste mit US-Produkten vor, die mit Zusatzabgaben belegt werden könnten. Sie umfasse Importe im Wert von rund 20 Milliarden Euro, hieß es.

Unternehmensnachrichten

Zur hiesigen Mittagszeit (vorbörslich in den USA) berichten mit Goldman Sachs -1,14% und der Citigroup -2,12% die nächsten US-Großbanken über ihren Geschäftsverlauf der vergangenen drei Monate.

Abgesehen von US-Unternehmensberichten und dem Kampf um die 12.000 Punkte im Dax dürfte die verkürzte Handelswoche vor Ostern nachrichtlich wohl eher ruhig verlaufen. Die Anleger von Daimler -0,59% indes dürften besorgt sein. Es gibt einen neuen Verdacht der Manipulation von Abgaswerten bei Dieselautos. Bei etwa 60.000 Sportgeländewagen (SUV) von Daimler sollen die Werte mit Hilfe eines Computerprogramms auf dem Prüfstand gesenkt worden sein. Das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) hat demzufolge ein formelles Anhörungsverfahren gegen Daimler wegen Verdachts auf eine weitere "unzulässige Abschaltvorrichtung" eingeleitet. Vorbörslich ging es für die Daimler-Papiere auf der Handelsplattform Tradegate um rund zwei Prozent abwärts.

Aktionäre von Volkswagen -0,65% indes könnten Anlass zur Freude haben. Auf Tradegate zeigten sich die Vorzugspapiere vor dem Börsenstart allerdings zuletzt fast unverändert im Vergleich zum Börsenschluss am Freitag. Der Wolfsburger Autobauer rechnet in seinem größten Einzelmarkt China nach eingebrochenem Absatz wieder mit einer Erholung. "Wir sehen eine Belebung im April, aber es ist noch keine Goldrauschstimmung", sagte Marken-Vertriebschef Jürgen Stackmann in Shanghai anlässlich der Automesse.

Ansonsten dürften Umstufungen Einzelwerte bewegen. So senkte die britische Investmentbank HSBC Pfeiffer Vacuum +1,20% von "Hold" auf "Reduce". Die Aussichten für die Investitionen der Halbleiterunternehmen und Displayhersteller im laufenden Jahr hätten sich weiter verschlechtert und eine Erholung sei noch nicht in Sicht, begründete Analyst Philip Saliba den Schritt.

Die Experten vom Bankhaus Lampe nahmen indes die Papiere von LEG -1,22% näher unter die Lupe und strichen aus Bewertungsgründen ihre Kaufempfehlung für die Aktie des Immobilienunternehmens. Während sich die Anteile von Pfeiffer Vaccum auf Tradegate unverändert zeigten, sanken die von LEG zugleich um ein knappes Prozent.

Mit Material von dpa-AFX

Schlagworte:
, , , , , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: finanztreff
16:16 Unterhaching: Darum will der Drittligist an die Börse
14:42 Bitcoin: Zwei Gründe für den aktuellen Aufschwung BTC/CHF 10.575,9500 +7,7865%
13:26 Mega-Deal: Abbvie kauft Botox-Hersteller Allergan ALLERGAN PLC DL-,0001 144,00 +25,22%
10:35 Osram: Endlich ist die Leuchten-Sparte weg OSRAM LICHT AG NA O.N. 27,73 +1,09%
10:02 Trading-Tipp: Volkswagen - neuer Schub dank Traton-IPO? VOLKSWAGEN VZ 146,00 -0,65%
09:49 Commerzbank muss ihre Kapitalquote verbessern COMMERZBANK AG 6,03 -1,87%
08:34 9 Themen, die am Dienstag für Anleger wichtig sind DAX ® 12.228,44 -0,38%
24.06. Lufthansa: Doch kein Condor-Deal? LUFTHANSA 14,60 -0,92%
24.06. Glücksspiele: Mega-Zocker-Konzern entsteht CAESARS ENTERTAINMT DL-01 10,15 +0,59%
24.06. Metro-Übernahme wird wahrscheinlicher METRO AG ST O.N. 15,98 ±0,00%
Rubrik: Finanzmarkt
17:39 Ölpreise legen etwas zu
17:39 DGAP-Adhoc: 7C Solarparken AG beschließt Kapitalerhöhung zur Finanzierung des strategischen Plan 2018-2020 (deutsch) 7C SOLARPARKEN AG O.N. 2,94 +1,38%
17:35 WOCHENVORSCHAU: Termine bis 9. Juli 2019
17:35 TAGESVORSCHAU: Termine am 26. Juni 2019
17:30 DGAP-Adhoc: Lalique Group gibt Vereinbarung über den Erwerb von Aktien durch DS Group sowie Zeitplan und Parameter der geplanten Bezugsrechtsemission bekannt (deutsch) LALIQUE GROUP N 49,60 ±0,00%
17:27 Fraport will Landungen während des Nachtflugverbots teurer machen FRAPORT 75,86 -0,94%
17:22 ROUNDUP 2/Milliardendeal: Abbvie will Botox-Hersteller Allergan kaufen
17:18 DGAP-Adhoc: Delticom AG: Delticom AG: Aufstellung und Prüfung des Jahresabschlusses abgeschlossen; keine Dividende für 2018; Hauptversammlung am 12. August 2019 (deutsch) DELTICOM 4,91 -2,58%
17:16 DGAP-Stimmrechte: Rheinmetall AG (deutsch) RHEINMETALL 106,75 +1,09%
17:16 ROUNDUP 2: Fernsehhersteller Loewe stellt Betrieb ein
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Autofahrer sollen nach einem Vorschlag von Verkehrsminister Andreas Scheuer künftig ohne Prüfung leichte Motorräder bis maximal 15 PS fahren dürfen. Eine Schulung müssten sie aber trotzdem absolvieren. Wäre das ok für Sie?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen