DAX ®12.468,01+0,08%TecDAX ®2.868,59-0,88%Dow Jones26.935,07-0,59%NASDAQ 1007.823,55-0,99%
finanztreff.de

6 Themen, die am Mittwoch für Anleger wichtig sind

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nach Kursgewinnen in den USA und an den meisten asiatischen Börsen sind auch die Anleger hierzulande zur Wochenmitte weiter optimistisch. Vor Xetra-Handelsstart wurde der deutsche Leitindex  DAX +0,08% etwa 0,5 Prozent höher taxiert bei 12.330 Punkten. Damit bewegt sich der deutsche Leitindex auf dem Niveau von Ende Juli.

Versöhnlichere Töne aus China im Handelsstreit mit den Vereinigten Staaten beruhigten, sagten Händler. Zudem hatte am Vortag US-Präsident Donald TRump seinen nationalen Sicherheitsberater John Bolton rausgeworfen, was laut Marktbeobachtern auf eine weniger harte Gangart der USA mit Ländern wie dem Iran schließen lassen könnte.

Gespannt warten die Anleger nach wie vor auch auf die Leitzinsentscheidung der Europäischen Zentralbank an diesem Donnerstag. Dabei interessiert besonders, wie stark die Notenbank ihren Satz für Bankeinlagen absenken wird, was für Banken letztlich steigende Strafzinsen bedeutet. Auch fragt sich wohl so mancher, ob es ein neues Anleihe-Kaufprogramm geben könnte oder ob zumindest die Bereitschaft dazu signalisiert wird. Die Erwartungen an den Börsen sind hoch, entsprechend groß ist daher inzwischen auch das Enttäuschungspotenzial. - Was heute die Kurse beeinflussen dürfte.

Vorgaben aus den USA

Die Anleger an der Wall Street haben sich am Dienstag erst im Späthandel für eine positive Richtung entschieden. Vor den Zinsentscheiden, die in den kommenden Tagen als richtungsweisend gelten, lag der Dow Jones Industrial -0,59% nach seiner jüngsten Rally in Richtung 27.000 Punkte über weite Strecken knapp im Minus. In den Schlussminuten fassten sich die Anleger dann aber ein Herz und trieben den US-Leitindex noch in die Gewinnzone. Er ging 0,3 Prozent höher bei 26.909 Punkten über die Ziellinie.

Vorgaben aus Fernost

In Asien haben sich die Aktienmärkte am Mittwoch überwiegend erholt. Signale für ein Maßnahmenbündel in China zur Stützung der Konjunktur stützten viele Kurse. An Chinas Festlandsbörsen büßte der CSI 300 allerdings zuletzt 0,5 Prozent ein. In Hongkong legte der Hang Sang hingegen um deutliche 1,6 Prozent zu. In Japan hat der Nikkei 225 um ein Prozent verbessert geschlossen bei 21.597 Punkten. Signale für ein Maßnahmenbündel in China zur Stützung der Konjunktur trieben an.

Handelsstreitigkeiten

China hat eine Liste von US-Produkten vorgelegt, die von Strafzöllen ausgenommen werden sollen. Es geht um 16 Arten von Produkten, wie Chinas Finanzministerium am Mittwoch mitteilte, darunter einige Medikamente, medizinische Ausrüstung und Chemikalien. Das Ministerium machte keine Angaben darüber, wie groß das Volumen der Produkte ist. Weitere Ausnahmen würden geprüft. Die staatliche Zeitung Global Times sprach von einer "Geste des guten Willens" im Handelskrieg, bevor beide Seiten Anfang Oktober wieder Verhandlungen aufnehmen.

Auch Südkorea und Japan haben Zwist miteinander. Südkorea will wegen des Streits mit Japan über dessen strengere Exportkontrollen für Materialien zur Chip- und Display-Produktion Beschwerde bei der Welthandelsorganisation (WTO) einlegen. Das Verfahren solle zum Schutz der nationalen Interessen in Gang gesetzt werden, sagte Handelsministerin Yoo Myung Hee in Seoul. Sie warf dem Nachbarland erneut vor, die Verhängung der Kontrollmaßnahmen Anfang Juli sei politisch motiviert gewesen.

Generaldebatte im Bundestag

Im Bundestag wird heute ein Schlagabtausch über die Regierungspolitik von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) und Deutschlands Maßnahmen gegen den Klimawandel erwartet. Anlass ist die Debatte über den Haushalt des Kanzleramtes. Die Generalaussprache ist traditionell der Höhepunkt der Haushaltsberatungen im Parlament.

Unternehmens-News

Der Spezialchemie- und Pharmakonzern Merck KGaA -0,57% erwartet für sein schwieriges Geschäft mit den Spezialmaterialien eine baldige Rückkehr zum Wachstum. Ab dem Jahr 2020 rechnet das Unternehmen mit einem durchschnittlichen jährlichen organischen Umsatzwachstum für die Sparte in der Größenordnung von 2 bis 3 Prozent, wie Merck am Morgen mitteilte. Die bereinigte Ebitda-Marge soll zudem dauerhaft rund 30 Prozent betragen. Auf der Handelsplattform Tradegate legte die Aktie im Vergleich zum Xetra-Börsenschluss am Dienstag um rund ein Prozent zu.

Deutsche Wohnen -0,75%, vom Bankhaus Lampe nun zum Kauf empfohlen, legten vorbörslich um rund zwei Prozent zu.

SLM Solutions -0,62% wurden von der britischen Investmentbank HSBC bei einem unveränderten Kursziel von 10 Euro von "Hold" auf "Reduce" abgestuft. Der maue Jahresstart des Herstellers von 3D-Druckern zeige, dass die Hoffnung auf eine Trendwende noch verfrüht sei, hieß es unter Verweis auf die im August vorgelegten Zahlen zum zweiten Quartal.

Zudem strich die HSBC ihre Kaufempfehlung für die Puma-Aktie -0,57% nach ihrem guten Lauf. Die Aktien beider Unternehmen gaben auf Tradegate daraufhin deutlich nach.

Außerhalb der DAX-Familie gab die Restaurant-Kette Vapiano +6,90% am Morgen ihre Halbjahreszahlen bekannt und bestätigte den Jahresausblick.

Konjunkturdaten

Zur Mittagszeit legt die OPEC ihren Monatsbericht vor, der nicht nur am Ölmarkt beachtet werden dürfte. Um 14.30 Uhr wird der US-Erzeugerpreis-Index bekanntgegeben. Und um 16 Uhr kommen noch endgültige Zahlen zu den US-Großhandels-Lagerbeständen.

Mit Material von dpa-AFX

Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC61DB DAX ® WaveUnlimited L 11496.5236 (DBK) 13,138
Short  DC4F8D DAX ® Wave S 13300 2019/10 (DBK) 13,349
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 12.468,01 +0,08%
PKT +10,31
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
MERCK 105,55 +3,13%
RWE ST 28,19 +2,92%
DT. TELEKOM 15,38 +0,85%
SAP 109,86 +0,70%
LUFTHANSA 14,08 +0,57%
Flops
HEID. CEMENT 66,58 -1,60%
THYSSENKRUPP 12,68 -1,67%
FRESENIUS 44,35 -2,14%
CONTINENTAL 118,38 -3,24%
INFINEON 17,43 -3,67%
Nachrichten

22.09.
boerse.ARD.de
Neue Wirtschaftsdaten bestimmen das Börsentempo MTU AERO 235,80 ±0,00%
22.09. Diese Daten könnten den DAX demnächst drücken DAX ® 12.468,01 +0,08%

22.09.
Commerzbank
DAX, Gold, Öl und Aktien: Die wichtigsten News und Analysen per WhatsApp! DAX ® 12.468,01 +0,08%
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen