DAX ®12.461,91-0,07%TecDAX ®2.583,27-0,76%Dow Jones24.922,44+0,50%NASDAQ 1006.749,75-0,14%
finanztreff.de

60 Sekunden: Auf und ab des Ölpreises - Grund zur Sorge?

| Quelle: Schroders | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Ein auf und ab des Ölpreises. Was bedeutet dies für Anleger?

Von Mitte April bis Anfang Mai hat der Ölpreis um rund -14% nachgegeben und ist zum ersten Mal in diesem Jahr unter 50 USD/Barrel gefallen. Dies hat zu Verunsicherung bei einigen Anlegern geführt, weil ein fallender Ölpreis häufig als ein Zeichen von Konjunkturschwäche interpretiert wird. Der Preisrückgang ist vor allem deswegen bemerkenswert, weil er in eine Zeit fällt, in der die OPEC und Staaten wie beispielsweise Russland darum bemüht sind, das Angebot zu verknappen und durch Förderbeschränkungen den Preis nach oben zu treiben. Allen voran Saudi-Arabien - die für rund 31% der OPEC Produktion verantwortlich sind - hat seine Produktion auf unter 10 Mio. Barrel/Tag reduziert und liegt damit deutlich unter seiner eigentlichen Kapazität. Allerdings konnten die Maßnahmen der OPEC nicht den gewünschten Effekt entfalten. Dies liegt in erster Linie an der stetig steigenden Schieferölproduktion in den USA, die zu einem Überangebot im Markt führt. Für uns ist der gesehene Kursrückgang jedoch zunächst kein Grund zur Sorge. Insgesamt entwickelt sich die wirtschaftliche Konjunktur positiv und die Nachfrage nach Öl nimmt weiter zu. Dazu kommt, dass es eher wahrscheinlich ist, dass die OPEC ihre Förderbegrenzungen über die Jahresmitte ausweiten wird, um der Überproduktion aus den USA entgegenzuwirken.

 

Werbung
Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Schroders
07.11. Elektroschock – wer sind die Gewinner und Verlierer der elektrischen Revolution?
07.11. Anleger rechnen mit einer Rendite von 10,2 % – Millennials hoffen auf mehr
01.11. Global Investor Study: Kapitalmarktinvestitionen laufen Immobilien und Spareinlagen den Rang ab
25.10. Warum sich das Wirtschaftswachstum für Anleger in den Schwellenländern als Trugbild entpuppt
25.10. Gold ist bei Anlegern unterrepräsentiert – im Moment noch
25.10. 60 Sekunden: Was bedeutet der Kurswechsel der Fed für die Märkte?
25.09. Märkte: Warum sich Anleger über Wasserverluste den Kopf zerbrechen
19.09. 60 Sekunden: Was die Bundestagswahl für Anleger bedeutet
15.09. Video: Was die Bundestagswahl für Anleger bedeutet
12.09. Neuer Glanz für Gold?
Rubrik: Finanzmarkt
21:03 Devisen: Eurokurs bewegt sich in enger Spanne
20:46 BUSINESS WIRE: Mavenir stringe una collaborazione con Dell EMC per l’offerta di un portafoglio ampliato di soluzioni per la virtualizzazione delle funzioni di rete (Network Functions Virtualization, NFV) cloud native
20:40 OTS: Börsen-Zeitung / Börsen-Zeitung: Kleinvieh macht auch Mist, Kommentar zu ...
20:34 SpaceX-Satelliten starten - Fangen von Raketen-Spitze misslingt
20:02 Aktien New York: Nachgebende Renditen lassen Börsianer etwas aufatmen
19:55 BUSINESS WIRE: Synchronoss si unisce ad AT&T Smart Cities Strategic Alliance
19:40 IPO: Stemmer Imaging wird Aktien in der Mitte der Spanne los
19:35 BUSINESS WIRE: Avnet e IDEMIA sviluppano una soluzione di connettività cellulare 'plug & play' estremamente flessibile per le applicazioni IoT e dell'Industria 4.0
19:26 DGAP-News: Börsengang der STEMMER IMAGING AG deutlich überzeichnet - Ausgabepreis auf 34,00 Euro je Aktie festgelegt (deutsch)
19:25 Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich - Moskauer Börse steigt weiter
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Corning, Bechtle, Geely Automotive etc.

Das neue Anlegermagazin gibt wieder
spannende Einblicke in vielversprechende Unternehmen verschiedenster Branchen. Hier kostenfrei lesen!

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Finanzminister Altmaier befürchtet wegen der US-Steuerreform, dass Firmensitze in die USA verlagert werden und dadurch eine Abwanderung von Arbeitsplätzen aus Deutschland droht. Glauben Sie das auch?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen