DAX ®12.468,01+0,08%TecDAX ®2.868,59-0,88%Dow Jones26.935,07-0,59%NASDAQ 1007.823,55-0,99%
finanztreff.de

7 Themen, die am Dienstag für Anleger wichtig sind

| Quelle: finanztreff | Lesedauer etwa 5 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Nach vier Gewinntagen in Serie geht es am Dienstag-Morgen etwas gemächlicher zu. Der Leitindex DAX +0,08% wurde vor Xetra-Start 0,1 Prozent tiefer taxiert auf 12.210 Punkte. Alleine seit dem vergangenen Dienstag war der DAX nach dem ersten Etappensieg der Gegner eines ungeordneten EU-Austritts zuletzt um knapp 2,7 Prozent nach oben gerannt. Insgesamt fehlt es dem Aktienmarkt nach dem zuletzt guten Lauf an weiteren Impulsen, wie die in Sichtweite der Rekordstände verharrende Wall Street und gemischte Tendenzen in Asien zeigen.

Vor allem die Zinsentscheidung der Europäischen Zentralbank (EZB) an diesem Donnerstag wirft bereits ihre Schatten voraus. Während der Ratssitzung im Juli hatte Präsident Mario Draghi die Erwartungen angefacht, dass es neue geldpolitische Lockerungen geben könnte. Inzwischen gehen Ökonomen davon aus, dass der Strafzins für Banken weiter gesenkt wird. Eine Wiederaufnahme der Anleihekäufe indes gilt als unwahrscheinlich, da dies im EZB-Rat sehr umstritten ist.

In den USA entscheidet die Fed dann in der nächsten Woche über ihre weitere Geldpolitik. Weil eine Entspannung derzeit nicht absehbar ist, rechnen die Börsianer auch in den USA mit weiteren Zinssenkungen. Erst Ende Juli hatte die US-Notenbank ihren Leitzins erstmals seit gut zehn Jahren verringert. - Was heute Einfluss auf die Kurse nehmen dürfte.

Vorgaben aus den USA

Die Wall Street hat nach dem guten Lauf der vergangenen beiden Wochen an Schwung verloren. Der US-Leitindex Dow Jones Industrial -0,59% konnte sich am Montag nach einem kurzen Ausflug in die Verlustzone aber immerhin noch ins Plus retten, während die anderen wichtigen Börsenbarometer leicht nachgaben. Der in der Vorwoche noch von neuer Hoffnung im Handelskonflikt stark angetriebene Dow schloss 0,1 Prozent höher bei 26,835 Punkten.

Vorgaben aus Fernost

In Asien haben sich die Aktienmärkte am Dienstag kaum vom Fleck bewegt. An Chinas Festlandsbörsen büßte der CSI 300 zuletzt 0,6 Prozent ein. In Hongkong stand der Hang Sang auf Vortagsniveau. In Japan hat der Nikkei 225 hingegen um 0,4 Prozent verbessert geschlossen bei 21.392 Punkten.

Konjunkturdaten

In China hat die Preisentwicklung im August keine großen Überraschungen geliefert. Die Verbraucherpreise legten um 2,8 Prozent im Jahresvergleich zu. Die Erzeugerpreise seien hingegen um 0,8 Prozent im Jahresvergleich gesunken. Analysten hatten im Schnitt bei den Verbraucherpreisen mit einem etwas geringeren Anstieg von 2,7 Prozent gerechnet und bei den Erzeugerpreisen einen Rückgang um 0,9 Prozent erwartet.

Unternehmens-News

Unter den Einzelwerten dürften die Anteile der Deutschen Bank +0,14% Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Auf der Handelsplattform Tradegate gaben sie im Vergleich zum Xetra-Kernhandel am Vortag um rund 0,6 Prozent nach. Allerdings haben sie sich auch bereits wieder deutlich von ihrem jüngsten Tief von Mitte August abgesetzt.

Das angeschlagene Finanzinstitut rechnet wegen der fortgesetzt niedrigen Zinsen und der abflauenden Konjunktur in vielen Ländern mit Gegenwind für das angepeilte Ertragswachstum. Finanzvorstand James von Moltke stellte während einer Investorenkonferenz am Vortag in New York bis zum Jahr 2022 einen Ertrag zwischen 24 und 25 Milliarden Euro in Aussicht. Damit ist die Deutsche Bank noch etwas vorsichtiger als noch im Juli geworden.

Die Citigroup hat die Aktien von Covestro -0,64% von "Neutral" auf "Sell" herabgestuft und auch das Kursziel von 50 Euro auf nun 36 Euro herabgesetzt. Covestro-Aktien reagieren vorbörslich mit einem Abschlag von etwa zwei Prozent.

Symrise -1,14% legten auf Tradegate indes etwas mehr als 1 Prozent zu. Die französische Großbank Societe Generale bekräftigte ihre Kaufempfehlung für die Aktie und hob ihr Kursziel von 94 auf 100 Euro an. Die Wachstumsstory hinter der Aktie des Aromen- und Duftstoffherstellers sei überzeugend, schrieb Analyst Thomas Swoboda und lobte die frühzeitige und disziplinierte Diversifikation in schnell wachsende Umgebungsmärkte. Zudem trügen die rekordhaft gewachsenen Investitionen Früchte. Sein neues Kursziel spiegele den Wendepunkt für die Profitabilität wider.

Auto-News von der IAA

Mit einer Vielzahl von Präsentationen startet heute die Internationale Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt ihr Vorprogramm mit dem ersten Pressetag. Vor der offiziellen Eröffnung am Donnerstag durch Bundeskanzlerin Angela Merkel suchen Hersteller und die wichtigsten Zulieferer zunächst das Gespräch mit Vertretern der Medien. Auf dem Programm stehen unter anderem Termine bei den Herstellern VW +0,04%, Daimler -0,09%, BMW -0,28%, Ford -0,27% und Opel. Auch die großen Zulieferer wie Continental -0,72%, Bosch, ZF und Schaeffler +0,52% sind mit eigenen Veranstaltungen vertreten.

Apple-Event

Um 19 Uhr deutscher Zeit startet im Apple-Hauptquartier in Cupertino das viel beachtete Apple-Event. Dabei könnte es Details zum anstehenden Videostreaming-Dienst Apple TV+ geben, für den der Konzern Hollywood-Stars wie Jennifer Aniston und Reese Witherspoon verpflichtet hat. Ansonsten wird von Apple +0,61% die nächste Generation seiner iPhones erwartet. Sie sollen laut Medienberichten unter anderem mit neuen Kamera-Funktionen und einem zusätzlichen Ultra-Weitwinkel-Objektiv ausgestattet werden. Das iPhone ist nach wie vor das wichtigste Apple-Produkt, die Verkäufe gehen jedoch schon seit einiger Zeit zurück.

Brexit-Lage

Der britische Premierminister Boris Johnson ist in der Nacht zum Dienstag zum zweiten Mal mit seinem Antrag auf eine Neuwahl gescheitert. Er verfehlte die nötige Zweidrittelmehrheit im Unterhaus mit 293 von 650 Stimmen bei Weitem. Es gibt damit keine Möglichkeit mehr für eine Neuwahl vor dem geplanten Brexit-Datum am 31. Oktober. Das Parlament ist nun für fünf Wochen in eine Zwangspause geschickt worden.

Mit Material von dpa-AFX

Schlagworte:
, , , , , , , , , ,

Im Artikel erwähnt...

DAX ®
DAX ® - Performance (3 Monate) 12.468,01 +0,08%
PKT +10,31
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
MERCK 105,55 +3,13%
RWE ST 28,19 +2,92%
DT. TELEKOM 15,38 +0,85%
SAP 109,86 +0,70%
LUFTHANSA 14,08 +0,57%
Flops
HEID. CEMENT 66,58 -1,60%
THYSSENKRUPP 12,68 -1,67%
FRESENIUS 44,35 -2,14%
CONTINENTAL 118,38 -3,24%
INFINEON 17,43 -3,67%
Nachrichten

22.09.
boerse.ARD.de
Neue Wirtschaftsdaten bestimmen das Börsentempo MTU AERO 235,80 ±0,00%
22.09. Diese Daten könnten den DAX demnächst drücken DAX ® 12.468,01 +0,08%

22.09.
Commerzbank
DAX, Gold, Öl und Aktien: Die wichtigsten News und Analysen per WhatsApp! DAX ® 12.468,01 +0,08%

News-Suche

Suchbegriff:
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 39 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen