DAX ®12.747,96+0,91%TecDAX ®2.835,99+2,07%Dow Jones26.827,64+0,21%NASDAQ 1007.940,33+0,91%
finanztreff.de

AB Inbev muss Fehlverhalten in Belgien mit 200 Mio Euro büßen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Anheuser-Busch Inbev hat den grenzüberschreitenden Bierhandel behindert. Diesen Verstoß gegen das EU‑Kartellrecht muss das weltweit größte Bierunternehmen mit einer Geldstrafe von 200 Millionen Euro büßen. Ab Inbev habe seine beherrschende Stellung auf dem belgischen Biermarkt missbraucht, um billigere Einfuhren von Bier der Marke Jupiler aus den Niederlanden nach Belgien zu verhindern, stellte die EU-Kommission fest. Der Verstoß dauerte von Februar 2009 bis Ende Oktober 2016.

Die Verbraucher in Belgien mussten mehr für ihr Lieblingsbier bezahlen, weil AB Inbev den grenzüberschreitenden Verkauf zwischen den Niederlanden und Belgien gezielt beschränkt hat. Versuche von marktbeherrschenden Unternehmen, den Binnenmarkt zu fragmentieren, um hohe Preise aufrechtzuerhalten, sind illegal", sagte Wettbewerbs-Kommissarin Margrethe Vestager.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/bam/cbr

END) Dow Jones Newswires

May 13, 2019 06:14 ET ( 10:14 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass der Brexittermin tatsächlich noch einmal verlegt wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen