DAX ®13.137,70-0,16%TecDAX ®2.994,40-0,36%Dow Jones27.766,29-0,20%NASDAQ 1008.265,62-0,22%
finanztreff.de

ABB verdient im 3. Quartal 15 Prozent weniger

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Schweizer Industriekonzern ABB hat im dritten Quartal deutlich weniger verdient als im Vorjahreszeitraum, die Markterwartungen aber deutlich übertroffen. Das schwächere Konjunkturumfeld habe einige Abnehmermärkte belastet, insbesondere den Robotik- und Automationssektor, teilte ABB mit und bezeichnete die Entwicklung dennoch als "robust". In den Geschäftsbereichen Elektrifizierung und Antriebstechnik habe der Konzern ein solides Ergebnis erwirtschaftet.

Der Auftragseingang sank in den drei Monaten um 3 Prozent auf 6,69 Milliarden US-Dollar. Auch der Umsatz ging um 3 Prozent auf 6,89 Milliarden Dollar zurück, wie der Konzern mitteilte. Das operative EBITA fiel um 1 Prozent auf 806 Millionen Dollar, unter dem Strich blieb ein Konzerngewinn von 515 Millionen Dollar übrig, das waren 15 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum. Der Konzerngewinn wurde zusätzlich durch den geringeren Gewinn aus nichtfortgeführten Aktivitäten belastet.

Für das Gesamtjahr erwartet ABB weiterhin ein moderates Umsatzwachstum und eine Verbesserung der operativen Margen.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/kla

END) Dow Jones Newswires

October 23, 2019 01:15 ET ( 05:15 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen