DAX ®13.207,01-0,26%TecDAX ®3.019,01+0,67%Dow Jones28.038,29+0,12%NASDAQ 1008.335,40+0,24%
finanztreff.de

Adva-Chef Protiva: „Wir galten als große Verlierer“

| Quelle: DER_AKTIONAER | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Wenige Unternehmen haben den Neuen Markt überlebt. Und noch seltener führt der Chef von damals noch heute die Geschäfte. Mit ADVA Optical hat Brian Protiva 20 bewegte Börsenjahre erlebt. Mindestens ein Ziel will der Gründer und Chef des Netzwerkausrüsters noch erreichen. DER AKTIONÄR hat mit Protiva unter anderem über die vielleicht letzte große Herausforderung gesprochen.

Die Geschichte von ADVA Optical beginnt lange vor dem Neuen Markt, an einem Ort jenseits kapitalistischer Euphorie: In Meiningen (Thüringen) produzieren in der DDR bis zu 1.400 Arbeiter Festplatten für Robotron. Nach der Wende zerfällt der Betrieb. Mit vier ehemaligen Robotron-Angestellten und seinem Vorstandskollegen Claus-Georg Müller gründet Brian Protiva 1994 ADVA.

Lars Friedrich

Hier zum vollständigen Artikel
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

DER AKTIONÄR

DER AKTIONÄR Täglich aktuelle Nachrichten zu den Themen Börse, Finanzen und Wirtschaft liefert Ihnen das Anlegermagazin DER AKTIONÄR im Web, als App oder am Zeitungskiosk."

» Alle News von DER AKTIONÄR

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen