DAX ®12.867,82+0,10%TecDAX ®2.821,74+0,75%Dow Jones24.788,08-0,10%NASDAQ 1006.975,98+0,38%
finanztreff.de

Airbus Long: 135-Prozent-Chance

| Quelle: Ingmar Königshofen | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Die Paris Air Show startet. Die internationale Luftfahrtmesse bringt Aufträge. Auch für Airbus. Charttechnisch brach die Aktie dadurch nach oben aus. Mit einem Open End Turbo Long auf die Aktie von Airbus könnte sich bei weiter steigenden Notierungen eine Trading-Chance von 135 Prozent ergeben.

Airbus-Ingenieure greifen für die Zukunft ihres Flaggschiffs A380, das zuletzt weniger nachgefragt wurde, technisch in die Trickkiste. Durch den Anbau von riesigen, da 4,70 Meter großen und abgeknickten Flügelenden, den so genannten Winglets, soll der Verbrauch des derzeit größten Passagierjets der Welt um vier Prozent sinken. Das teilte Airbus einen Tag vor dem Beginn der Luftfahrtmesse in Le Bourget bei Paris mit. Zusammen mit weiteren Veränderungen in der Kabine, um mehr Platz für Passagiere zu schaffen, könnten die Kosten pro Sitzplatz um dreizehn Prozent sinken. Zudem darf Airbus auf einen Auftrag auf Südamerika hoffen. Low-Cost-Carrier Viva Air Peru soll an rund dreißig Maschinen vom Typ A320neo und fünfzehn weiteren vom Typ A320ce interessiert sein. Charttechnisch geben diese Meldungen der Aktie Auftrieb. Aus einer zuletzt seit Ende März gehaltenen Seitwärtsphase zwischen 72 und 76 Euro brachen die Notierungen nach oben aus und können dadurch den bereits seit Mitte November letzten Jahres übergeordnet bestehenden Aufwärtstrend nach oben fortsetzen. Auch die Analysten äußerten sich zuletzt mehrheitlich positiv zur Airbus-Aktie. Die Schweizer Großbank UBS beließ die Einstufung für Airbus auf Kaufen. Die Strategie des Konzerns für das Modell A350 zahle sich aus, schrieb die zuständige Analystin.

Airbus (Tageschart in Euro):
Airbus Aktie Chart steigt

stoppkurs

Strategie

Wer von einer steigenden Airbus-Aktie ausgeht, kann mit einem Open End Turbo Long (WKN HU8GCA) mit einem Hebel von 9,0 nun überproportional davon profitieren. Der Abstand zur Stopp-Loss-Barriere beträgt aktuell 10,8 Prozent. Beachtet werden kann beim Einstieg in diese spekulative Position ein risikobegrenzender Stoppkurs. Dieser kann anfangs bei 73,50 Euro im Basiswert platziert werden und befindet sich dadurch unter der im Chart dargestellten Unterstützung. Im Open End Turbo Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs von 0,55 Euro. Bei einem Schlusskurs über 77 Euro könnte dieser bereits auf Einstandsniveau nachgezogen werden. Ein Trading-Ziel nach oben könnte sich für die Airbus-Aktie auf weitere Sicht um 88 Euro befinden. Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser spekulativen Idee beträgt dann 3,8 zu 1.

Steigende Kurse
Kennzahlen  
 
  WKN: HU8GCA
  Akt. Kurs: 0,84 – 0,85 Euro
  Basispreis: 68,00 Euro
  KO-Barriere: 68,00 Euro
  Laufzeit: Open End
 
 
  Typ: Turbo Bull Open End
  Emittent: HVB / UniCredit
  Basiswert Airbus
  Kursziel: 2,00 Euro
  Kurschance: 135 Prozent
 
Order über Börse Stuttgart
 

stoppkurs

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur UniCredit Bank AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

http://www.boerse-daily.de/boersen-nachrichten/tradings-airbus-long-135-prozent-chance.html

Weitere fundamentale Analysen zu E.ON SE NAMENS-AKTIEN O.N.

Datum Institut Urteil Kursziel Zeitraum
10.05. JEFFERIES Positiv 11,00 EUR 12 Monate
10.05. CREDIT SUISSE Neutral 10,00 EUR 12 Monate
08.05. DZ BANK Positiv -- 12 Monate
08.05. INDEPENDENT RESEARCH Neutral 10,60 EUR 6 Monate
08.05. UBS Positiv 10,00 EUR 12 Monate
weitere Analysen zu: E.ON SE NAMENS-AKTIEN O.N.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS2J35 E.ON Wave L 8 2018/09 (DBK) 7,235
DM4SXF E.ON WaveUnlimited S 10.3568 (DBK) 7,470
Werbung

Im Artikel erwähnt...

E.ON
E.ON - Performance (3 Monate) 9,08 -1,23%
EUR -0,11
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
10.05. JEFFERIES Positiv
10.05. CREDIT SUISSE Neutral
08.05. DZ BANK Positiv
Nachrichten
11:25 DAX legt am Mittag deutlich zu – Alle Werte im Plus
11:14 E.ON: Interessanter Einsatz von KI!

09:01
Deutsche Bank X-markets
E.ON AG: Kreuzen des GD 200 nach unten (9.23 Euro, Short)
Werbung

Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

» Alle News von Ingmar Königshofen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Vier Börsenneulinge, die man im Auge
behalten sollte.

In der neuen TrendScout-Folge des Anlegermagazins blicken wir auf spannende Börsenneulinge, die das Zeug dazu haben, sich in 2018 und darüber hinaus als Topperformer herauszustellen.

Mehr erfahren >>>
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Gericht hat entschieden, dass es für einen verpassten Flug wegen eines sehr verspäteten Zuges keine Entschädigung gibt. Der Reisende hat dafür zu sorgen, dass er mindestens drei Stunden von Abflug den Flughafen erreicht. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen