DAX ®10.529,59-0,88%TecDAX ®1.717,76-0,74%Dow Jones18.448,41-0,18%NASDAQ 1004.775,42-0,17%
finanztreff.de
Werbung

Aktien Asien: Kursfeuerwerk in Japan - China meldet sich relativ stabil zurück

| Quelle: dpa-AFX
TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY/MUMBAI (dpa-AFX) - Nach der stürmischen Vorwoche haben Asiens Börsen am Montag klare Erholungssignale gesendet. Die Tokioter Börse startete mit einem satten Kurssprung von gut 7 Prozent in die neue Woche. Zudem meldeten sich die chinesischen Festlandbörsen nach der einwöchigen Feiertagspause recht stabil zurück, was Sorgen vor einem neuerlichen Einbruch zunächst zerstreute.

Der japanlastige Stoxx-600-Asia/Pacific-Index kletterte zuletzt um 6,05 Prozent auf 144,08 Punkte. Der japanische Leitindex Nikkei 225 schoss nach positiven Vorgaben der Wall Street um mehr als 1000 Punkte in die Höhe und beendete den Handelstag 7,16 Prozent verbessert bei 16 022,58 Punkten.

Der breit gefasste Topix machte 8,02 Prozent auf 1292,23 Punkte gut - dies war der höchste Tagesgewinn seit Oktober 2008. Kursaufschläge verzeichneten sämtliche Branchen, wobei besonders Finanzwerte und Papiere großer Industriekonzerne zulegen konnten.

Vorläufige Daten der japanischen Regierung, wonach die Wirtschaft des Landes im Schlussquartal 2015 geschrumpft ist, schreckten die Anleger nicht ab. Stattdessen fachten sie die Hoffnungen auf weitere Maßnahmen der japanischen Notenbank an. Die Anleger zeigten sich zudem erleichtert über die anhaltende Abschwächung des Yen, die Japans Exporte wieder billiger macht.

Auch die zwischenzeitlich gestiegenen Ölpreise machten am Markt Mut. Die vergangene Woche war in Japan die schlechteste seit der Finanzkrise gewesen. Der Leitindex Nikkei hatte mehr als 11 Prozent verloren. Ein Börsianer sagte am Montag, die Märkte seien inzwischen überverkauft, was Anleger wieder angelockt habe. Unter den Einzelwerten profitierten die Papiere von Autobauer Toyota von der Yen-Abwertung und legten um nahezu 10 Prozent zu.

Nach einer einwöchigen Pause wegen der Feierlichkeiten zum chinesischen Neujahrsfest wurde am Montag an den Festland-Börsen im Reich der Mitte erstmals wieder gehandelt. Die wichtigsten Indizes beendeten den Tag nach schwachen Konjunkturdaten zwar mit Verlusten, doch blieb der befürchtete Absturz aus. Der CSI-300-Index, der die Entwicklung der 300 größten Aktienwerte der chinesischen Festlandbörsen abbildet, gab um 0,58 Prozent auf 2946,71 Zähler nach.

Chinas Außenhandel war zwar schwach in das Jahr gestartet, wie aktuelle Daten zeigten. Die Stimmung prägten laut Börsianern aber vor allem die jüngste Aufwertung des Yuan durch die chinesische Regierung sowie einige beruhigende Worte von Notenbankvertretern.

Notenbank-Gouverneur Zhou Xiaochuan ließ sich in der chinesischen Presse am Wochenende mit den Worten zitieren, es gebe keinen Grund für eine anhaltende Abwertung der chinesischen Währung. Die Zahlungsbilanz der Nation sei gut und die abfließenden Kapitalströme bewegten sich auf einem normalen Niveau. Damit habe die Notenbank die Sorge vor einer Abwertung des Yuan in der nahen Zukunft vorerst reduzieren können, schrieb Chefmarktanalyst Rick Spooner von CMC Markets. Der Yuan steht wegen der schwachen Wirtschaftsentwicklung in China unter Druck.

Die Börse in Hongkong schloss sich unterdessen der Festtagslaune in Japan an. Der Hang-Seng-Index kletterte um 3,27 Prozent auf 18 918,14 Punkte. Für den ASX-200-Index ging es im australischen Sydney um 1,64 Prozent nach oben auf 4843,46 Punkte. Der länger gehandelte Sensex-Index im indischen Mumbai stand zuletzt mit 2,56 Prozent im Plus 23 575,09 Punkten./tav/ag


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DL02TK HangSe WaveUnlimited S 25845.8412 (DBK) 7,182

HSI

BNP 22.840,80 +0,38%
PKT 25.08.2016 +87,40

zum Kursportrait
Im Artikel erwähnt...
NIKKEI
S&P/ASX 200 [XJO]
Werbung
Werbung
Werbung
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank. |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen! |Top Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Chef des olympischen Sportbundes kritisiert die Athleten für ihr, seiner Meinung nach, in der Breite der Sportarten schlechtes Abschneiden. Finden Sie diese Kritik berechtigt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

Ihr kostenfreies Plus an Börsenwissen!

Der Anlegerclub der Börse Stuttgart
bietet seinen Mitgliedern sechs Mal im
Jahr ein informatives Anlegermagazin, welches über aussichtsreiche Anlage- und Tradingmöglichkeiten berichtet.

Jetzt kostenlos Mitglied werden