DAX ®12.228,70+0,05%TecDAX ®2.815,35+0,45%Dow Jones26.590,74+0,30%NASDAQ 1007.758,97+0,59%
finanztreff.de

Aktien Europa: Freundlich - Bankaktien gesucht

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Freundlich sind Europas Börsen in die neue Woche gegangen. Der EuroStoxx 50 +0,06% als Leitindex für die Eurozone stieg am Vormittag um 1,12 Prozent auf 3170,63 Punkte. "Der Optimismus ist groß hinsichtlich der US-chinesischen Handelsgespräche", sagte Michael van Dulken vom Broker Accendo Markets.

Die Gespräche beider Staaten gehen im Verlauf dieser Woche weiter. Medienberichten zufolge könnte die Frist für neue Strafzölle der USA über den 1. März hinaus verschoben werden. Das hatte bereits an den chinesischen Börsen für Aktienkäufe gesorgt.

Der Pariser Cac 40 +0,14% stieg um 1,1 Prozent auf 5015,79 Punkte und der britische FTSE 100 legte um 1,06 Prozent zu auf 7146,22 Punkte.

Auf den Kauflisten stehen die Aktien von Banken und von Halbleiterherstellern oben. Geldhäuser Italiens und Spaniens haben nach eigener Aussage die Kapitalanforderungen der Europäischen Zentralbank zuletzt übertroffen. Das ließ in Mailand die Papiere von Banco BPM, Bper Banca, UBI Banca um 3,3 bis 5,6 Prozent steigen.

In Madrid legten die Kurse von Santander -0,50%, Banco Sabadell, Bankinter -0,11%und BBVA -1,88% um 1,5 bis 2 Prozent zu. In der Vergangenheit hatten Bedenken der Investoren über eine möglicherweise zu dünne Kapitaldecke vieler Banken der Eurozone-Peripherie deren Kurse immer wieder belastet.

Nach zwei verlustreichen Handelstagen haben Europas Chip-Aktien wieder aufgeholt: Die Papiere des Chipkonzerns STMicroelectronics -1,60% verteuerten sich um 2,1 Prozent, die des Branchenausrüsters ASML +1,16% gewannen 0,6 Prozent.

Papiere von Airbus +1,85% stiegen um gut 2 Prozent. In den kommenden fünf Jahren sollte der operative Gewinn des Flugzeugbauers schneller steigen als in der Vergangenheit, während die Produktrisiken abnähmen, urteilte Analyst Chris Hallam von Goldman Sachs -0,99% und nahm die Papiere auf eine Empfehlungsliste./bek/nas


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DC1DVK CAC 40 WaveUnlimited L 4814.3692 (DBK) 7,220
DS7HRQ CAC 40 WaveUnlimited S 6347.2985 (DBK) 7,182
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche
Hintergrundinformationen und essentielles
Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Netflix hat einen hervorragenden Quartalsbericht vorgelegt. Allerdings trübt sich die Stimmung, denn es kommen immer mehr Konkurrenten auf den Markt. Bspw. will Disney kommenden Herbst mit einem Kampfangebot Kunden anlocken. Wird es bald eine Konsolidierung bei Streamingdiensten geben?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen