DAX ®11.412,53-0,52%TecDAX ®2.591,33-0,62%Dow Jones25.080,50-0,81%NASDAQ 1006.769,87-0,89%
finanztreff.de

Aktien Europa Schluss: Richtungslos

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach den klaren Vortagesgewinnen haben sich Europas wichtigste Aktienmärkte am Donnerstag ohne klaren Trend präsentiert. "Im derzeitigen Bärenmarkt laden sämtliche Erholungen zum Verkauf von Aktien ein. Für den Moment muss daher von einer Wiederaufnahme der Korrektur ausgegangen werden", sagte Analyst Jochen Stanzl von CMC Markets.

Der EuroStoxx 50 schloss mit einem Minus von 0,26 Prozent bei 3237,60 Punkten. In Paris sank der Cac-40-Index um 0,06 Prozent auf 5141,20 Punkte. In London hingegen stieg der FTSE 100 um 0,33 Prozent auf 7140,68 Zähler./edh/fba


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DL9T1Y CAC 40 WaveUnlimited L 4450.8565 (DBK) 7,820
DM3K22 CAC 40 WaveUnlimited S 5785.3744 (DBK) 7,231
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

FRA40
FRA40 - Performance (3 Monate) 5.068,38 -0,06%
PKT -3,01
Porträt - Chart
Nachrichten
13.11. ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: Hoffnung auf Brexit-Einigung treibt Erholung an
13.11. Aktien Europa Schluss: Hoffnung auf Brexit-Einigung treibt Erholung voran
13.11. MÄRKTE EUROPA/Aktien fester - Ölpreise im freien Fall
Weitere Wertpapiere...
FTSE100 7.025,51 -0,19%
PKT -13,20
E-STOXX 50® 3.205,36 -0,60%
PKT -19,46
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei anmelden!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Deutschlands Ärzte sollen ihren Patienten künftig papierlose Digitalrezepte ausstellen dürfen, nachdem die Patienten eine Videosprechstunde in Anspruch genommen haben. Das plant Gesundheitsminister Spahn. Wird dieses die sogenannte Telemedizin auf den Erfolgspfad bringen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen