DAX ®13.167,79-0,47%TecDAX ®2.975,48+0,45%Dow Jones27.739,86-0,16%NASDAQ 1008.229,46-0,37%
finanztreff.de

Aktien Europa Schluss: Verluste vor der entscheidenden Brexit-Abstimmung

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Vor der wichtigen Brexit-Entscheidung haben sich die Anleger an den europäischen Börsen in Zurückhaltung geübt. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 -0,29% schloss am Freitag 0,26 Prozent tiefer bei 3579,41 Punkten. Auf Wochensicht schaffte er dank der zuletzt versprühten Hoffnung, dass ein ungeregelter Brexit noch ausbleibt, ein Plus von 0,27 Prozent.

Am Vortag hatten sich die EU und Großbritannien auf einen Scheidungsvertrag geeinigt, es gibt aber Zweifel, dass Premierminister Boris Johnson den Deal an diesem Samstag durch das britische Parlament bekommt. Als Bremse hinzu gesellte sich am Freitag ein überraschend langsames Wachstum der chinesischen Wirtschaft im dritten Quartal. Der französische Cac 40 -0,10% fiel obendrein belastet von Kursrutschen bei Renault und Danone um 0,65 Prozent auf 5636,25 Punkte.

Der britische FTSE 100 verlor am Tag vor der richtungweisenden Entscheidung 0,44 Prozent auf 7150,57 Punkte. "Letztlich wird sich die Hängepartie bis Samstag hinziehen, die Investoren bleiben auf jeden Fall skeptisch", hieß es in einem Kommentar des Bankhauses Metzler. "Ein klares Ergebnis der Abstimmung im Unterhaus ist nicht absehbar. Es kommt darauf an, wieviel Überzeugungsarbeit Boris Johnson bis dahin noch leisten kann."/la/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC2E5H CAC 40 WaveUnlimited L 5156.013 (DBK) 7,777
Short  DC5T2R CAC 40 WaveXXL S 6490 (DBK) 8,131
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Ein Passus im Kohleaustiegsgesetzentwurf sorgt für Wirbel. Einige Verbände laufen Sturm gegen die 1000m Regel, nach der Windkraftanlagen mind. 1 km Abstand zu Wohnsiedlungen haben müssen. Halten Sie das für legitim?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen