DAX ®12.993,73-0,41%TecDAX ®2.512,37+0,25%Dow Jones23.358,24-0,43%NASDAQ 1006.314,51-0,39%
finanztreff.de

Aktien Frankfurt Ausblick: Moderate Gewinne dank freundlicher Wall Street

| Quelle: dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Dem Dax winken am Montag moderate Gewinne zum Auftakt. Als Kursstütze dürfte sich die zuletzt freundliche Entwicklung an der Wall Street erweisen. Eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn stand der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den deutschen Leitindex 0,22 Prozent höher bei 12 660 Punkten.

Auch der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 dürfte mit bescheidenen Gewinnen in die Woche starten. Am Freitag hatten beide Indizes kaum verändert geschlossen, auf Wochensicht aber dank der Hoffnungen auf eine nur behutsame Straffung der US-Geldpolitik deutliche Gewinne behauptet.

NEUE REKORDE AN DER WALL STREET

An den US-Börsen hatten sowohl der US-Leitindex Dow Jones Industrial als auch der marktbreite S&P 500 am Freitag neue Rekordstände erreicht. Die asiatischen Börsen zeigten sich zuletzt wenig bewegt. Auch die im zweiten Quartal etwas stärker als erwartet gewachsene chinesische Wirtschaft sorgte nicht für größere Aktienkäufe.

Die Anleger dürften sich zu Wochenbeginn verstärkt der Berichtssaison in den USA widmen, die im weiteren Verlauf der Woche an Schwung gewinnt. Impulse dürfte es jedoch erst am Dienstag geben, wenn unter anderen die Bank of America , Goldman Sachs , der Technologiekonzern IBM und der Konsumgüter- und Pharmaproduzent Johnson & Johnson ihre Quartalszahlen vorlegen.

GEA VORBÖRSLICH UNTER DRUCK NACH PROGNOSESENKUNG

Am deutschen Aktienmarkt stand der Maschinenbauer Gea mit durchwachsenen Quartalszahlen und einer Senkung der Jahresziele im Fokus. Auf der Handelsplattform Tradegate büßten die Titel vorbörslich fast 7 Prozent gegenüber dem Xetra-Schlusskurs vom Freitag ein.

"Es ist das vierte Quartal nacheinander, dass Gea enttäuscht und eine Gewinnwarnung ausgibt", monierte ein Händler. "Das wirft grundsätzliche Fragen über die Unternehmensführung und die Transparenz bei Gea auf." Analyst Firdaus Ibrahim von S&P Equity Research sprach von schwachen Eckdaten für das zweite Quartal, welche die anhaltenden Schwierigkeiten des Unternehmens insbesondere im Geschäft mit der Milchindustrie belegten. Er senkte seine Gewinnschätzungen und wiederholte seine Verkaufsempfehlung für die Aktie./gl/das


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS0DXD TecDAX ® Wave L 2240 2018/03 (DBK) 8,919
DM33ZA TecDAX ® WaveXXL S 2715 (DBK) 8,672

TecDAX ®

Xetra 2.512,37 +0,25%
PKT 17:45:00 +6,15

zum Kursportrait
Im Artikel erwähnt...
MDAX ®
DAX ®
E-STOXX 50®
Werbung
Werbung
Werbung
Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Chef der Oesterreichischen Nationalbank, Ewald Nowotny, geht davon aus, dass die EZB ihre Leitzinsen nicht vor 2019 erhöhen wird. Sind Sie auch davon überzeugt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen