DAX ®12.629,17+0,23%TecDAX ®2.405,41+0,72%S&P FUTURE2.498,90-0,08%Nasdaq 100 Future5.928,25-0,29%
finanztreff.de

AKTIEN IM FOKUS: Dämpfer für Biotech-Werte nach Höhenflug

| Quelle: dpa-AFX
FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger haben bei deutschen Biotech-Aktien zur Wochenmitte Kasse gemacht. Marktakteure machten dafür eine Reihe von Gründen verantwortlich: Neben Gewinnmitnahmen brachten sie auch Leerverkäufer ins Spiel. Diese setzen auf fallende Kurse, in dem sie geliehene Aktien verkaufen und hoffen, sie zu einem späteren Zeitpunkt günstiger wieder zurückkaufen zu können.

Evotec-Papiere fielen zeitweise um mehr als 6 Prozent, berappelten sich aber am späten Vormittag und wurden zuletzt noch 1,30 Prozent tiefer gehandelt. Am Vortag waren sie noch auf den höchsten Stand seit mehr als 16 Jahren gestiegen und hatten ihren bisherigen Jahresgewinn auf rund 160 Prozent ausgebaut. Allein seit August betrug das Kursplus knapp 60 Prozent. Was beeindruckend klingt, relativiert sich auf lange Sicht aber, wenn bedacht wird, dass die Anteilsscheine kurz vor dem Platzen der Dotcom-Blase nach der Jahrtausendwende über 100 Euro gekostet hatten - also mehr als das Fünffache des heutigen Niveaus.

Medigene-Titel sackten am Mittwoch um 2,26 Prozent ab und gehörten damit zu den schwächsten Werten im TecDax , der um 0,33 Prozent nachgab. Damit weiteten sie ihre seit gut einer Woche währende Verlustserie auf fast 20 Prozent aus. In den fünf Handelstagen zuvor waren sie aber um rund 60 Prozent nach oben geschossen. Einem Börsianer zufolge hatte eine Unternehmensmeldung vor einer Immuntherapie-Branchenkonferenz in den USA Anfang September bei den Anlegern für Fantasie gesorgt.

Die Anteilsscheine von Morphosys zeigten sich am Mittwoch nach anfänglichen Verlusten gegen Mittag kaum verändert. Am Dienstag hatten sie nach Ende des Xetra-Handels ohne ersichtliche fundamentale Gründe zeitweise mehr als 10 Prozent an Wert eingebüßt. In den vergangenen zwei Wochen waren die Aktien des Wirkstoffentwicklers um rund 18 Prozent gestiegen. Seit Jahresbeginn beträgt das Kursplus trotz des Rückschlags noch rund 35 Prozent.

Die Biotechnologie Titel seien in den vergangenen Monaten bei den Investoren sehr gefragt gewesen, sagte Marktexperte Andreas Lipkow von der Comdirect Bank. Mit dem aufwärtsgerichteten Gesamtmarkt habe sich die Hebelwirkung in dieser Branche besonders gut entfaltet. Mit der zunehmenden Verunsicherung über das aktuelle Bewertungsniveau der Aktienmärkte allgemein würden diese Investments nun unter Risikoaspekten in Frage gestellt, neu adjustiert und reduziert, erklärte Lipkow die teilweise sprunghaften Kursveränderungen.

Ein Händler sprach zudem von der Möglichkeit pessimistisch interpretierter Investorenveranstaltungen oder negativer Branchennachrichten. Er verwies dabei auf den 9-prozentigen Kurseinbruch des US-Biotech-Unternehmens Versartis am Vorabend./edh/ck/das


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM664M EVOTEC AG O.N. WaveXXL L 17.6 (DBK) 6,415
DM6X98 EVOTEC AG O.N. WaveXXL S 19.8 (DBK) 5,730

EVOTEC AG O.N.

Xetra 18,66 -0,69%
EUR 13:36:27 -0,13

zum Kursportrait AdHoc-Meldungen & Insidertrades
Im Artikel erwähnt...
MORPHOSYS
MEDIGENE AG NA O.N.
Werbung
Werbung
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Baufinanzierung bei der Degussa Bank |Bid & Ask Newsletter kostenlos lesen!
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen

The rise of Tiger and Dragon:
Die besten Aktien aus China!

Erfahren Sie im neuen Anlegermagazin, bei welchen chinesischen Aktien vielversprechende Zukunftsaussichten bestehen und warum.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Air Berlin geht zum Großteil an Lufthansa. Haben Sie das erwartet?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen