DAX ®12.372,61-0,06%TecDAX ®2.879,87+0,19%Dow Jones27.110,80+0,13%NASDAQ 1007.888,79+0,46%
finanztreff.de

Aktien New York Ausblick: Anleger bleiben zuversichtlich vor Notenbanktreffen

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX) - Die Wall Street dürfte am Donnerstag mit freundlicher Tendenz starten. Etwa eine Stunde vor Handelsbeginn taxierte der Broker IG den Dow Jones Industrial +0,13% 0,37 Prozent höher bei 26 300 Punkten. Am Vortag hatte der Leitindex um gut 0,9 Prozent zugelegt.

Nach den uneindeutigen geldpolitischen Signalen vom Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung erwarten Anleger weitere Hinweise von der Rede des Fed-Chefs Jerome Powell auf dem Notenbank-Treffen in Jackson Hole am Freitag. Da die Meinungen innerhalb der Fed sehr konträr seien, könne Powell für die kommende Sitzung keine definitive Zinssenkung in Aussicht stellen, glaubt Analyst Thomas Altmann von QC Partners. Eine zu abwartende Haltung würde aber die Anleger enttäuschen.

Unter den Einzelwerten könnten die Aktien von Tesla +0,66% im Fokus stehen. Im vorbörslichen Handel stiegen sie zuletzt um 2,9 Prozent. Nachdem Volkswagen-Chef -1,24% Her­bert Diess in einem Pressebericht als "größter Tesla-Fan der Autoszene" bezeichnet wurde, kursieren am Markt Gerüchte um einen möglichen Vorstoß der Wolfsburger in Richtung des US-Elektroautobauers. Die Hürde für einen VW-Einstieg bei Tesla sei nicht finanzieller Natur, sondern die Zustimmung der VW-Großaktionäre, wird ein Diess-Vertrauter im "Manager Magazin" zitiert.

Mastercard-Anteilscheine -0,40% reagierten vorbörslich kaum auf die Nachricht, dass bei dem Datenleck in einem Bonusprogramm des Kreditkartenanbieters auch Listen mit vollständigen Kartennummern von Zahlungskarten in Umlauf gelangt sind. In ersten bekanntgewordenen Listen waren die Nummern noch bis auf die letzten vier und ersten zwei Ziffern unkenntlich.

Die Papiere von Nordstrom Inc schnellten vorbörslich um 8 Prozent nach oben. Die Kaufhaus- und Versandhauskette hatte für das abgelaufene Quartal zwar ein Umsatz- und Ergebnisminus ausgewiesen. Die Kennziffern fielen jedoch weniger schlimm als befürchtet aus.

Die Aktien von Keysight Technologies verzeichneten vorbörslich einen Kurssprung von 7 Prozent. Auch die Quartalsresultate des US-Messgeräte-Herstellers übertrafen die durchschnittlichen Markterwartungen. Zudem stufte die Investmentbank Robert W. Baird die Keysight-Titel von "Neutral" auf "Outperform" hoch und erhöhte ihr Kursziel von 82 auf 100 US-Dollar./edh/jha/


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DC56B6 Dow Jones Wave L 24200 2019/12 (DBK) 9,123
Short  DS1HQC Dow Jo WaveUnlimited S 29591.6503 (DBK) 10,740
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Dow Jones
Dow Jones - Performance (3 Monate) 27.110,80 +0,13%
PKT +33,98
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
BOEING 384,20 +1,41%
AMER. EXPRESS 119,05 +1,20%
MC DONALDS 209,85 +1,18%
PROC. & GAMBLE 121,16 +1,18%
WAL MART 116,51 +0,81%
Flops
PFIZER 36,50 -0,90%
Walgreens Boots Alliance 54,84 -0,90%
3M 168,07 -0,94%
Cisco Systems 49,41 -1,10%
Dow 48,00 -2,06%
Nachrichten
17.09. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Stabilisierung vor US-Zinsentscheid Dow Jones 27.110,80 +0,13%
17.09. Aktien New York Schluss: Stabilisierung vor US-Zinsentscheid Dow Jones 27.110,80 +0,13%
17.09. MÄRKTE USA/Anleger warten auf die US-Notenbank - Ölpreise fallen CHESAPEAKE EN. DL-,01 1,59 -15,82%
Weitere Wertpapiere...
NASDAQ 100 7.888,79 +0,46%
PKT +36,37
S&P 500 3.001,50 -0,15%
PKT -4,50
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen