DAX ®10.780,51+1,49%TecDAX ®2.522,81+1,68%Dow Jones24.551,55+0,53%NASDAQ 1006.747,35+0,97%
finanztreff.de

Aktien New York Ausblick: Dow stoppt Talfahrt zum Auftakt der Berichtssaison

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX) - Die US-Aktienmärkte dürften sich zu Beginn der dortigen Quartalsberichtssaison etwas von ihrem massiven Wochenverlust erholen. Bereits vor Handelsstart an diesem Freitag haben mehrere US-Großbanken über ihre insgesamt positive Geschäftsentwicklung im Zeitraum Juni bis September informiert.

Der Broker IG taxierte den Dow Jones Industrial rund eine Dreiviertelstunde vor Handelsbeginn 1,51 Prozent höher bei 25 432 Punkten. Auf Wochensicht deutet sich damit für den US-Leitindex aber immer noch ein empfindliches Minus von knapp 4 Prozent an.

"Obwohl die steigenden Zinsen und der Handelsstreit die Hauptthemen auf dem Parkett bleiben dürften, setzen die Anleger viel Hoffnung in die anlaufende Berichtssaison", sagte Marktanalyst Milan Cutkovic vom Broker AxiTrader. "Da die Konjunktur in den USA weiter auf Hochtouren läuft, dürfte generell mit starken Unternehmenszahlen zu rechnen sein. Dies könnte zur Erholung an der Wall Street führen", fügte er hinzu.

Unter den Einzelwerten sprangen die Aktien von JPMorgan Chase im vorbörslichen Handel um 1,5 Prozent nach oben. Die größte US-Bank steigerte ihren Nettogewinn im dritten Quartal um rund ein Viertel zum Vorjahr und übertraf damit die durchschnittlichen Erwartungen von Analysten. Die Erträge legten dank der gestiegenen Zinsen in den USA um 7 Prozent auf gut 27 Milliarden Dollar zu.

Die Citigroup-Papiere verteuerten sich vorbörslich um 2,7 Prozent. Eine geringere Steuerquote und höhere Zinsen ließen den Überschuss der US-Bank im dritten Quartal um 12 Prozent steigen. Das Ergebnis fiel höher aus als am Markt erwartet. Die Erträge stagnierten jedoch bei 18,4 Milliarden Dollar. Vorstandschef Michael Corbat machte dafür jedoch vor allem den Verkauf von Geschäftsteilen verantwortlich.

Die Anteilsscheine von Wells Fargo stiegen vorbörslich um 2 Prozent. Die US-Bank Wells Fargo überraschte mit einem Ertragsanstieg um dritten Quartal auf knapp 22 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit einem leichten Rückgang gerechnet. Der Überschuss fiel hingegen niedriger als prognostiziert aus./edh/fba


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS8NNG Dow Jones Wave L 22200 2019/01 (DBK) 10,672
DS74FH Dow Jones Wave S 26700 2019/03 (DBK) 10,531
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Dow Jones
Dow Jones - Performance (3 Monate) 24.546,71 +0,51%
PKT +123,45
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
JOHNS. & JOHNS. 147,55 +1,58%
VERIZON 59,07 +1,36%
NIKE 73,49 +1,35%
PROC. & GAMBLE 94,23 +1,29%
Microsoft Corp 108,65 +0,99%
Flops
J.P. MORGAN 100,77 -0,58%
Apple 168,21 -0,82%
GOLDMAN SACHS 177,34 -0,83%
TRAVELERS 121,36 -1,33%
BOEING 321,76 -1,41%
Nachrichten
19:57 Aktien New York: Erholungsversuch verpufft
19:05 DOW-FLASH: Erholungsversuch verpufft
17:14 ROUNDUP/Aktien New York: Aus Stabilisierung wird Erholungsversuch
Weitere Wertpapiere...
NASDAQ 100 6.747,78 +0,97%
PKT +65,03
S&P 500 I 2.653,28 +0,48%
PKT +12,70
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Premierministerin Theresa May verschiebt die Abstimmung über das Brexit-Abkommen. Wackelt das Brexit-Votum?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen