DAX ®12.670,11+0,32%TecDAX ®2.801,74-0,15%Dow Jones27.001,98-0,08%NASDAQ 1007.920,21-0,29%
finanztreff.de

Aktien Osteuropa Schluss: Kursverluste vor allem in Moskau und Warschau

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Kursverluste haben am Donnerstag die großen osteuropäischen Börsen erlitten. Damit schlossen sie sich nahtlos dem Abwärtstrend an den führenden europäischen Aktienmärkten an. Nach wie vor sorgt der Handelsstreit zwischen den USA und China für schlechte Stimmung.

In Moskau verlor der RTSI Index 1,34 Prozent auf 1275,42 Punkte. Das Börsenbarometer war am Vortag noch auf den höchsten Stand seit mehr als einem Jahr geklettert.

In Warschau fiel der Wig-30 +0,14% um 1,85 Prozent auf 2503,29 Punkte. Der breiter gefasste Wig gab 1,60 Prozent auf 56 351,13 Zähler nach. Unter den wenigen Kursgewinnern waren die Aktien von PKP Cargo mit einem Plus von 0,46 Prozent. Der Logistikkonzern hatte im vergangenen Quartal den Nettogewinn um fast die Hälfte gesteigert.

Dagegen gaben die Titel des Bergbaukonzerns KGHM nach Vorlage von Produktionszahlen um 2,79 Prozent nach. Ebenfalls klar im Minus schlossen die Papiere des Öl- und Gaskonzerns PGNiG +1,95%. Sie büßten 4 Prozent ein, obwohl das Unternehmen die Erdgaslieferverträge mit dem Chemiekonzern Azoty verlängert hat. Dies dürfte jedoch vom Preisverfall am Ölmarkt überlagert worden sein. Die Ölpreise gaben am Donnerstag stark nach.

In Prag hielten sich die Verluste in Grenzen: Der Leitindex PX gab um 0,44 Prozent auf 1038,09 Punkte nach. Damit verzeichnete der PX allerdings bereits den sechsten Handelstag in Folge Kursverluste. Mit den beiden Bankaktien Komercni Banka -1,12% (plus 0,76 Prozent) und Moneta Money Bank (plus 0,41 Prozent) gab es im tschechischen Leitindex nur zwei Gewinner.

Auch in Budapest waren die Einbußen moderat, der Bux sank um 0,43 Prozent auf 40 010,72 Punkte. Die Aktien der MTelekom +12,34% gaben mit minus 1,43 Prozent überdurchschnittlich nach, ebenso wie die Titel des Öl- und Gaskonzerns Mol mit minus 0,81 Prozent. Letztere litten unter dem sehr schwachen Ölpreis./dkm/APA/bek/jha/


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Immer mehr Unterstützer für Facebooks Kryptowährung Libra steigen aus. Glauben Sie, dass dieses Facebook-Projekt scheitern könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen