DAX ®12.438,42+0,39%TecDAX ®2.902,16+0,24%S&P FUTURE3.003,00-0,19%Nasdaq 100 Future7.896,25-0,27%
finanztreff.de

Aktien Osteuropa Schluss: Überwiegend Gewinne in freundlichem Umfeld

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
MOSKAU/BUDAPEST/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Osteuropas wichtigste Aktienmärkte haben am Montag mehrheitlich zugelegt. Unterstützend wurde zum Wochenstart eine klar positive internationale Börsenstimmung gewertet. In Budapest wurde wegen eines Feiertages nicht gehandelt.

Der Warschauer Wig-30 -0,56% zog um 1,71 Prozent auf 2406,14 Punkte an. Der breiter gefasste Wig kletterte um 1,46 Prozent auf 56 035,15 Punkte hoch. Der polnische Aktienmarkt konnte sich damit von der sehr schwachen Vorwoche etwas erholen.

Eine Branchenbetrachtung zeigte vor allem Bankaktien in der Gunst der Anleger weit oben. Die Papiere der MBank zogen um 4,6 Prozent an. Bei der Alior Bank gab es ein Plus von 2,8 Prozent.

Der PX hingegen trat mit minus 0,01 Prozent auf 1035,33 Punkte nahezu auf der Stelle. Der tschechische Leitindex bewegte sich auch insgesamt zum Beginn der neuen Handelswoche nur wenig.

Die Aktien des Softwareunternehmens Avast kamen von ihrem jüngsten Höhenflug um 1,9 Prozent zurück. In der Vorwoche hatten die Anteilscheine nach der Vorlage von starken Halbjahreszahlen um mehr als 12 Prozent zugelegt.

Unter den schwergewichteten Aktien aus der Bankenbranche stiegen die Papiere der Erste Group +1,80% um 1,2 Prozent. Die Aktionäre der Moneta Money Bank konnten ein Plus von 0,3 Prozent verbuchen. Die Anteilsscheine der Komercni Banka -1,08% aber fielen um 0,7 Prozent.

In Moskau wiederum legte der RTS-Index um 0,62 Prozent auf 1247,53 Punkte zu./ste/APA/la/he


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen