DAX ®13.241,75+0,47%TecDAX ®2.998,92+0,73%Dow Jones28.004,89+0,80%NASDAQ 1008.315,52+0,70%
finanztreff.de

Aktien Schweiz etwas leichter - Richemont brechen nach Zahlen ein

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Mit einem leichten Minus hat der Schweizer Aktienmarkt den letzten Handelstag der Woche beendet. Erneut bestimmten die Schlagzeilen rund um den Handelsstreit zwischen den USA und China das Geschehen. Am Donnerstag war die Stimmung von Aussagen aus China gestützt worden, wonach die verhängten Strafzölle schrittweise zurückgefahren werden sollen. Am Nachmittag meldete sich dann US-Präsident Donald Trump zu Wort. Er sagte gegenüber Reportern, er habe einer Senkung der Strafzölle noch nicht zugestimmt. Damit hielt wieder etwas Verunsicherung Einzug.

Die Aussagen von Trump werden an den Finanzmärkten nicht allzu ernst genommen. Vielmehr rechnen Marktteilnehmer fest mit einem baldigen Abschluss eines Phase-1-Abkommens. Trump brauche eine Waffenruhe im Handelsstreit mit Blick auf die US-Präsidentschaftswahl im kommenden Jahr dringender als die Chinesen, hieß es.

Marktteilnehmer verwiesen zur Begründung für die leicht nachgebenden Kurse jedoch auch auf vereinzelte Gewinnmitnahmen. Im Wochenverlauf hat der SMI um 0,7 Prozent zugelegt und dabei sein neues Rekordhoch auf 10.356 Punkte geschraubt.

Am Freitag reduzierte sich der Index um 0,2 Prozent auf 10.309 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 14 Kursverlierer und 5 -gewinner gegenüber, unverändert schloss die Adecco-Aktie. Umgesetzt wurden 48,17 (zuvor: 54,25) Millionen Aktien.

Ein weiterer Belastungsfaktor war das deutliche Minus der Richemont-Aktie, die mit einem Abschlag von 5,7 Prozent das SMI-Schlusslicht bildete. Während der organische Umsatz bei dem Luxusgüter-Konzern laut Vontobel knapp unter den Erwartungen geblieben ist, habe das EBIT diese klar verfehlt. Für die Entwicklung machten die Analysten in erster Linie das Online-Geschäft verantwortlich, allerdings auch eine moderate Verschlechterung der Marge bei Jewellery Maisons. Immerhin habe das zweistellige Prozentwachstum im Onlinebereich angehalten. Das Privatkundengeschäft des schweizerischen Luxusgüterkonzerns habe ebenfalls zugelegt, das Großkundengeschäft habe sich aber unverändert schwach gezeigt.

Im Sog von Richemont verlor die Swatch-Aktie 2,2 Prozent. In Paris büßten Kering und LVMH 1,0 bzw. 0,4 Prozent ein.

Besser als der Gesamtmarkt zeigten sich einige defensive Index-Schwergewichte. So kletterten die Aktien von Novartis um 1,2 Prozent, und Roche zogen um 0,5 Prozent an. Nestle schlossen kaum verändert.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/mgo

END) Dow Jones Newswires

November 08, 2019 11:41 ET ( 16:41 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

NOVARTIS NAM. SF 0,50
NOVARTIS NAM.     SF 0,50 - Performance (3 Monate) 81,62 ±0,00%
EUR ±0,00
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
31.10. DEUTSCHE BANK Neutral
30.10. JPMORGAN Negativ
25.10. BARCLAYS Negativ
Nachrichten
15.11. Aktien Schweiz schließen freundlich - Uhrenwerte vorn NOVARTIS NAM. SF 0,50 81,62 ±0,00%
15.11. Novartis erhält Empfehlung der Europäischen Arzneimittelagentur NOVARTIS NAM. SF 0,50 81,62 ±0,00%
15.11. *DJ Novartis receives positive CHMP opinion for Mayzent(R) (siponimod) for the treatment of adult patients with active secondary progressive multiple sclerosis (SPMS) NOVARTIS NAM. SF 0,50 81,62 ±0,00%
Weitere Wertpapiere...
ROCHE HLDG AG GEN. 268,50 -1,58%
EUR -4,30
NESTLE NAM. ADR/1 SF 1 95,50 ±0,00%
EUR ±0,00
NOVARTIS NAM. ADR 1 81,00 +1,89%
EUR +1,50
ROCHE HLDG AG INH. SF 1 270,00 -0,37%
EUR -1,00
SWATCH GRP AG INH.SF 2,25 253,60 +2,38%
EUR +5,90
SMI 10.330,00 +0,95%
PKT +96,77
SPI® TR 12.460,67 +0,73%
PKT +90,16
NESTLE NAM. SF-,10 94,62 -1,13%
EUR -1,08
FIN.RICHE. A ADR 1/10/SF1 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 34,60 +1,17%
EUR +0,40
SWATCH GR.ADR 1/20/SF2,25 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
CIE FIN.RICHEMONT SF 1 67,38 +0,60%
EUR +0,40
+ alle anzeigen

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
16.11. Ford und Toyota sprechen sich für Köln als neuen IAA-Standort aus BMW ST 74,51 +1,64%
16.11. Uniper fordert von Großaktionär Fortum Zusagen für Erhalt der Arbeitsplätze - Zeitung E.ON SE O.N. ADR 9,10 +1,11%
16.11. PTA-News: Deutsche Cannabis AG: Teilzulassung für weitere insgesamt 999.476 Aktien aus der in 2018 durchgeführten Sachkapitalerhöhung beantragt DT. CANNABIS AG O.N. 0,966 +3,426%
16.11. Gericht in Oklahoma reduziert Opioid-Strafzahlung gegen Johnson & Johnson AMERISOURCEBERGEN DL-,01 77,00 ±0,00%
16.11. PTA-News: A.H.T. Syngas Technology N.V.: Teilnahme an der Messe REIF Fukushima in Japan - Teilnahme von AHT and der REIF Fukushima / Japan - Nachlese zur erfolgreichen Messeteilnahme
Rubrik: Finanzmarkt
16.11. BUSINESS WIRE: Auf der CIIE 2019 zeigt Panasonic Lösungen, die dazu beitragen, Chinas Vision „Gesundes China 2030“ zum Leben zu erwecken PANASONIC CORP. 8,42 +0,24%
16.11. BUSINESS WIRE: Velodyne Lidar präsentiert Alpha Prime™, den fortschrittlichsten Lidarsensor am Markt
15.11. BUSINESS WIRE: Die Unternehmensgruppe Estée Lauder Companies schließt als erster renommierter Hersteller von Schönheitspflegeprodukten einen Bezugsvertrag für virtuellen Strom aus erneuerbaren Energiequellen ab
15.11. BUSINESS WIRE: C-Band Alliance reicht „Treasury Contribution Proposal“ bei der Federal Communications Commission ein
15.11. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Rekordrally hält an - Dow über 28 000 Punkten Dow Jones 28.004,89 +0,80%

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen