DAX ®12.754,69+0,05%TecDAX ®2.828,72-0,26%Dow Jones26.788,10-0,15%NASDAQ 1007.874,62-0,83%
finanztreff.de

Aktien Schweiz fester - Beilegung der Italien-Krise stützt

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Mit Gewinnen hat der schweizerische Aktienmarkt am Donnerstag den Handel beendet. Teilnehmer verwiesen zur Begründung vor allem auf die positiven Nachrichten aus Italien, wo sich die Fünf-Sterne-Bewegung und die Sozialdemokraten auf eine neue Regierung geeinigt haben - und damit Neuwahlen verhindert haben. Zudem dürfte damit ein möglicher Konfrontationskurs mit Brüssel in Sachen Haushalt wohl vermieden werden. Dies sorgte für Erleichterung.

Allerdings stehe die Erholung auf tönernen Füßen, denn die Blicke sind weiterhin auf den Handelsstreit zwischen den USA und China gerichtet, hieß es. Das chinesische Handelsministerium hatte erklärt, dass Peking und Washington "in effektiver Kommunikation" bleiben. Beide Seiten diskutierten immer noch darüber, ob sie die für September geplanten Gespräche fortsetzen sollten, sagte Sprecher Gao Feng. Er sprach jedoch auch die Warnung aus, dass China umfangreiche Gegenmaßnahmen gegen die höheren US-Zölle ergreifen könnte. Schon zu oft seien die Erwartungen an eine mögliche Lösung enttäuscht worden, sagte ein Beobachter.

Der SMI gewann 0,8 Prozent auf 9.838 Punkte und schloss damit nur knapp unter seinem Tageshoch. Alle 20 SMI-Werte legten zu. Umgesetzt wurden 46,02 (zuvor: 42,34) Millionen Aktien.

Von der Erholung an den Börsen profitierten vor allem die Konjunkturwerte. So wurde der SMI von ABB angeführt, die um 2,0 Prozent zulegten. Swatch und Givaudan gewannen 1,3 bzw. 1,9 Prozent. Die defensiven Pharmawerte hinkten der positiven Entwicklung des Gesamtmarktes dagegen hinterher. Novartis gewannen nur 0,3 Prozent, Alcon 0,8 Prozent und Roche 0,1 Prozent. Roche hat die Zulassung für sein Krebsmedikament Tecentriq in der EU in einer neuen Indikation erhalten.

Für die Aktien der UBS ging es um 1,2 Prozent nach oben. Die Schweizer Bank baut den Vorstand um. Wie das Unternehmen mitteilte, haben sich Ulrich Koerner und Martin Blessing entschieden, die Konzernleitung zu verlassen. Neu in das Führungsgremium werden Suni Harford und Iqbal Khan aufgenommen.

Außerhalb des SMI verzeichnete die Temenos-Aktie ein Plus von 2,8 Prozent. Der Bankensoftwarehersteller übernimmt das US-Unternehmen Kony für rund 560 Millionen Dollar. Temenos übernehme damit die Nummer 1 im US-amerikanischen digitalen Bankenbereich und stärke dadurch das US-Geschäft, so Vontobel. Die Analysten sprachen von einer sinnvollen Wertschöpfung und nachhaltigen Synergieeffekten.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/sha

END) Dow Jones Newswires

August 29, 2019 11:52 ET ( 15:52 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

ABB LTD ADR/1 SF 2,50
ABB LTD ADR/1 SF 2,50 - Performance (3 Monate) 16,80 +5,18%
EUR +0,83
Porträt - Chart
Nachrichten
21.10. ABB und Keppel wollen autonomen Schiffsbetrieb entwickeln ABB LTD ADR/1 SF 2,50 16,80 +5,18%
15.10. Aktien Schweiz freundlich - Brexit-Hoffnung stützt ABB LTD ADR/1 SF 2,50 16,80 +5,18%
03.10. Aktien Schweiz von weiteren schwachen US-Daten nur kurz belastet ABB LTD ADR/1 SF 2,50 16,80 +5,18%
Weitere Wertpapiere...
ABB LTD. NA SF 0,12 17,58 ±0,00%
EUR ±0,00
ROCHE HLDG AG GEN. 264,40 +0,80%
EUR +2,10
ROCHE HLDG AG INH. SF 1 261,00 -1,14%
EUR -3,00
SWATCH GRP AG INH.SF 2,25 237,50 -0,96%
EUR -2,30
TEMENOS AG NAM. SF 5 125,70 -2,56%
EUR -3,30
SMI ® 10.017,35 +0,26%
PKT +25,93
SPI® TR 12.105,12 +0,19%
PKT +22,53
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 33,20 ±0,00%
EUR ±0,00
SWATCH GR.ADR 1/20/SF2,25 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
TEMENOS AG UNSP.ADR/1 127,14 +0,36%
EUR +0,46
UBS GROUP AG SF -,10 10,40 -0,86%
EUR -0,09
ALCON AG NAM. SF -,04 52,00 ±0,00%
EUR ±0,00
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Glauben Sie, dass der Brexittermin tatsächlich noch einmal verlegt wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen