DAX ®12.389,62+0,14%TecDAX ®2.895,31+0,54%Dow Jones27.041,71-0,25%NASDAQ 1007.848,68-0,51%
finanztreff.de

Aktien Schweiz fester - Hoffnung im Handelsstreit stützt

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Hoffnungen auf Fortschritte in den Handelsgesprächen USA-China haben den schweizerischen Aktienmarkt am Mittwoch gestützt. China hat Entgegenkommen signalisiert, indem es eine Liste mit Importprodukten aus den USA erstellt hat, die im Zuge der Vorbereitung einer neuen Gesprächsrunde im Oktober von Strafzöllen ausgenommen werden.

Daneben richteten sich die Blicke hoffnungsvoll auf die Sitzung der Europäischen Zentralbank (EZB) am Donnerstag. Börsianer bewegt vor allem die Frage, ob die EZB ein neues Wertpapierkaufprogramm (Quantitative Easing - QE) auflegen wird. Galt dies in der Vorwoche noch nahezu als ausgemachte Sache, wird die Chance dafür nun nur noch 5 0:50 gesehen.

Der SMI gewann 0,8 Prozent auf 10.099 Punkte. An sein Rekordhoch vom Montag bei 10.109 Punkten kam der Index indessen noch nicht wieder heran. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 19 Kursgewinner und eine unveränderte Aktie gegenüber. Umgesetzt wurden 70,39 (zuvor: 105,35) Millionen Aktien.

Der Kurs des Sanitärprodukteherstellers Geberit kletterte um 2,8 Prozent auf 478 Franken und führte damit den SMI an. Die Analysten von Berenberg hatten die Aktie auf Hold von Sell hochgestuft und das Kursziel auf 430 von 230 Franken erhöht.

An zweiter und dritter Stelle auf der Gewinnerliste folgten die Aktien der beiden Luxusgüterkonzerne Richemont und Swatch, für die China ein wichtiger Absatzmarkt ist. Richemont verbesserten sich um 2,4 Prozent und Swatch um 2,3 Prozent.

Die zuletzt geschmähten SMI-Schwergewichte erholten sich leicht. Nestle schlossen 0,4 Prozent höher. Novartis gewannen 0,7 Prozent. Roche traten mit einem Aufschlag von 2 Rappen praktisch auf der Stelle.

Bankenwerte waren erneut gesucht. Sie hatten schon an den beiden Vortagen von den gestiegenen Marktzinsen profitiert. Credit Suisse gewannen 1,6 und UBS 1,3 Prozent.

Unter den Nebenwerten brachen Schmolz & Bickenbach um 8,1 Prozent ein. Der Stahlkonzern hatte seine Jahresgewinnprognose 2019 gesenkt. Auch die Halbjahrszahlen des vor allem für seine Glaskunst bekannten Luxusgüterherstellers Lalique kamen nicht gut an. Die Aktie verbuchte ein Minus von gut 5 Prozent.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/cln/mgo

END) Dow Jones Newswires

September 11, 2019 11:50 ET ( 15:50 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

NOVARTIS NAM. SF 0,50
NOVARTIS NAM.     SF 0,50 - Performance (3 Monate) 80,16 -0,27%
EUR -0,22
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
17.09. GOLDMAN SACHS Positiv
16.09. DEUTSCHE BANK Neutral
13.09. GOLDMAN SACHS Positiv
Nachrichten
14:30 *DJ Positive results from Novartis five-year VERIFY study in type 2 diabetes demonstrate long-term clinical benefits of early combination treatment with Galvus(R) and metformin
14:30 Press Release: Positive results from Novartis five-year VERIFY study in type 2 diabetes demonstrate long-term clinical benefits of early combination treatment with Galvus(R) and metformin
14:30 Press Release: Positive results from Novartis -2-
Weitere Wertpapiere...
ROCHE HLDG AG GEN. 245,60 -0,14%
EUR -0,35
CRED.SUISSE GRP NA SF-,04 10,48 -1,22%
EUR -0,13
GEBERIT AG NA DISP. SF-10 407,40 -0,02%
EUR -0,10
NESTLE NAM. ADR/1 SF 1 96,50 +0,62%
EUR +0,59
NOVARTIS NAM. ADR 1 77,74 -0,75%
EUR -0,59
ROCHE HLDG AG INH. SF 1 247,60 +0,81%
EUR +2,00
SCHMOLZ + BICKENB.AG 0,408 +1,87%
EUR +0,008
SWATCH GRP AG INH.SF 2,25 250,60 -0,59%
EUR -1,50
CREDIT SUISSE GP AG ADR 1 11,35 -2,59%
EUR -0,30
SMI 10.035,00 +0,21%
PKT +21,18
SPI® TR 12.152,90 +0,13%
PKT +15,18
LALIQUE GROUP N 36,40 -0,55%
CHF -0,20
NESTLE NAM. SF-,10 90,53 -0,08%
EUR -0,07
FIN.RICHE. A ADR 1/10/SF1 6,98 +0,01%
EUR +0,00
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 31,30 +1,85%
EUR +0,57
SWATCH GR.ADR 1/20/SF2,25 11,64 -4,04%
EUR -0,49
CIE FIN.RICHEMONT SF 1 74,18 -0,48%
EUR -0,36
UBS GROUP AG SF -,10 10,46 +0,63%
EUR +0,07
+ alle anzeigen
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die CDU-Chefin sagt der Bürokratie den Kampf an und möchte, dass es eine antragslose Auszahlung von Kinder- und Elterngeld erfolgt. Haben Sie das Gefühl, dass die Bürokratie in den letzten Jahren immer mehr zugenommen hat?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen