DAX ®12.219,02+0,50%TecDAX ®2.867,02-1,40%Dow Jones26.427,98+0,69%NASDAQ 1007.476,77-0,24%
finanztreff.de

Aktien Schweiz gehen mit kleinen Aufschlägen ins Wochenende

| Quelle: Dow Jones Newswire Web | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Der schweizerische Aktienmarkt ist am Freitag von Abgaben bei Roche gebremst worden. Doch war auch so die Bereitschaft erkennbar, mit nicht zuviel Risiko in den Büchern ins Wochenende zu gehen. Gleichwohl zählten die zyklischen Konjunkturwerte Swatch, Richemont und Geberit mit Aufschlägen von rund 0,9 Prozent zu den klaren Gewinnern. Doch ohne Lösung im Handelsstreit zwischen den USA und China sei die Marke von 9.000 Punkten im SMI illusorisch, hieß es im Handel. Doch brächten hier wohl erst die US-Zwischenwahlen im November Klärung. Die US-Konjunkturdaten am Nachmittag setzten indes keine großen Akzente.

Für Unmut am Aktienmarkt sorgte einmal mehr der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan. Dieser hatte erklärt, dass er nur für einen bestimmten Zeitraum höhere Leitzinsen dulde. Seine Kommentare folgten auf die Entscheidung der Zentralbank, den Leitzins erstmals seit einem Jahrzehnt wieder über die Inflation hinaus anzuheben. "Es gibt deine Unabhängigkeit", sagte Erdogan mit Blick auf den Zentralbankchef. "Wir werden nun sehen, was die Ergebnisse dieser Unabhängigkeit sind. Das ist meine Zeit der Geduld, diese Geduld hat eine Grenze", so Erdogan.

Der SMI gewann 0,1 Prozent auf 8.970 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 14 Kursgewinner und fünf -verlierer gegenüber, unverändert schloss eine Aktie. Umgesetzt wurden 30,9 (zuvor: 35,88) Millionen Aktien.

Den schwächsten SMI-Wert stellten Roche mit einem 0,5 Abschlag von Prozent. Das Pharmaunternehmen sieht sich wachsender Konkurrenz durch günstigere Biosimilar ausgesetzt. Laut einem Agenturbericht rechnet Roche bis 2022 mit einer Umsatzlücke von 10 Milliarden Dollar.

Gemäß den Marktstrategen der Deutschen Bank dürften sich die Renditen zehnjähriger Bundesanleihen aus Deutschland bis Ende Januar auf 0,80 Prozent nahezu verdoppeln. Dies sollten sich am Aktienmarkt diejenigen Unternehmen zunutze machen, die von steigenden Zinsen profitierten. Zu diesen zählten die Bank auch die Credit Suisse. Deren Titel legten um 0,4 Prozent zu. Unter den Nebenwerten verloren Coltene 2,0 Prozent. Die außerordentliche Generalversammlung hatte sämtliche Anträge des Verwaltungsrates durchgewunken - darunter auch den über eine Kapitalerhöhung.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf/ros

END) Dow Jones Newswires

September 14, 2018 11:49 ET ( 15:49 GMT)

Copyright (c) 2018 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

COLTENE HLDG AG NAM.SF0,1
COLTENE HLDG AG NAM.SF0,1 - Performance (3 Monate) 101,40 +5,93%
EUR +5,67
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
14.09. Aktien Schweiz gehen mit kleinen Aufschlägen ins Wochenende
14.09. Coltene-Aktionäre machen Weg für Übernahmen frei – Kapitalerhöhung bewilligt
13.09. Coltene: Bezugsrechtsangebot für Grossübernahme soll 62,5 Mio Fr. einbringen
Weitere Wertpapiere...
ROCHE HLDG AG GEN. 208,65 -0,41%
EUR -0,86
CRED.SUISSE GRP NA SF-,04 12,92 +0,74%
EUR +0,09
GEBERIT AG NA DISP. SF-10 399,85 -0,52%
EUR -2,08
ROCHE HLDG AG INH. SF 1 211,00 -0,38%
EUR -0,80
SWATCH GRP AG INH.SF 2,25 340,67 -0,67%
EUR -2,30
CREDIT SUISSE GP AG ADR 1 13,54 -0,80%
EUR -0,11
SMI 8.947,64 +0,05%
PKT +4,77
SPI® TR 10.662,87 +0,21%
PKT +22,83
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 25,84 -2,25%
EUR -0,59
SWATCH GR.ADR 1/20/SF2,25 16,30 ±0,00%
EUR ±0,00
CIE FIN.RICHEMONT SF 1 69,50 -3,15%
EUR -2,26
+ alle anzeigen
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Huawei will nächstes Jahr ein faltbares Smartphone herausbringen. Glauben Sie, dass das wirklich kommt?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen