DAX ®13.207,01-0,26%TecDAX ®3.019,01+0,67%Dow Jones28.036,22+0,11%NASDAQ 1008.328,48+0,16%
finanztreff.de

Aktien Schweiz schließen knapp behauptet - Novartis-Minus bremst

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Wie schon am Dienstag hat der Schweizer Aktienmarkt auch am Mittwoch zwischenzeitliche moderate Gewinne nicht halten können. Zwar gab es deutlich mehr Gewinner- als Verliereraktien im Leitindex SMI, allerdings fiel das Minus beim Schwergewicht Novartis aus dem Rahmen. Wie auch an den Nachbarplätzen in Europa dominierten Konjunktursorgen wie auch Ängste vor einem globalen Abwertungswettlauf angesichts teils aggressiv erscheinender Zinssenkungen in Neuseeland, Thailand und Indien das Geschehen, dennoch konnten sich vielfach die Kurse etwas erholen nach den vorangegangenen herben Verlusten.

Der SMI verlor 0,2 Prozent auf 9.534 Punkte. Bei den 20 SMI-Werten standen sich 15 Kursgewinner und fünf -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 78,98 (zuvor: 65,54) Millionen Aktien.

Im Zaum gehalten wurde der SMI maßgeblich vom Schwergewicht Novartis. Dessen Kurs vollführte das nach, was er bereits am Vorabend an der Wall Street gemacht hatte. Er fiel um 2,9 Prozent, weil die Novartis-Tochter Avexis gegenüber der US-Gesundheitsbehörde FDA eingeräumt hatte, dass einige der Daten in ihrem Antrag auf Vermarktung der teuren Gentherapie Zolgensma manipuliert waren. Die FDA will die Situation nun überprüfen, äußerte sich aber zuversichtlich, dass Zolgensma auf dem Markt bleiben werde, und auch Novartis bekräftigte, weiterhin "von der Sicherheit, Qualität und Wirksamkeit von Zolgensma überzeugt" zu sein.

Daneben fanden sich bei den wenigen Verlieren im SMI geballt die Bankaktien . Sie gelten einerseits als konjunkturempfindlich, vor allem aber leiden die Kreditinstitute auch unter dem weltweit niedrigen Zinsniveau, weil es unter anderem die Kreditmargen erodiert. Credit Suisse, Julius Bär und UBS verloren zwischen 1,0 und 1,7 Prozent.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/gos/cln

END) Dow Jones Newswires

August 07, 2019 11:47 ET ( 15:47 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

NOVARTIS NAM. SF 0,50
NOVARTIS NAM.     SF 0,50 - Performance (3 Monate) 82,04 +0,51%
EUR +0,42
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
18.11. JPMORGAN Negativ
31.10. DEUTSCHE BANK Neutral
30.10. JPMORGAN Negativ
Nachrichten
18.11. Aktien Schweiz etwas fester - Handelsgespräche im Fokus NOVARTIS NAM. SF 0,50 82,04 +0,51%
18.11. dpa-AFX: JPMorgan belässt Novartis auf 'Underweight' - Ziel 82 Franken NOVARTIS NAM. SF 0,50 82,04 +0,51%

18.11.
Deutsche Bank X-markets
Novartis: Longsignal nach Turtle Trading Strategie (89.4 Euro, Long) NOVARTIS NAM. SF 0,50 82,04 +0,51%
Weitere Wertpapiere...
CRED.SUISSE GRP NA SF-,04 0,000 ±0,00%
EUR ±0,000
NOVARTIS NAM. ADR 1 81,50 +0,62%
EUR +0,50
CREDIT SUISSE GP AG ADR 1 10,17 +0,43%
EUR +0,04
SMI 10.330,00 +0,95%
PKT +96,77
SPI® TR 12.499,63 +0,31%
PKT +38,96
JUL. BAER GRP. NAM.SF-,02 43,03 -1,10%
EUR -0,48
JULIUS BAER GRP. ADR/1/5 8,45 +1,50%
EUR +0,13
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen