DAX ®13.070,72-0,27%TecDAX ®3.028,04-0,82%Dow Jones27.902,27-0,03%NASDAQ 1008.369,77+0,08%
finanztreff.de

Aktien Schweiz schließen leicht im Plus - Lonza unter Druck

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Leichte Gewinne hat die Aktienbörse in der Schweiz am Dienstag eingefahren. Nach vorübergehenden Verlusten nahm der Markt am Nachmittag etwas Fahrt auf, befördert von frischen Allzeithochs an der Wall Street. Teilnehmer setzten ihre Hoffnung auf eine Rede von US-Präsident Donald Trump vor dem Economic Club of New York kurz nach Börsenschluss in Europa. Angesichts des bereits gut gelaufenen Markts und diverser lastender Unsicherheiten blieben die Aufschläge aber bescheiden. Der SMI gewann 0,1 Prozent auf 10.314 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 15 Kursgewinner und vier -verlierer gegenüber, unverändert schlossen Swiss Re. Umgesetzt wurden 46,73 (zuvor: 36,03) Millionen Aktien.

Die Lonza-Aktie verlor 4,5 Prozent und hielt damit klar die rote Laterne im SMI. Der Chemiekonzern verliert seinen CEO Marc Funk. Funk habe persönliche Gründe für seinen Rücktritt, hieß es in der Lonza-Mitteilung. Der scheidende Vorstandschef werde bis Januar bleiben, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Die Experten von Morgan Stanley gehen davon aus, dass die Ziele des Unternehmens nicht tangiert seien, und Lonza habe betont, dass auch die Strategie von der Entscheidung nicht berührt werde. Es dürfte aber bei einigen Anlegern etwas Unsicherheit bestehen, bis ein neuer CEO gefunden sei, so Morgan Stanley.

Die AMS-Aktie verlor 3,6 Prozent. Die Übernahme der deutschen Osram ist wahrscheinlicher geworden, nachdem Osram-Vorstand und -Aufsichtsrat sich nun für AMS als Käufer ausgesprochen haben. Grundlage für den Sinneswandel der Osram-Führung ist eine umfangreiche Vereinbarung, die beide Seiten am Montagabend unterzeichneten. Osram habe von AMS zahlreiche Zugeständnisse im Hinblick auf die künftige Strategie bekommen, sagte Osram-Chef Olaf Berlien.

Novartis hat neue Daten zu seinem Mittel Cosentyx vorgelegt. Diese zeigten, dass das Mittel schon frühzeitig zu einer Linderung bei Patienten mit der Autoimmunerkrankung axiale Spondyloarthritis führt. Mit der gezeigten Verbesserung in der 16. Woche habe die Studie denn auch ihre Ziele erreicht, teilte Novartis weiter mit. Für die Aktie ging es um 0,8 Prozent nach oben, die Titel des Wettbewerbers Roche tendieren kaum verändert.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/raz/flf

END) Dow Jones Newswires

November 12, 2019 11:39 ET ( 16:39 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

NOVARTIS NAM. SF 0,50
NOVARTIS NAM.     SF 0,50 - Performance (3 Monate) 82,80 -1,41%
EUR -1,18
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
09.12. DEUTSCHE BANK Neutral
06.12. GOLDMAN SACHS Positiv
06.12. JPMORGAN Negativ
Nachrichten
09.12. *DJ Novartis Kymriah(R) demonstrates consistent efficacy and safety outcomes in US patients when used in real-world setting NOVARTIS NAM. SF 0,50 82,80 -1,41%
09.12. Press Release: Novartis Kymriah(R) demonstrates consistent efficacy and safety outcomes in US patients when used in real-world setting NOVARTIS NAM. SF 0,50 82,80 -1,41%
09.12. Press Release: Novartis Kymriah(R) demonstrates -2- NOVARTIS NAM. SF 0,50 82,80 -1,41%
Weitere Wertpapiere...
ROCHE HLDG AG GEN. 278,20 +0,54%
EUR +1,50
LONZA GROUP AG NA SF 1 304,60 -0,91%
EUR -2,80
NOVARTIS NAM. ADR 1 83,00 -2,35%
EUR -2,00
ROCHE HLDG AG INH. SF 1 272,00 -1,81%
EUR -5,00
SMI 10.380,00 -0,53%
PKT -54,89
SPI® TR 12.561,99 -0,49%
PKT -62,00
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 34,60 -2,26%
EUR -0,80
AMS AG 40,27 -3,54%
EUR -1,48
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Zahl der Börsengänge ist 2019 so niedrig wie seit der Finanzkrise vor zehn Jahren. Nächstes Jahr soll aber besser werden, meint das Beratungsunternehmen Kirchhoff. Glauben Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen