DAX ®12.687,53+0,10%TecDAX ®3.028,24-0,95%Dow Jones27.773,73+1,24%NASDAQ 10011.089,50-0,45%
finanztreff.de

Aktien Schweiz schwächer - Zurückhaltung vor dem Wochenende

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Mit Abgaben hat der schweizerische Aktienmarkt den letzten Handelstag der Woche beendet. Anfänglich hatte es noch nach einer moderaten Erholung von den kräftigen Abgaben des Vortages ausgesehen, doch am Nachmittag drehte der SMI erneut ins Minus. Marktteilnehmer verwiesen unter anderem auf die Kurse an der Wall Street, die nach Eröffnungsgewinnen ebenfalls in negatives Terrain gerutscht waren. "Es ist wie jeden Freitag, vor dem Wochenende werden die Anleger vorsichtig", sagte ein Aktienhändler.

Der SMI verlor 0,9 Prozent auf 10.006 Punkte. Im Tagestief hatte der Index schon bei 9.985 Punkten gelegen. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 15 Kursverlierer und fünf -gewinner gegenüber. Umgesetzt wurden 63,34 (zuvor: 61,55) Millionen Aktien.

Die Zahl der Belastungsfaktoren hat allerdings auch nicht abgenommen. Weiter sorgten sich die Investoren vor einer möglichen zweiten Corona-Welle. Dazu kamen weitere desaströse BIP-Daten aus dem zweiten Quartal. So brach in Frankreich das BIP um 13,8 Prozent und in Spanien sogar um 18,5 Prozent zum Vorquartal ein. Die Wirtschaft in der Eurozone schrumpfte im zweiten Quartal um 12,1 Prozent gegenüber dem Vorquartal - ein historischer Absturz.

Daneben belastete weiterhin die Unentschlossenheit der US-Parteien, sich auf ein neues Hilfspaket zu einigen. Die Zeit drängte - die bisherige Regelung lief in der Nacht zum Samstag aus. Und zu allem Übel hatte US-Präsident Donald Trump eine mögliche Verschiebung der Präsidentschaftswahlen ins Spiel gebracht. Damit war eine Vertiefung der politischen Gräben bis hin zu einer Verfassungskrise nicht ausgeschlossen.

Zudem stand zum Wochenausklang erneut die Berichtssaison im Fokus. Für die Aktie von Swiss Re ging es um 0,8 Prozent nach oben. Auch wenn die Halbjahresergebnisse unter den Marktschätzungen lägen, so kämen sie nicht überraschend, urteilte Morgan Stanley. Der Rückversicherer habe bereits am 22. Juli deutliche Verluste in Aussicht gestellt. Von der DZ Bank hieß es, die Transparenz über die aus der Corona-Krise resultierenden Belastungen habe sich verbessert und es bestehe eine gute Chance für eine Trendwende im zweiten Halbjahr 2020.

Die Aktien der CS Group stiegen um 2,7 Prozent und führten damit die Gewinnerliste im SMI an. Die Bank hatte am Vortag Quartalszahlen veröffentlicht. Nun gab es eine Reihe positiver Analysten-Kommentare. Im Fahrwasser gewannen die Aktien der UBS 0,7 Prozent.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/ros/flf

END) Dow Jones Newswires

July 31, 2020 11:47 ET ( 15:47 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Credit Swiss AG
Credit Swiss AG - Performance (3 Monate) 9,45 +5,28%
EUR +0,47
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
06.08. DEUTSCHE BANK Positiv
30.07. JPMORGAN Neutral
30.07. MORGAN STANLEY Positiv
Nachrichten
17:42 Aktien Schweiz schließen gut behauptet - Finanzwerte fest Hoffmann La-Roche AG Genussschein 290,45 -1,38%
06.08. dpa-AFX: Deutsche Bank hebt Ziel für Credit Suisse auf 12 Franken - 'Buy' Credit Swiss AG 9,45 +5,28%
04.08. Aktien Schweiz schließen nach Gewinnmitnahmen leichter ABB LTD ADR/1 SF 2,50 21,80 -0,91%
Weitere Wertpapiere...
CREDIT SUISSE GP AG ADR 1 9,25 +5,11%
EUR +0,45
SMI 10.120,00 +0,52%
PKT +51,97
SPI® TR 12.511,72 +0,11%
PKT +13,19
Swiss Re AG 66,54 +0,73%
EUR +0,48
SWISS RE AG SP.ADR SF-,10 18,03 +5,81%
EUR +0,99
UBS Group AG 10,35 +2,17%
EUR +0,22
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 33 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen