DAX®13.786,29-0,67%TecDAX®3.346,40-0,65%Dow Jones 3030.932,37-1,50%Nasdaq 10012.909,44+0,63%
finanztreff.de

Aktien Schweiz setzen Erholung fort

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
ZÜRICH (Dow Jones)Der schweizerische Aktienmarkt hat den dritten Erholungstag in Folge verbucht. Die Stimmung sei aber weiter angeschlagen, hieß es. In der Schweiz kletterten die Fallzahlen bei Neuinfektionen mit dem Coronavirus weiter. Schlüssige Argumente für die erneut gestiegenen Aktienkurse fanden Händler kaum, schließlich sei die Wall Street als globale Leitbörse am Vortag trotz der überraschenden Leitzinssenkung in den USA abgestürzt. Etwas Unterstützung für die europäischen Börsen machten Händler im "Super Tuesday" der US-Demokraten aus. Hier hatte Joe Biden besser abgeschnitten als befürchtet und zu Bernie Sanders, der als "Schreckgespenst" aller Börsianer gilt, aufgeschlossen.

Der SMI gewann 1,6 Prozent auf 10.251 Punkte. Unter den 20 SMI-Werten standen sich 16 Kursgewinner und vier -verlierer gegenüber. Umgesetzt wurden 89,21 (zuvor: 119,34) Millionen Aktien.

Dass Anleger trotz steigender Aktienkurse nicht zu sehr ins Risiko gingen, zeigte ein Blick auf die größten Gewinner. Mit Swisscom, Roche, Nestle und Novartis lagen gleich vier defensive Werte an der SMI-Spitze mit Aufschlägen von bis zu 3,5 Prozent. Die Aktien des Pharmakonzerns Roche (plus 3,1 Prozent) profitierten nicht nur von ihrem defensiven Charakter, es fanden sich auch handfeste Argumente. Für ein neu entwickeltes System zur Früherkennung von Leberkrebs hatte Roche von der US-Gesundheitsbehörde FDA den Durchbruchstatus erhalten. Damit beschleunigt sich das Zulassungsverfahren.

Der Bankensektor neigte zu Schwäche: Credit Suisse gewannen magere 0,1 Prozent und UBS gaben 0,1 Prozent ab - Julius Bär verbilligten sich um 0,3 Prozent. Händler verwiesen auf die US-Zinssenkung vom Vortag als Belastungsfaktor. Die Rendite zehnjähriger US-Staatsanleihen war auf ein Rekordtief unter der Marke von 1,0 Prozent gesunken. Fallende Renditen und Zinsen belasten das Geschäft der Banken.

Geschäftszahlen kamen derweil aus der zweiten und dritten Reihe: So legten unter anderem Helvetia (minus 0,2 Prozent), Dormakaba (minus 7,5 Prozent), Bucher (plus 0,1 Prozent), Siegfried (minus 4,1 Prozent) und Jungfraubahn Holding (minus 0,4 Prozent) vor.

Kontakt zum Autor: maerkte.de@dowjones.com

DJG/flf/ros

END) Dow Jones Newswires

March 04, 2020 11:54 ET ( 16:54 GMT)

Copyright (c) 2020 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

Bucher Industries Holding
Bucher Industries Holding - Performance (3 Monate) 401,40 -0,20%
EUR -0,80
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Nachrichten
09.09. Aktien Schweiz von positivem Börsenumfeld nach oben getragen Bucher Industries Holding 401,40 -0,20%
04.03. Aktien Schweiz setzen Erholung fort Bucher Industries Holding 401,40 -0,20%
Weitere Wertpapiere...
Novartis AG 70,36 -3,14%
EUR -2,28
Hoffmann La-Roche AG Genussschein 268,25 -2,86%
EUR -7,90
Credit Swiss AG 12,13 +0,71%
EUR +0,09
Jungfraubahn Holding AG 132,80 +0,31%
EUR +0,40
dormakaba Holding AG 507,00 +0,90%
EUR +4,50
NESTLE NAM. ADR/1 SF 1 87,80 +0,46%
EUR +0,40
NOVARTIS NAM. ADR 1 71,50 -1,38%
EUR -1,00
Hoffmann La-Roche AG 276,20 -1,15%
EUR -3,20
SWISSCOM AG ADR 1/10/SF25 45,00 -4,66%
EUR -2,20
Swisscom AG 422,40 -0,14%
EUR -0,60
Siegfried Holding AG 654,50 +3,81%
EUR +24,00
CREDIT SUISSE GP AG ADR 1 12,00 +3,45%
EUR +0,40
SMI-Indikation 10.525,00 +0,03%
PKT +2,78
SPI® Swiss Performance Index (Total Return) 13.134,38 -1,32%
PKT -175,48
Nestlé S.A. 88,33 +2,67%
EUR +2,30
ROCHE HLDG SP.ADR 1/8 34,00 -3,41%
EUR -1,20
Julius Bär Group AG 51,88 +3,47%
EUR +1,74
JULIUS BAER GRP. ADR/1/5 9,75 -0,81%
EUR -0,08
UBS Group AG 12,83 -2,06%
EUR -0,27
HELVETIA HLDG NA SF 0,02 92,00 -0,54%
EUR -0,50
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 09 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen