DAX ®13.092,46+0,29%TecDAX ®3.038,42+0,04%S&P FUTURE3.119,30+0,29%Nasdaq 100 Future8.289,50-0,07%
finanztreff.de

Aktien Wien Schluss: ATX etwas höher

| Quelle: dpa-AFX (SW) | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Dienstag mit einem kleinen Kursplus geschlossen. Der ATX +0,45% stieg leicht um 6,29 Punkte oder 0,19 Prozent auf 3234,06 Einheiten. Damit lag die tatsächliche Entwicklung des Leitindex rund 13 Punkte unter der heutigen Händlerprognose im APA-Konsensus von 3247,00 Punkten.

Das internationale Börsenumfeld zeigte sich mehrheitlich im grünen Bereich. Für etwas Auftrieb sorgten laut Marktbeobachtern Gerüchte, dass US-Präsident Trump die Entscheidung über eine Verhängung von Strafzöllen auf EU-Importfahrzeuge erneut verschieben könnte. Am Abend wird Trump in New York eine Rede vor einem Wirtschaftsklub halten. Anleger erhoffen sich daraus neue Erkenntnisse zum weiteren Vorgehen im Handelskonflikt.

Börsianer schätzen die deutschen Konjunkturaussichten so gut ein wie seit einem halben Jahr nicht mehr, war am späteren Vormittag bekannt geworden. Das Barometer ihrer Erwartungen für die nächsten sechs Monate stieg im November überraschend kräftig um 20,7 Zähler auf minus 2,1 Punkte, wie das Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) mitteilte. Ökonomen hatten lediglich mit einem Anstieg auf minus 13,0 Zähler gerechnet.

Zu den Aktien im Blickpunkt zählten am Berichtstag Rosenbauer, die nach Ergebnisvorlage um 3,31 Prozent tiefer schlossen und damit die Verliererliste im prime market anführten. Der auf Feuerwehr- und Löschfahrzeuge spezialisierte Konzern hat in den ersten neun Monaten des Jahres einen niedrigeren Gewinn verbucht. Die Umsatzerlöse stiegen.

Unter den Indexschwergewichten konnten sich Bawag -0,48% um 2,62 Prozent verbessern. Voestalpine +1,04% gewannen um 1,00 Prozent und Andritz -0,22% legten um 0,81 Prozent zu. Aktien der Erste Group +0,71% schlossen um 0,80 Prozent höher. Schwächer tendierten hingegen Wienerberger +0,95% mit minus 1,68 Prozent.

Klar fester zeigten sich unter den Einzelwerten auch Palfinger -1,09% und stiegen um 3,10 Prozent. Addiko Bank schlossen um 1,76 Prozent höher und AMAG gewannen 1,25 Prozent./ger/APA/jsl


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Was wünschen Sie sich von der Großen Koalition?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen