DAX ®12.406,91+0,61%TecDAX ®2.930,24+0,45%S&P FUTURE2.863,80+0,18%Nasdaq 100 Future7.403,75+0,23%
finanztreff.de

Aktien Wien Schluss: Kursgewinne in freundlichem Umfeld

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Donnerstag in einem freundlichen europäischen Börsenumfeld im Plus geschlossen. Der ATX stieg um 0,57 Prozent auf 3510,28 Einheiten. Auf Unternehmensseite standen in Wien zwei Zahlenvorlagen am Programm, die jedoch keine größeren Kursreaktionen hervorriefen.

So legten die Aktien von Mayr-Melnhof nur moderat um 0,32 Prozent auf 124,20 Euro, nachdem der Kartonhersteller für das erste Quartal 2018 sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn Zuwächse gemeldet hatte. Die Anteilsscheine der Valneva schlossen unverändert bei 4,05 Euro. Das Impfstoffunternehmen konnte im ersten Quartal 2018 die Umsatzerlöse von 28,4 auf 32,1 Millionen Euro steigern. Unter dem Strich verdiente Valneva 1,5 Millionen Euro.

Abseits der Berichtssaison setzten die Titel des Leiterplattenherstellers AT&S ihre Talfahrt fort. Mit einem Minus von 3,23 Prozent auf 18,00 Euro waren sie schwächster ATX-Wert und knüpften an ihre satten Vortagesverluste von knapp fünfeinhalb Prozent an. Seit der Zahlenvorlage am vergangenen Dienstag haben sie mittlerweile 20 Prozent ihres Werts eingebüßt.

Im Branchenvergleich konnten die Ölwerte überdurchschnittlich zulegen. Die Aktien von Schoeller-Bleckmann gewannen 1,59 Prozent auf 108,80 Euro, während die Titel der OMV 0,78 Prozent auf 54,34 Euro zulegten. Die Ölpreise lagen am Nachmittag klar im Plus, der Preis für Brent stieg erstmals seit November 2014 über die Marke von 80 Dollar pro Barrel./dkm/mad/APA/edh


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Bank of England befürchtet Jobverluste durch künstliche Intelligenz. Andere sehen das als Chance für neue Arbeitsplätze. Wie sehen Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen