DAX®13.614,07-0,05%TecDAX®3.394,69-0,16%Dow Jones 3030.622,16+1,05%Nasdaq 10013.185,96+0,56%
finanztreff.de

Aktien Wien Schluss: Ruhiger Wochenausklang an US-Fenstertag

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Freitag mit Gewinnen geschlossen. Der ATX stieg um 0,78 Prozent auf 2598,96 Zähler. Der ATX Prime legte 0,77 Prozent auf 1323,61 Punkte zu. Der Wochenausklang verlief weitgehend ruhig.

Wichtige Nachrichten lagen kaum vor, zudem dürfte sich der Fenstertag in den USA auch an Europas Börsen in geringerer Aktivität niedergeschlagen haben. Weiter gestützt wurden die Börsen aber von der Aussicht auf möglicherweise bald verfügbare Corona-Impfstoffe.

Gut gesucht waren am Freitag Verbund und fanden sich mit einem Plus von 5,26 Prozent auf 59,00 Euro an der Spitze im prime market. Gute Nachfrage gab es nach einer Kurszielerhöhung auch in Raiffeisen Bank International (plus 2,70 Prozent auf 16,76 Euro). Die Analysten von Goldman Sachs haben ihr Kursziel für die RBI-Aktie einer Branchenstudie zuletzt von 17,0 auf 17,9 Euro erhöht und die Einstufung "neutral" bekräftigt.

Auch zu einigen anderen Bankwerten haben die Goldman-Analysten ihre Prognosen aktualisiert. Das Kursziel für die Erste Group wurde von 27,7 auf 29,8 Euro, jenes für die Addiko von 12,1 auf 13,1 Euro erhöht. Die Empfehlung "buy" für beide Aktien wurde bestätigt. An der Börse legten Addiko am Freitag 1,97 Prozent auf 9,84 Euro zu. Erste Group stiegen um 0,85 Prozent auf 24,98 Euro.

UBM-Aktien gewannen nach einer Kurszielerhöhung 0,86 Prozent auf 35,20 Euro. Die Analysten von Warburg Research haben ihr Kursziel für die Titel des Immobilienentwicklers von 47,0 auf 48,5 Euro leicht nach oben revidiert. Die Kaufempfehlung "Buy" wurde bestätigt.

Die größten Verlierer waren FACC und Porr mit einem Minus von jeweils 2,48 Prozent. Porr-Aktien hatten bereits am Vortag nach der Meldung von Ergebnissen mehr als zwei Prozent verloren. Unter den größeren Kursverlierern fanden sich auch einige Immobilienwerte wie CA Immo (minus 2,17 Prozent)./mik/sto/APA/nas


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

HSBC Trading TV

Werbung

Trading-Tipp

Börsen & Märkte

US-Marktüberblick

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Für den TecDAX brachte der Januar den Ausbruch über das Hoch vom Februar 2020 und damit einen wichtigen Befreiungsschlag. Aber kann diese Rallye noch lange so weitergehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen