DAX ®10.871,04+0,05%TecDAX ®2.514,61-0,21%S&P FUTURE2.608,00+0,10%Nasdaq 100 Future6.636,75+0,22%
finanztreff.de

Aktien Wien Schluss: Schwächer - Berichtssaison im Fokus

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Mittwoch schwächer geschlossen. Der ATX fiel um 0,64 Prozent auf 3426,19 Punkte. Europas Börsen zeigten sich nur wenig bewegt, die Sorgen wegen der jüngsten politischen Querelen in Washington nach dem Rauswurf von Außenminister Rex Tillerson durch Präsident Donald Trump dürften hier schon verdaut sein. Für Bewegung in Wien sorgte hingegen die laufende Bilanzvorlage der Konzerne.

Stark gesucht waren nach Meldung von Jahreszahlen des Verbunds etwa die Versorger. Verbund schlossen 3,68 Prozent fester. EVN gewannen 3,83 Prozent. Der Verbund hat 2017 aufgrund von Einmaleffekten weniger Gewinn ausgewiesen. Angesichts der guten operativen Ergebnisentwicklung wurde aber eine Erhöhung der Dividende von 0,29 auf 0,42 Euro je Aktie vorgeschlagen. Gute Nachfrage gab es bei den Schwergewichten auch in Voestalpine (plus 1,34 Prozent) und Wienerberger (plus 1,32 Prozent).

Negativ wurden an der Börse die Zahlen von Lenzing und Raiffeisen Bank International (RBI) aufgenommen. Lenzing-Aktien verloren 2,60 Prozent. Höhere Faserpreise und ein allgemein günstiges Marktumfeld haben Lenzing 2017 ein Rekordjahr beschert.

RBI-Aktien büßten bei gutem Volumen 2,20 Prozent ein. Für 2017 hat der Bankkonzern am Mittwoch einen Milliardengewinn berichtet. Auch mit dem Risikoabbau ist die Bank, die voriges Jahr die Fusion mit der Raiffeisen Zentralbank (RZB) durchgezogen hat, in den vergangenen Jahren vorangekommen.

Die größten Verlierer waren Rosenbauer mit einem Minus von 4,91 Prozent auf 50,40 Euro. Der Feuerwehrausrüster ist mit "Unregelmäßigkeiten in einer Beteiligungsgesellschaft in Deutschland" konfrontiert und muss "aus Basis der bisherigen Erkenntnisse" 3,5 Millionen Euro abschreiben, meldete die Firma.

Deutliche Verluste sahen auch Kapsch TrafficCom (minus 3,45 Prozent). Bei höherem Volumen schwach schossen OMV (minus 2,68 Prozent)./mik/rai/APA/jha


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DL9SXE ATX AUSTRIAN TRADE WaveXXL L 2570 (DBK) 7,288
DS795W ATX AUS WaveUnlimited S 3283.3015 (DBK) 7,074
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

ATX AUSTRIAN TRADED EUR
ATX AUSTRIAN TRADED EUR - Performance (3 Monate) 2.881,69 -1,04%
PKT -30,27
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
FACC AG INH.AKT. 14,86 +0,41%
TELEKOM AUSTRIA AG 6,51 ±0,00%
UNIQA INSURANCE GROUP AG 8,01 ±0,00%
WIENERBERGER 18,79 -0,05%
VERBUND AG INH. A 39,56 -0,40%
Flops
DO + CO AG 82,50 -1,55%
LENZING AG 80,35 -1,95%
OESTERREICH. POST AG 30,22 -2,07%
AT+S AUSTR.T.+SYSTEMT. 15,36 -2,17%
RAIFFEISEN BK INTL INH. 23,91 -3,59%
Nachrichten

10:42
Deutsche Bank X-markets
ATX: Neues 13-Wochentief (2878.8 Euro, Short)

10:42
Deutsche Bank X-markets
ATX: Neues 26-Wochentief (2878.8 Euro, Short)

10:42
Deutsche Bank X-markets
ATX: Shortsignal Slingshots (2878.8 Euro, Short)
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Black Pearl Digital AG: Investieren in die Blockchain war nie einfacher – jetzt zeichnen!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei zum Anlegerclub anmelden.
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 51 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen