DAX ®13.345,00+0,16%TecDAX ®3.157,65+0,19%Dow Jones28.734,45+0,04%NASDAQ 1009.101,61+0,12%
finanztreff.de

Aktien Wien Schluss: Starke US-Arbeitsmarktzahlen beflügeln

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WIEN (dpa-AFX) - Die Wiener Börse hat am Freitag sehr fest geschlossen. Der ATX stieg um 0,99 Prozent auf 3144,50 Punkte. Dank starker US-Arbeitsmarktdaten verzeichneten die internationalen Aktienbörsen einen erfreulichen Wochenausklang und der österreichische Aktienmarkt schloss sich der klar positiven Stimmung an. Die US-Wirtschaft hat im November deutlich mehr Arbeitsplätze geschaffen als erwartet und die Arbeitslosenquote sank gleichzeitig wieder auf den niedrigsten Stand seit dem Jahr 1969.

In Wien gestaltete sich die Meldungslage erneut sehr mager. Die DO&CO-Aktie gewann nach einer positiven Analysteneinschätzung zwei Prozent auf 79,90 Euro. Die Berenberg Bank hat ihre Kaufempfehlung "Buy" für die Aktien des Wiener Cateringunternehmens sowie das Kursziel in Höhe von 110,00 Euro erneut bestätigt.

An die Spitze der Kurslisten kletterten die Aktien von AMAG (plus 3,1 Prozent), Schoeller-Bleckmann (plus 2,9 Prozent), Voestalpine (plus 2,5 Prozent) und Lenzing (plus 2,4 Prozent).

Auch zur Vienna Insurance Group (VIG) wurde eine Analystenstimme publik. Die Experten der Raiffeisen Centrobank (RCB) haben ihre Analageempfehlung "Buy" für die Aktien des Versicherungskonzerns und auch das Kursziel von 29,00 Euro bestätigt. Die VIG-Titel verbuchten aber ein leichtes Minus von 0,2 Prozent auf 25,10 Euro.

Die Schwergewichte Raiffeisen Bank International (plus 1,7 Prozent), OMV (plus 0,8 Prozent) und Erste Group (plus 0,3 Prozent) gingen höher ins Wochenende./ste/APA/men


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Medienkonzern Axel Springer will sich von der Börse zurückziehen. Werden Sie das Unternehmen an der Börse vermissen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen