DAX ®11.244,54-0,85%TecDAX ®2.526,70-1,67%Dow Jones25.017,44-1,56%NASDAQ 1006.642,92-3,26%
finanztreff.de

Aktien Wien Schluss: Unsicherheit über Geopolitik und Geldpolitik belastet ATX

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
WIEN (dpa-AFX) - Geopolitische Unsicherheiten und steigende Renditen an den Anleihemärkten haben die Wiener Börse am Mittwoch belastet. Der ATX fiel um 1,15 Prozent auf 3490,50 Punkte.

Vor allem die Regierungsbildung in Italien verunsicherte die Märkte. In einem Entwurf des Koalitionsvertrages zwischen den euroskeptischen Parteien Fünf Sterne und Lega ist unter anderem von Szenarien zum Euro-Ausstieg und zum Schuldenerlass des Landes die Rede. Zudem sorgt eine mögliche Abwendung von der expansiven Geldpolitik der Notenbanken in Europa und den USA für Zurückhaltung bei den Anlegern.

Am Nachmittag standen in den USA Daten zur Industrieproduktion im Fokus, die im April erwartungsgemäß bereits den dritten Monat in Folge zugelegt hatte. Zuletzt waren gute Wirtschaftsdaten häufig als Signal für mehr geldpolitischen Spielraum der US-Notenbank angesehen worden. Am Vortag galt dies als Hauptgrund dafür, dass die Marktzinsen stiegen und Anleihen so für Anleger wieder attraktiver wurden.

Die Berichtssaison setzte sich mit Geschäftszahlen der österreichischen Post fort. So stiegen die Post-Aktien um 1,91 Prozent, nachdem der Briefzusteller solide ins Jahr gestartet war.

Raiffeisen Bank International fielen um 3,62 Prozent auf 29,01 Euro. Das ATX-Schwergewicht hatte am Vortag, nach starken Quartalszahlen über vier Prozent zugelegt. Bankwerte gehörten europaweit zu den schwächsten Werten. Auch Erste Group verloren 1,93 Prozent und Bawag 0,23 Prozent.

Hingegen kletterten die Aktien von Schoeller-Bleckmann um 1,52 Prozent./mad/APA/mis


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM1524 ATX AUSTRIAN TRADE WaveXXL L 2810 (DBK) 7,226
DL9237 ATX AUS WaveUnlimited S 3580.7602 (DBK) 7,259
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

ATX AUSTRIAN TRADED EUR
ATX AUSTRIAN TRADED EUR - Performance (3 Monate) 3.079,30 -1,75%
PKT -54,80
Porträt - Chart - Indexzusammensetzung
Tops Kurs %
UNIQA INSURANCE GROUP AG 8,32 -0,06%
RAIFFEISEN BK INTL INH. 26,43 -0,08%
VOESTALPINE AG 30,26 -0,40%
VIENNA INSURANCE GRP INH. 23,80 -0,50%
ANDRITZ AG 42,34 -1,07%
Flops
LENZING AG 79,00 -3,07%
AT+S AUSTR.T.+SYSTEMT. 17,62 -3,40%
WIENERBERGER 19,21 -3,66%
SCHOELLER-BLECKMANN OILF. 65,05 -4,06%
VERBUND AG INH. A 36,60 -4,29%
Nachrichten
19.11. Aktien Wien Schluss: ATX bricht um fast zwei Prozent ein

19.11.
Deutsche Bank X-markets
ATX: Neues 13-Wochentief (3120.8 Euro, Short)

19.11.
Deutsche Bank X-markets
ATX: Neues 26-Wochentief (3120.8 Euro, Short)
Werbung
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Wir machen Sie fit für die Börse!

Aktuelle Nachrichten, umfangreiche Hintergrundinformationen und essentielles Finanzwissen rund um das Thema Börse.

Jetzt kostenfrei anmelden!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Amazon-Chef Jeff Bezos glaubt daran, dass Amazon früher oder später scheitern wird. Große Konzerne hätten tendenziell eine Lebenserwartung von etwas über 30 Jahren. Glauben Sie auch, dass es Amazon irgendwann nicht mehr geben wird?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen