DAX ®13.025,82+0,08%TecDAX ®2.580,97+0,63%S&P FUTURE2.596,30+0,07%Nasdaq 100 Future6.394,00+0,07%
finanztreff.de

Aktienaufschwung geht 2018 weiter

| Quelle: PLT

Die Jahresendrally ist derzeit etwas ins Stocken geraten. Das Anfang November erreichte DAX-Allzeithoch bei 13 532 Zählern bröckelt zusehends ab – auch, weil Anleger Gewinne realsieren. Jetzt die Flinte ins Korn zu werfen, wäre allerdings die falsche Reaktion. Denn zum einen muss es das mit der Jahresendrally längst nicht gewesen sein und zum anderen sollten lansgam die Weichen für 2018 gestellt werden.

Vieles spricht dafür, dass der Trend weiter nach oben zeigt. Denn Crashs am Aktienmarkt gingen bisher immer mit wirtschaftlichen Krisen einher. Und die sind derzeit einfach nicht in Sicht. Der Aufschwung verläuft erstmals seit vielen Jahren auch weltweit synchron. Das Jahr 2017 hat viele Ökonomen positiv überrascht, die Wachstumsraten wurden regelmäßig nach oben korrigiert. Mit einem 0,8%-Wachstum der deutschen Wirtschaft im Q3 hatte niemand gerechnet. Die nach wie vor expansive Geldpolitik der Notenbanken treibt die Konjunktur an. Ein zeitnahes Ende, welches auch ein Ende des Aufschwungs einläuten könnte, ist nicht zu erwarten. Auch die Fed wird in Sachen Zinserhöhung sehr behutsam vorgehen. Ein hoher Ölpreis (immerhin wieder auf über 60 US-Dollar angestiegen) oder die immense Unternehmensverschuldung in China bergen zwar potenzielle Gefahren, haben aber (noch) nicht das Zeug für eine handfeste Krise.

Doch auch wenn dunkle Wolken am Konjunkturhimmel derzeit nicht in Sicht sind, sollten Anleger Rücksetzer immer auf dem Schirm haben. Ulrich Kater, Chefvolkswirt der DekaBank, rechnet 2018 mit einer längeren Korrekturphase. Es werde nicht nur nach oben gehen. Doch insgesamt erwartet auch er ein gutes Aktienjahr. Zumal ertragreiche Alternativen fehlen. Anleger sind mit Aktien weiter gut beraten. Besonders deutsche Titel aus der zweiten oder dritten Reihe laufen hervorragend (YTD MDAX: +19%; SDAX: 22%) und überzeugen auch aus operativer Sicht.

 

Quelle: PLATOW Medien GmbH

PLATOW Börse bestellen - 4 Wochen kostenfrei testen

Schlagworte:
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM2WDS MDAX ® WaveUnlimited L 23808.1964 (DBK) 9,306
DM2YRN MDAX ® WaveXXL S 28610 (DBK) 9,127

MDAX ®

Xetra 26.664,99 +0,19%
PKT 11:53:45 +49,83

zum Kursportrait
Im Artikel erwähnt...
DAX ®
SDAX ®
Brent Crude Öl Future (ICE)
BRENT I
Werbung
Werbung
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Anleger können seit letzter Woche in der Schweiz per Short Mini Futures auf fallende Bitcoin-Kurse setzen. Vermutlich wird es auch in Deutschland in der nächsten Zeit mehr Produkte auf Bitcoin geben. Sind Sie dafür, wenn auf Bitcoin mehr Produkte emittiert werden würden?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen