DAX ®13.146,74+0,58%TecDAX ®3.026,17-0,06%Dow Jones27.911,30+0,11%NASDAQ 1008.402,61+0,58%
finanztreff.de

Altmaier: Kohleausstiegsgesetz hoffentlich nächste Woche im Kabinett

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (Dow Jones)Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) setzt beim Kohleausstieg weiterhin auf einen schnellen Kompromiss mit der SPD. "Wir hoffen, dass wir in der kommenden Woche im Bundeskabinett das Kohleausstiegsgesetz beschließen werden", sagte Altmaier beim Treffen der EU-Energieminister in Brüssel. Ursprünglich hatte er den Entwurf schon am gestrigen Dienstag ins Kabinett einbringen wollen, scheiterte aber am Widerstand des SPD-geführten Umweltministeriums.

Streitpunkt ist noch immer der geplante bundesweite Mindestabstand von 1.000 Meter zwischen Windrädern und Wohngebieten, den Altmaier besonders restriktiv ausgelegt hatte. Demnach soll die Regelung auch schon ab fünf Häusern gelten, selbst wenn diese noch nicht errichtet sind. Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD) lehnt den Vorschlag ab, da dies die für Windenergie verfügbaren Flächen drastisch reduzieren würde. In der vergangenen Woche hatte Altmaier zunächst vorgeschlagen, die Vorgaben für die Erneuerbaren Energien ganz aus dem Kohleausstiegsgesetz zu streichen, kündigte am Montag aber eine Kehrtwende an. Die Bestimmungen sollen nun doch im Entwurf bleiben. Offen ist, wie eine Einigung mit der SPD erzielt werden soll. Auch die neuen SPD-Vorsitzenden Norbert Walter-Borjans und Saskia Esken hatten Nachbesserungen beim Klimaschutz gefordert. Das Thema wird auch beim SPD-Bundesparteitag eine Rolle spielen.

In Brüssel verteidigte Altmaier zudem das vergleichsweise späte Ende der Kohleverstromung in Deutschland bis 2038. Frankreich und andere Staaten würden etwas früher aussteigen, weil sie sehr viel Kernkraft hätten und Deutschland 2022 zugleich aus der Kernenergie aussteige. Beim Klimaschutz habe die Bundesrepublik "trotzdem sehr ambitionierte Ziele festgelegt und wir werden alles tun, um sie zu erreichen", so der CDU-Politiker. Zudem kündigte Altmaier für die "nächsten Wochen" eine nationale Wasserstoffstrategie an.

Bei dem Treffen der Energieminister ging es auch um die Sektorintegration und die Aktualisierung der Nationalen Energie- und Klimapläne. Die Kommission hatte die Pläne der Bundesrepublik und anderer EU-Länder im Juni als unzureichend gerügt und eine Überarbeitung gefordert. Die Zeit drängt: Nur noch bis Ende Dezember hätten die Mitgliedsstaaten Zeit, die Pläne anzupassen, erklärte Ratssprecherin Katharina Rettig gegenüber Dow Jones Newswires.

Kontakt zur Autorin: petra.sorge@wsj.com

DJG/pso/jhe

END) Dow Jones Newswires

December 04, 2019 12:22 ET ( 17:22 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Nachrichten

Quelle: Dow Jones Newswire Web
11.12. NACHBÖRSE (22:15)/XDAX -0,1% auf 13.137 Pkt - Encavis leichter ENCAVIS AG INH. O.N. 8,90 -1,44%
11.12. DGAP-Adhoc: Red Rock Capital AG: veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2019 RED ROCK CAPITAL INH O.N. 1,95 -22,00%
11.12. MÄRKTE USA/Etwas fester - US-Notenbank befreit Anleger aus Lethargie GAMESTOP CORP. A 4,97 +1,72%
11.12. US-Notenbank hält Zinsen stabil - Signal für lange Pause
11.12. PTA-Adhoc: Weng Fine Art AG: Deutliche Umsatzsteigerung im Auktionshandelsgeschäft der Weng Fine Art AG im zweiten Halbjahr 2019
11.12. DOKUMENTATION/Begleittext zum Beschluss der US-Notenbank
11.12. DGAP-News: ENCAVIS AG gewinnt Versicherungskammer Bayern als Investor zur weiteren Wachstumsfinanzierung ENCAVIS AG INH. O.N. 8,90 -1,44%
11.12. PRESS RELEASE: ENCAVIS AG gains Versicherungskammer Bayern as investor for further growth financing ENCAVIS AG INH. O.N. 8,90 -1,44%
11.12. DGAP-Adhoc: ENCAVIS AG beschließt Kapitalerhöhung zur Wachstumsfinanzierung und erhält mit der Versicherungskammer Bayern einen neuen Großaktionär ENCAVIS AG INH. O.N. 8,90 -1,44%
11.12. DGAP-Adhoc: ENCAVIS AG resolves on capital increase for growth financing and gains Versicherungskammer Bayern as new major shareholder ENCAVIS AG INH. O.N. 8,90 -1,44%
Rubrik: Finanzmarkt
11.12. WDH/ROUNDUP/Kreise: Union und SPD planen weiter Koalitionsausschuss
11.12. ROUNDUP/Kreise: Union und SPD planen weiter Koalitionsausschuss
11.12. Spaniens König beauftragt Sánchez mit Regierungsbildung
11.12. Deutscher Entwicklerpreis: 'Anno 1800' bestes deutsches Spiel
11.12. BUSINESS WIRE: Lightbits Labs führt branchenweit erste NVMe/TCP Cluster-Speicherlösung ein
11.12. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Leichtes Plus - Aussicht auf mehr billiges Geld Dow Jones 27.911,30 +0,11%
11.12. BUSINESS WIRE: B-Yond erhält Auszeichnung für „Most Innovative AI Product/Solution“ bei den Telecom Review Excellence Awards
11.12. Ökonomen-Stimmen zu den Beschlüssen der US-Notenbank
11.12. DGAP-Adhoc: Red Rock Capital AG: veröffentlicht Prognose für das Geschäftsjahr 2019 (deutsch) RED ROCK CAPITAL INH O.N. 1,95 -22,00%
11.12. Aktien New York Schluss: Leichtes Plus dank Aussicht auf mehr billiges Geld Dow Jones 27.911,30 +0,11%

News-Suche

Suchbegriff:

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.