DAX ®12.550,44-0,32%TecDAX ®2.637,86-1,04%Dow Jones24.691,24-0,23%NASDAQ 1006.777,33-0,82%
finanztreff.de

Altmaier will 'Gründungsoffensive' - neue Plattform gestartet

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
BERLIN (dpa-AFX) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will sich für eine "Gründungsoffensive" in Deutschland einsetzen. Gemeinsam mit der Staatsbank KfW startete Altmaier am Montag in Berlin eine neue staatliche, digitale Plattform für Gründer.

Damit sollen junge Unternehmer in der entscheidenden Phase vor der Gründung von Firmen besser unterstützt werden. "Deutschland braucht ein lebendiges Gründungsgeschehen, um auf Dauer innovativ und wettbewerbsfähig zu bleiben", sagte KfW-Vorstandschef Günther Bräunig. Keine gute Idee dürfe an mangelnder Unterstützung scheitern.

Im globalen Vergleich hinkt Deutschland bei Gründungen hinterher. Zudem kommen Start-ups hierzulande nur schwer an Geld von Investoren für die weitere Expansion. KfW-Vorstand Ingrid Hengster hatte die Finanzierungslücke in der frühen Wachstumsphase zuletzt auf 500 bis 600 Millionen Euro pro Jahr beziffert.

Union und SPD hatten im Koalitionsvertrag vereinbart, Instrumente zur Finanzierung von Gründungen und Wachstum junger Unternehmen weiterzuentwickeln. Außerdem solle die "Investitionsbereitschaft" in Wachstumsunternehmen erhöht werden./hoe/DP/edh


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , , ,
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung
Charttechnischer Ausblick auf die Finanzmärkte 2018
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Frühaufsteher und Nachtaktive aufgepasst

Mit Early-Bird- und Late-Night-Trading
verbriefte Derivate jetzt von 08:00 bis 22:00 Uhr an der Börse Stuttgart handeln.

Hier mehr erfahren
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Der Entwurf des bayerischen Psychiatriegesetzes sieht vor, Patienten bei der Polizei zu melden und die Daten fünf Jahre zu speichern. Finden Sie das ok?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen