DAX ®13.576,68+1,41%TecDAX ®3.225,97+1,75%Dow Jones28.989,73-0,58%NASDAQ 1009.141,47-0,82%
finanztreff.de

AMS gelingt mehrheitliche Übernahme von Osram

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Lichtkonzern Osram kommt in österreichische Hände. Der deutlich kleinere Sensor- und Chiphersteller AMS brachte im zweiten Anlauf sein Übernahmeangebot durch und schaffte die selbst gesteckte Mindestannahmeschwelle von 55 Prozent.

Der Osram-Vorstand will nun mit der Führungsspitze von AMS den Weg zu einem globalen Technologieführer für Sensoriklösungen und Photonik gemeinsam abstecken. Gemeinsam und im Dialog mit den Gewerkschaften und Arbeitnehmervertretern würden die Vorstände beider Unternehmen nun einen "tragfähigen Integrationsfahrplan auf Augenhöhe" vorbereiten, versprach Osram.

Das Unternehmen stellte zudem fest, dass für die Osram-Aktionäre, die 41 Euro je Aktie erhalten, ein Kursaufschlag von 42 Prozent seit Beginn des Verfahrens zu Buche stehe.

Ein Erfolg der Österreicher war bis zum Schluss unsicher gewesen, nachdem zuletzt Hedgefonds im großen Stil Osram-Aktien an der Börse aufgekauft hatten. Insidern zufolge kontrollierten sie zuletzt rund 40 Prozent der Anteile. AMS-CEO Alexander Everke und Osram-Chef Olaf Berlien waren in den vergangenen Tagen extra nach London und New York gereist, um die Fonds davon zu überzeugen, wenigstens einen Teil der von ihnen gehaltenen Osram-Aktien noch anzudienen.

Das endgültige Ergebnis des Angebots, das noch bis zum 9. Dezember läuft, will AMS am 10. Dezember bekanntgegeben. Anschließend laufe eine weitere Annahmefrist vom 11. bis 24. Dezember, 24.00 Uhr MEZ.

Im nächsten Schritt sind nun die AMS-Aktionäre an der Reihe. Sie müssen auf einer Hauptversammlung, die laut AMS für Januar geplant ist, den Weg für eine Kapitalerhöhung freimachen, mit der die Übernahme teilweise finanziert werden soll. Es wird noch eine Weile dauern, bis die milliardenschwere Transaktion über die Bühne ist. Bis zum Sommer 2020 dürfte es laut Osram dauern, bis die Zustimmung aller relevanten Aufsichtsbehörden vorliege. In der zweiten Jahreshälfte 2020 könnten dann die erforderlichen Schritte für eine Zusammenführung der beiden Konzerne angegangen werden.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/rio/bam/jhe

END) Dow Jones Newswires

December 06, 2019 11:56 ET ( 16:56 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

OSRAM LICHT AG NA O.N.
OSRAM LICHT AG NA O.N. - Performance (3 Monate) 45,71 +0,37%
EUR +0,17
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
14.01. MORGAN STANLEY Neutral
08.01. INDEPENDENT RESEARCH Neutral
11.12. INDEPENDENT RESEARCH Neutral
Nachrichten

24.01.
boerse.ARD.de
AMS-Aktionäre billigen Kapitalerhöhung OSRAM LICHT AG NA O.N. 45,71 +0,37%
24.01. AMS-Aktionäre stimmen für Kapitalerhöhung zum Osram-Kauf OSRAM LICHT AG NA O.N. 45,71 +0,37%
24.01. AMS schafft Voraussetzung zur Finanzierung der Osram-Übernahme OSRAM LICHT AG NA O.N. 45,71 +0,37%
Weitere Wertpapiere...
AMS AG 38,32 -0,47%
EUR -0,18

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 5 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen