DAX ®13.158,14-0,48%TecDAX ®3.005,29-0,49%Dow Jones27.821,09-0,40%NASDAQ 1008.283,75-0,66%
finanztreff.de

AMS will Osram-Produktion von Asien nach Deutschland holen

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Der Sensorhersteller AMS will im Zuge der Übernahme von Osram Teile der LED-Produktion von Asien nach Deutschland holen. Gestärkt werden solle der Standort Regensburg, sagte AMS-CEO Alexander Everke während einer Telefonkonferenz. An dem Standort soll die LED-Front-End-Produktion konsolidiert werden, während in Asien an zwei Standorten die LED-Back-End-Fertigung gebündelt werden soll.

AMS hatte am Sonntag ein Übernahmeangebot für die Osram Licht AG vorgelegt, mit dem der MDAX-Konzern mit 4,3 Milliarden Euro bewertet wird. AMS bietet 38,50 Euro je Aktie und damit 10 Prozent mehr als die Finanzinvestoren Bain und Carlyle. Damit die Österreicher aber ihre Offerte offiziell vorlegen können, muss ein Stillhalteabkommen durch Osram aufgehoben werden. Das Abkommen mit einer Laufzeit von zwölf Monaten hatte AMS für den Einblick in die Bücher bei Osram vereinbart.

AMS-Chef Everke zeigte sich zuversichtlich, dass das Stillhalteabkommen aufgehoben wird. Bis zum 15. August wollen die Österreicher dann ihre Offerte offiziell vorlegen. Die Angebotsfrist soll dann am 5. September beginnen.

Zur Teilfinanzierung der Transaktion über eine Kapitalerhöhung sagte Everke, im vierten Quartal soll es ein Aktionärstreffen geben, bei der darüber abgestimmt werden soll. 1,5 Milliarden Euro des Kaufpreises will AMS über die Ausgabe neuer Aktien finanzieren. Die Osram-Übernahme soll dann im ersten Halbjahr abgeschlossen werden, erwarte der Manager.

Außerdem haben die beiden Banken HSBC und UBS hätten eine Brückenfinanzierung in Höhe von 4,2 Milliarden Euro zugesagt.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/kla/smh

END) Dow Jones Newswires

August 12, 2019 03:33 ET ( 07:33 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Elon Musk hat vor in der Nähe von Berlin eine Gigafabrik zu bauen. Ist das eher ein Segen für die Region und Deutschland oder eher eine Kampfansage an die deutschen Autobauer?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen