DAX ®12.331,30+0,99%TecDAX ®2.917,25+1,25%Dow Jones25.758,69+0,35%NASDAQ 1007.371,42-0,08%
finanztreff.de

ANALYSE-FLASH: Morgan Stanley hebt BMW auf 'Equal-weight' - Ziel 90 Euro

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
NEW YORK (dpa-AFX Broker) - Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat BMW von "Underweight" auf "Equal-weight" hochgestuft und das Kursziel auf 90 Euro belassen. Mit der zuletzt unterdurchschnittlichen Kursentwicklung des europäischen Autosektors dürften die konjunkturellen und regulatorischen Risiken sowie die Nachfrageschwäche in wichtigen Absatzmärkten noch nicht vollständig eingepreist sein, schrieb Analyst Harald Hendrikse in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Es bestehe die Gefahr, dass auch die Konsensschätzungen für 2019 zu hoch sein könnten. Die BMW-Aktie schätzt der Experte nach dem klaren Kursrückgang seit Mitte Mai nicht mehr als zu hoch bewertet an./edh

Datum der Analyse: 10.08.2018




dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX



Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DL8ZLL BMW WaveXXL L 74.3 (DBK) 7,047
XM2R2D BMW WaveUnlimited S 92.7394 (DBK) 7,047
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

BMW ST
BMW ST - Performance (3 Monate) 81,74 -0,11%
EUR -0,09
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
14.08. MORGAN STANLEY Neutral
10.08. MORGAN STANLEY Neutral
10.08. MORGAN STANLEY Neutral
Nachrichten
20.08. BMW-Aktie: Klagen aus Korea!
19.08. dpa-AFX: Neuwagenkäufer über 60: männlich, markentreu, mobil
19.08. Neuwagenkäufer über 60: männlich, markentreu, mobil
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Die Bank of England befürchtet Jobverluste durch künstliche Intelligenz. Andere sehen das als Chance für neue Arbeitsplätze. Wie sehen Sie das?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen