DAX ®12.326,48+0,88%TecDAX ®2.824,77-1,47%Dow Jones26.656,98+0,95%NASDAQ 1007.569,03+1,05%
finanztreff.de

ANALYSE-FLASH: NordLB hebt Gea Group auf 'Halten' - Ziel 35 Euro

| Quelle: dpa-AFX | Lesedauer etwa 1 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
HANNOVER (dpa-AFX Broker) - Die NordLB hat Gea Group nach Zahlen von "Verkaufen" auf "Halten" hochgestuft, das Kursziel aber auf 35 Euro belassen. Nachdem die Aktien des Anlagenbauers sein Kursziel nahezu erreicht hätten, hebe er die Empfehlung auf "Halten" an, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer am Dienstag vorliegenden Studie. Bei guten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen einerseits und einem zurückhaltenden Ausblick andererseits schlummere in dem Unternehmen Potenzial für Verbesserung./bek/la

Datum der Analyse: 13.03.2018




dpa-AFX Broker - die Trader News von dpa-AFX



Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DS53RT GEA Group WaveUnlimited L 30.0937 (DBK) 8,905
DS4J3L GEA Group WaveUnlimited S 34.641 (DBK) 13,180
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

GEA GROUP
GEA GROUP - Performance (3 Monate) 32,99 +2,30%
EUR +0,74
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
20.09. KEPLER CHEUVREUX Positiv
20.09. COMMERZBANK Negativ
20.09. GOLDMAN SACHS Neutral
Nachrichten

20.09.
Deutsche Bank X-markets
GEA Group AG: Ausbruch über kurzfristige Trendlinie (32.83 Euro, Long)

20.09.
Deutsche Bank X-markets
GEA Group AG: Longsignal Expansion Pivot (32.82 Euro, Long)
20.09. dpa-AFX: ANALYSE-FLASH: Kepler Cheuvreux belässt Gea Group auf 'Buy' - Ziel 38 Euro
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Deutschlands Autokonzerne - VW, Audi, Porsche, Daimler und BMW - stehen immer mehr unter Verdacht, bei der Abgasreinigung ihrer Dieselfahrzeuge ein Kartell gebildet zu haben. Haben Sie auch den Verdacht?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen