DAX ®13.080,48+0,55%TecDAX ®2.570,03-0,13%Dow Jones23.561,69+0,15%NASDAQ 1006.395,66+0,15%
finanztreff.de

Anklage gegen K+S-Manager wegen Wasserverunreinigung gescheitert

| Quelle: dpa-AFX
MEININGEN/JENA (dpa-AFX) - Manager und Mitarbeiter des K+S Konzerns müssen sich nun endgültig nicht wegen Gewässerverunreinigung vor Gericht verantworten. Das Oberlandesgericht Jena hat eine Beschwerde der Staatsanwaltschaft Meiningen gegen die Nichteröffnung des Verfahrens zurückgewiesen. Das teilten am Freitag die Gemeinde Gerstungen und der K+S-Konzern mit. Vom Oberlandesgericht war keine Stellungnahme dazu zu erhalten. Das Meininger Landgericht hatte im September vergangenen Jahres ein Verfahren gegen den damaligen Konzernchef Norbert Steiner und andere Mitarbeiter des Düngemittelunternehmens sowie des Thüringer Bergamtes abgelehnt.

Das Landgericht sah einen Teil der Vorwürfe, bei dem es um den umstrittenen Umgang des Konzerns mit salzhaltigem Produktionsabwasser geht, als verjährt an oder keinen hinreichenden Tatverdacht. Die Staatsanwaltschaft hatte damals 14 K+S-Mitarbeiter sowie drei Bergamtsangestellte angeklagt. Die Ermittlungen waren auf eine Anzeige der Thüringer Gemeinde Gerstungen zurückgegangen, in deren Umfeld von 1999 bis 2007 mit Genehmigung des Bergamtes einige Millionen Kubikmeter Salzabwasser in den Boden versenkt wurden.

Die Gemeinde Gerstungen bedauerte es, dass es nun keine juristische Aufarbeitung durch die Strafgerichte gebe. K+S hingegen sieht seine Sichtweise bestätigt, dass die Vorwürfe unbegründet und die erteilten Genehmigungen zur Versenkung von Salzabwässern rechtmäßig seien./geh/DP/tos


Quelle: dpa-AFX
Schlagworte:
, , , , , ,
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
DM823Q K+S WaveXXL L 18.9 (DBK) 8,909
DM80UT K+S WaveXXL S 20.85 (DBK) 6,759
Werbung
Werbung
Werbung
Das ATB Tagesgeldkonto - Transparenz für Ihr Geld |Kostengünstig mit EUWAX Gold II investieren. |Baufinanzierung bei der Degussa Bank
Jetzt Wünsche erfüllen mit dem PrivatKredit der Degussa Bank.
Werbung

Werbung
Börse Stuttgart Anlegerclubschliessen
Börse Stuttgart

Payment-Trend:

Der Vormarsch von digitalen Zahlungsabwicklern
Im neuen Anlegermagazin lesen Sie, warum vor allem asiatische Unternehmen eine wichtige Rolle spielen und welche Aktien vom mobilen Bezahlen profitieren könnten.

Jetzt kostenlos Mitglied werden
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Für Deutsche Bank Chef John Cryan gibt es in Europa zu viele Banken, vor allem in Deutschland. Er hätte gerne wenige, große Finanzkonzerne, die weltweit agieren, um auf globaler Ebene mit den USA und China mithalten zu können. Würden Sie das auch beführworten?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen