DAX ®12.740,72+0,49%TecDAX ®2.831,86+1,10%S&P FUTURE2.775,50+0,34%Nasdaq 100 Future7.272,75+0,28%
finanztreff.de
WM Tippspiel
teilnehmen und gewinnen
finanztreff.de

Anleger rechnen mit einer Rendite von 10,2 % – Millennials hoffen auf mehr

| Quelle: Schroders | Lesedauer etwa 6 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen

Laut einer umfassenden neuen Studie halten Anleger über die nächsten fünf Jahre eine jährliche Kapitalrendite von 10,2 % für wahrscheinlich.

Wie die Schroders Global Investor Study (GIS) 2017 ergibt, in deren Rahmen 22.100 Anleger aus aller Welt befragt wurden, zeigen sich die Millennials sogar noch optimistischer. Die Geburtsjahrgänge zwischen 1982 und 1999 vermuten, dass ihr Kapital zwischen heute und dem Jahr 2022 durchschnittliche Renditen von 11,7 % pro Jahr erzielen wird.

Die älteren Generationen sehen es realistischer. Die Generation der Babyboomer - die Geburtsjahrgänge der beiden Jahrzehnte nach dem Zweiten Weltkrieg - rechnet mit 8,6 % im Jahr.

  • Millennials (Jahrgänge 1982-1999, Alter: 18-35 Jahre): 11,7 %
  • Generation X (Jahrgänge 1965-1981, Alter: 36-52 Jahre): 9,8 %
  • Babyboomer (Jahrgänge 1945-1964, Alter: 53-72 Jahre): 8,6 %
  • Stille Generation (Jahrgänge 1923-1944, Alter: 73+): 8,1 %

Die geäußerten Erwartungen beziehen sich auf ein breites Spektrum von Anlagen. Bei Aktien, die am häufigsten in Portfolios vertretene Anlageform, lag die historische Wertentwicklung unter den derzeitigen Erwartungen. Der MSCI World Index, der die Wertentwicklung der globalen Aktienmärkte misst, erzielte zwischen 1987 und 2017 jährliche Renditen in Höhe von 7,2 %, sofern sämtliche Erträge reinvestiert wurden.

Die Renditen könnten in den nächsten Jahren bescheiden ausfallen. Die Schroders Economics Group erwartet eine jährliche Rendite von 4,2 % für Aktien weltweit in den nächsten sieben Jahren bzw. von 2,1 % nach Inflation.

Kommentar von Keith Wade, Chefvolkswirt bei Schroders: "Die Renditeerwartungen sind einfach zu hoch. Das bedeutet, dass sich viele Anleger auf eine Deckungslücke einstellen müssen, wenn sie ihre Anlagen in der Zukunft wieder zu Geld machen wollen, da sie sich zu stark auf die Renditen verlassen haben, um ihre Ziele zu erreichen.

In der derzeitigen Umgebung, in der die Renditen aller Voraussicht nach niedriger ausfallen werden als in der Vergangenheit, besteht die einzige Möglichkeit zum Schließen der Lücke darin, mehr zu sparen."

Die Schroders Institutional Investor Study, ein separates Projekt, hat ebenfalls stark abweichende Einschätzungen bei professionellen Investoren rund um den Globus erfasst, die in den nächsten fünf Jahren von jährlichen Renditen von knapp über 5 % ausgehen.

Im Rahmen der Global Investor Study kristallisierten sich geografische Unterschiede bei den Erwartungen der Konsumenten heraus. In Asien sowie Nord- und Südamerika fanden sich die optimistischsten Anleger mit erwarteten durchschnittlichen Renditen von jeweils 11,7 % pro Jahr. Im Gegensatz dazu rechnet der durchschnittliche europäische Anleger mit 8,7 % pro Jahr.

Die Anleger in Nord- und Südamerika sind besonders zuversichtlich gestimmt - 20 % der Befragten prophezeien jährliche Renditen von über 20 %. Lediglich 8 % der Europäer gehen von derart hohen Renditen aus.

Durchschnittliche jährliche Renditeerwartungen in Bezug auf das gesamte Anlageportfolio über die nächsten fünf Jahre

Quelle: Schroders Global Investor Study 2017

Die höchsten Erwartungen im Landesvergleich wurden in Indonesien verzeichnet, wo der durchschnittliche Anleger in der Regel mit Renditen von 17,1 % im Jahr rechnet. Thailand und Brasilien folgen dicht dahinter mit einer jahresdurchschnittlichen Renditeerwartung von 15,2 %.

In Indonesien gehen 39 % der Anleger von Renditen in Höhe von über 20 % pro Jahr aus.

Einige Schwellenländer haben Perioden hoher Zinsen und gestiegener Inflationsraten erlebt, was die Renditen schmälert. Dies könnte zu den erhöhten Renditeerwartungen in einigen dieser Länder geführt haben.

Allerdings waren die Renditeerwartungen auch in Japan hoch, obwohl das Land über Jahrzehnte eine außergewöhnlich niedrige Inflation und Deflationsphasen hinnehmen musste. Anleger glauben derzeit möglicherweise, dass sich die eingeleiteten Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft in Kürze auszahlen könnten.

Am niedrigsten waren die Erwartungen in Europa. Italienische Investoren sehen Renditen von lediglich 7,1 % pro Jahr auf sich zukommen, der niedrigste Wert unter allen Ländern.

Wie hoch ist die durchschnittliche Kapitalrenditeerwartung in Ihrem Land?

Wie hoch ist die durchschnittliche Kapitalrenditeerwartung in Ihrem Land?

Quelle: Schroders Global Investor Study 2017

Aktien gelten angesichts der Möglichkeit starker Kursschwankungen als risikoreichere Anlagen. Risikoreichere Anlagen bieten im Allgemeinen potenziell höhere Renditen. Allerdings hat die Global Investor Study 2017 auch ergeben, dass sich die Anleger aufgrund der durch internationale Ereignisse ausgelösten Unsicherheit derzeit davor scheuen, ein übermäßig großes Risiko einzugehen.

  • 59 % wollen jetzt keine hohen Risiken bei einem Investment eingehen.
  • 48 % halten einen größeren Teil ihres Geldes als früher in Bareinlagen, der risikoärmsten aller Anlagen.

Die Höhe der gehaltenen Bareinlagen mag in Anbetracht der Tatsache, dass die Lebenshaltungskosten stärker steigen als die Zinsen auf Bankkonten in den meisten Ländern, möglicherweise überraschen.

 

Die vollständigen Ergebnisse der Schroders Global Investor Study 2017 finden Sie hier:

Vollständigen Bericht lesen

 

Wichtige Informationen:

Schroders beauftragte Research Plus Ltd mit der Durchführung einer unabhängigen Online-Studie, bei der zwischen dem 1. und dem 30. Juni 2017 insgesamt 22.100 Anleger in 30 Ländern weltweit befragt wurden, unter anderem in Australien, Brasilien, Kanada, China, Frankreich, Deutschland, Indien, Italien, Japan, den Niederlanden, Spanien, Großbritannien und den USA. Als "Anleger" wurden für diese Studie Personen definiert, die in den nächsten zwölf Monaten mindestens 10.000 Euro (oder den Gegenwert in einer anderen Währung) investieren werden und in den vergangenen zehn Jahren Änderungen an ihren Investments vorgenommen haben. Diese Personen repräsentieren die Ansichten der Anleger in den Ländern, die in der Studie erfasst sind.

Die Einschätzungen und Meinungen in diesem Dokument geben die Auffassung von Schroders wieder und stimmen nicht zwangsläufig mit Ansichten überein, die in anderen Veröffentlichungen, Strategien oder Fonds von Schroders zum Ausdruck kommen. Dieses Material dient ausschließlich zu Informationszwecken und ist in keiner Hinsicht als Werbematerial gedacht. Das Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf eines Finanzinstruments dar. Das Dokument ist weder als Beratung in buchhalterischen, rechtlichen oder steuerlichen Fragen noch als Anlageempfehlung gedacht und sollte nicht für diese Zwecke genutzt werden. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Maßstab für zukünftige Ergebnisse und lässt sich möglicherweise nicht wiederholen. Der Wert der Anlagen und der damit erzielten Erträge kann sowohl steigen als auch fallen. Zudem erhalten die Anleger den ursprünglich investierten Betrag möglicherweise nicht in vollem Umfang zurück. Alle Anlagen sind mit Risiken verbunden. Dazu gehört unter anderem der mögliche Verlust des investierten Kapitals. Die hierin enthaltenen Angaben werden als verlässlich erachtet. Schroders übernimmt jedoch keine Gewähr für ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit. Die Ansichten und Informationen in diesem Dokument sollten nicht als Grundlage für einzelne Anlage- und/oder strategische Entscheidungen dienen. Dieser Inhalt wird in Deutschland und Österreich von der Schroder Investment GmbH, Taunustor 1, 60310 Frankfurt für die Schroder Investment Management Limited, 31 Gresham Street, London, EC2V 7QA, herausgegeben. Registriert in England unter der Nr. 1893220. Zugelassen und beaufsichtigt durch die Financial Conduct Authority.

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: Schroders
07.11. Elektroschock – wer sind die Gewinner und Verlierer der elektrischen Revolution?
07.11. Anleger rechnen mit einer Rendite von 10,2 % – Millennials hoffen auf mehr
01.11. Global Investor Study: Kapitalmarktinvestitionen laufen Immobilien und Spareinlagen den Rang ab
25.10. Warum sich das Wirtschaftswachstum für Anleger in den Schwellenländern als Trugbild entpuppt
25.10. Gold ist bei Anlegern unterrepräsentiert – im Moment noch
25.10. 60 Sekunden: Was bedeutet der Kurswechsel der Fed für die Märkte?
25.09. Märkte: Warum sich Anleger über Wasserverluste den Kopf zerbrechen
19.09. 60 Sekunden: Was die Bundestagswahl für Anleger bedeutet
15.09. Video: Was die Bundestagswahl für Anleger bedeutet
12.09. Neuer Glanz für Gold?
Rubrik: Finanzmarkt
11:08 Eurocontrol: Deutlich mehr Verspätungen im europäischen Luftraum
11:07 Behörden warnen vor Salmonellen in Bio-Eiern aus Supermärkten
11:05 ANALYSE-FLASH: Commerzbank belässt Jungheinrich auf 'Hold' - Ziel 37 Euro
11:00 ANALYSE: Metzler sieht Ansehensverlust für Daimler - Runter auf 'Hold'
10:51 Milliardenbußgeld von VW ist überwiesen
10:42 DGAP-DD: FUCHS PETROLUB SE (deutsch)
10:42 FDP fordert Rückzug der Politik aus dem VW-Aufsichtsrat
10:41 DGAP-Stimmrechte: home24 SE (deutsch)
10:34 Frankreich möchte mit Euro-Budget von gut 20 Milliarden Euro starten
10:34 DGAP-News: Sixt Leasing SE: Hauptversammlung beschließt stabile Dividende und Wiederwahl des Aufsichtsrats (deutsch)
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung
Börsenseminare: Investieren Sie in Ihre Bildung!
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Top-Wachstumsaktien

Wo bieten sich Anlegern weltweit die besten Wachstumschancen? Wir stellen im neuen Anlegermagazin vier Titel mit viel Potenzial vor.

Jetzt kostenlos anmelden!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Haben Sie schon einmal von wikifolio gehört?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen