DAX ®11.614,16+0,78%TecDAX ®2.588,33+0,13%Dow Jones25.250,55-0,35%NASDAQ 1007.068,67-1,24%
finanztreff.de

Anleihen-Analyse: Euges - Wiener Immobilienunternehmen emittiert besicherte Anleihen

| Quelle: fixed-income | Lesedauer etwa 4 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
Die Euges mbH mit Sitz in Wien, ein Unternehmen der Schilling-Gruppe, gibt ihr
Debüt am Kapitalmarkt. Angeboten werden zwei Anleihen mit einer Stückelung von
1.000 Euro zum Ausgabekurs von 100%. Das Gesamtvolumen beider Anleihen beträgt
bis zu 40 Mio. Euro. Das Angebot ist in zwei Anleihen gesplittet, die den
jeweiligen Geschäftsbereichen des Unternehmens zugeordnet sind. „Da wir in
Zukunft alle Immobilienaktivitäten der Unternehmensgruppe in der Euges mbH
bündeln werden, möchten wir uns neben der klassischen Eigenkapital- und
Bankenfinanzierung mit der Emission der Immobilienanleihen noch besser und
schlagkräftiger aufstellen“, sagt Dr. Gerhard Kantusch, Geschäftsführer der
Euges mbH.

Die Emissionserlöse des WohnWertPapier (ISIN AT0000A1Z3Q4) mit einem Volumen
von bis zu 25 Mio. Euro beabsichtigt das Unternehmen in den Erwerb bestehender,
rentierlich vermieteter Immobilien zu investieren, die von der Euges mbH im
Bestand gehalten werden. Die Laufzeit der Anleihe beträgt 7 Jahre bei einem
Kupon von 4,25%.

Die Mittel aus der Emission des BauWertPapier (ISIN AT0000A1Z3P6) dient der
Projektentwicklung und Schaffung neuer Quartiere insbesondere in
Stadtrandlagen. Die Laufzeit dieser Anleihe beträgt 5 Jahre bei einem Kupon von
5,50%. Beide Anleihen sollen ab dem 15.12.2017 am Dritten Markt der Wiener
Börse sowie im weiteren Verlauf im Freiverkehr München notiert werden.

Unternehmen:
Die Emittentin ist die Euges mbH mit Sitz in Wien. Die Emittentin gehört zur
Schilling-Gruppe bestehend neben der Emittentin aus der Schilling Immobilien
Management GmbH und der Schilling Wirtschaftsberatungs GmbH. Sämtliche
Gesellschaftsanteile an der Emittentin werden von der Schilling Immobilien
Management GmbH gehalten. Die Emittentin hat grundsätzlich einen von den
anderen Gesellschaften der Schilling-Gruppe getrennten Geschäftsbetrieb. Sie
nimmt aber Dienstleistungen unter anderem von der Vier Dimensionen Immobilien
GmbH in Anspruch. Die Vier Dimensionen Immobilien GmbH, Wien, wird mittelbar
mehrheitlich von der Familie Josef Schroll gehalten. Zudem erwirbt die
Emittentin voraussichtlich Immobilien von Unternehmen, bei denen die Schilling
Immobilien Management GmbH jeweils Komplementärin ist.

Die Emittentin Euges mbH, Wien, hat als Geschäftszweck, Masterpläne zu
entwickeln, städtebauliche Rahmenbedingungen zu schaffen und in diesem Kontext
Immobilienprojekte zu realisieren. Die entwickelten Immobilienprojekte sollen
in der Regel nach Fertigstellung entweder veräußert oder in den eigenen Bestand
übernommen werden. Zudem ist beabsichtigt, Bestandsimmobilien bei
Opportunitäten zuzukaufen. Der Erwerb kann dabei von Gesellschaften, bei denen
ein verbundenes Unternehmen der Emittentin Komplementärin ist, von verbundenen
Unternehmen oder von Dritten erworben werden und auch wieder verkauft werden.
Die Emittentin hat bereits zwei solche Immobilie erworben und weitere Erwerbe
sollen erfolgen. Die Euges mbH hat sich auf zwei Geschäftsfelder fokussiert:
die der Projektentwicklung sowie dem Ankauf und der Weiterentwicklung von
Bestandsimmobilien. Sie soll dabei ihren Geschäftszweck voraussichtlich
begrenzen auf

a) Bestandsimmobilien, die sie insbesondere aufgrund der Erlöse aus den
parallel emittierten 4,25%-Schuldverschreibungen 2017/24 („WohnWertPapier
2017“) und Erlösen aus diesen Bestandsimmobilien finanziert sowie
b) Projektentwicklungen, die sie insbesondere aufgrund der Erlöse aus den mit
diesem Prospekt emittierten 5,50%-Schuldverschreibungen 2017/22 („BauWertPapier
2017“) und Erlösen aus diesen Projektentwicklungen finanziert.

Projektentwicklungen können dabei bei Fertigstellungen in Bestandsimmobilien
überführt und refinanziert werden.

Die Unternehmensgruppe ist nach eigenen Angaben seit mehr als 30 Jahren
Initiatorin einer Vielzahl von Immobilienprojektentwicklungen, insbesondere in
Österreich. In diesem Zeitraum wurde ein Projektvolumen von mehr als 260 Mio.
Euro realisiert. Dabei wurden 2.520 Wohneinheiten mit einer Nettogeschossfläche
von rund 355.000 m² geschaffen.

Anleger können die Anleihe online unter www.euges.at direkt zeichnen oder sich
den Zeichnungsschein sowie weitere Informationen herunterladen. Ferner ist eine
Zeichnung über die depotführende Bank möglich. Hotline der Euges mbH:
0080088995000.

Besicherungsstruktur:
Zu Gunsten der Anleihegläubiger sollen beim „BauWertPapier“ aus den zu
finanzierenden Immobilienprojekten erstrangige Sicherheiten bestellt werden.

Zugunsten der Anleihegläubiger der 4,25%-Schuldverschreibungen 2017/24
(„WohnWertPapier“) sollen aus den zu finanzierenden Immobilienprojekten
nachrangige Sicherheiten bestellt werden.

Stärken:
- langjähriger Track Record der Unternehmensgruppe von mehr als 30 Jahren
- klar positionierte Mittelverwendung in die Projektentwicklung oder
Bestandhaltung vermieteter Immobilien
- Konzentration auf Ballungszentren und deren Stadtrandlangen in Österreich
- 6 Mio. Euro sollen eingebracht werden

Schwächen:
- branchentypische Risiken (z.B. Projektentwicklungsrisiken beim
„BauWertPapier“
- kein Rating
- bislang minimales Eigenkapital, die Emittentin ist erst seit kurzer Zeit
operativ aktiv

Fazit:
Die Unternehmensgruppe verfügt über einen langjährigen Track Record und ein
erfahrenes Management. Die Gesellschaft konzentriert sich auf attraktive
Ballungszentren und deren Stadtrandlangen in am Immobilienmarkt in Österreich.
Investoren können zudem zwischen zwei Anleihen mit klar definierter Strategie
wählen. Als Risiko ist unseres Erachtens insbesondere das bislang niedrige
Eigenkapital zu sehen, das um 6 Mio. Euro erhöht werden soll.

Christian Schiffmacher, http://www.fixed-income.org/

Tab. 1: Eckdaten zum Euges „WohnWertPapier“

Anleihe

Euges WohnWertPapier

Emittent

Euges mbH, Wien

Kupon

4,25%

Laufzeit

7 Jahre (15.12.2017 bis 15.12.2024)

Volumen

25 Mio. Euro

Stückelung

1.000 Euro

Rating

kein Rating

ISIN / WKN

AT0000A1Z3Q4 / A19S03

Internet

www.euges.at



Tab. 2: Eckdaten zum Euges „BauWertPapier“

Anleihe

Euges BauWertPapier

Emittent

Euges mbH, Wien

Kupon

5,50%

Laufzeit

5 Jahre (15.12.2017 bis 15.12.2022)

Volumen

15 Mio. Euro

Stückelung

1.000 Euro

Rating

kein Rating

ISIN / WKN

AT0000A1Z3P6 / A19S02

Internet

www.euges.at



Quelle: fixed-income.org - Die Plattform für Investoren und Emittenten am
Anleihenmarkt.
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Werbung

Weitere Nachrichten

Quelle: fixed-income
20.09. Karslberg Brauerei
20.09. Anleihen-Analyse: Photon Energy - Planbare Cashflows durch staatliche Einspeisevergütung
20.09. Anleihen-Analyse: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig bietet Umtauschangebot für die Anleihe 2014/19 part_2/2
20.09. Anleihen-Analyse: Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig bietet Umtauschangebot für die Anleihe 2014/19 part_1/2
20.09. Anleihen-Analyse: Euges - Wiener Immobilienunternehmen emittiert besicherte Anleihen
20.09. Anleihen-Analyse: FCR Immobilien AG - hohe Mietrenditen und breit diversifiziertes Portfolio
20.09. Anleihen-Analyse: EYEMAXX Real Estate emittiert Anleihe mit einem Kupon von 5,50%
20.09. Mogo Finance S.A. emittiert besicherte High Yield-Anleihe - Kupon voraussichtlich zwischen 8,50% und 9,50%
20.09. Anleihen-Analyse: Der Deutsche Bildung Studienfonds II GmbH & Co. KG
20.09. Anleihen-Analyse: SUNfarming GmbH - Wie belastbar sind die Sicherheiten?
Rubrik: Finanzmarkt
15.10. BUSINESS WIRE: Bank of America veröffentlicht Finanzergebnisse für das dritte Quartal 2018
15.10. BUSINESS WIRE: Lösung von Scientist.com für Online-Compliance (COMPLi™) gewinnt prestigeträchtigen CPhI Pharma Award
15.10. ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow etwas schwächer - Vorsicht vor Zahlenflut
15.10. Aktien New York Schluss: Dow etwas schwächer - Vorsicht vor Zahlenflut
15.10. BUSINESS WIRE: IFF to Release Third Quarter 2018 Results November 5
15.10. DGAP-Adhoc: voxeljet AG beschließt Barkapitalerhöhung von bis zu EUR 1,1 Millionen (deutsch)
15.10. Regierung in Rom einigt sich auf Haushaltsentwurf
15.10. BUSINESS WIRE: QIAGENs QIAstat-Dx-System liefert die nächste Generation schneller, kosteneffizienter Diagnosen gastrointestinaler Syndrome
15.10. dpa-AFX Überblick: Ausgewählte ANALYSTEN-EINSTUFUNGEN vom 15.10.2018
15.10. US-Anleihen treten auf der Stelle
Werbung

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Aktuelle Videos

zur Mediathek
Werbung

Werbung
Börse Stuttgartschliessen
Börse Stuttgart

Gewinnen Sie pures Gold!

Unter allen Teilnehmern an der Anlegerumfrage verlost der Börse Stuttgart Anlegerclub Gold im Gesamtwert von über 1000 Euro.

Jetzt kostenlos anmelden und mitmachen!
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook, Google+ oder Twitter
Aktuelle Umfrageschliessen
Justizministerin Barley will Unternehmen, die kriminelles Verhalten ihrer Mitarbeiter fördern, mit hohen Bußgeldern bestrafen. Derzeit sieht die Rechtslage nur eine Bestrafung von inidviduellem Fehlverhalten vor. Glauben Sie, dass das Wirkung zeigen könnte?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen
schliessen