DAX ®12.511,65+2,86%TecDAX ®2.802,26+2,83%Dow Jones26.816,59+1,21%NASDAQ 1007.843,87+1,34%
finanztreff.de

Auch Freenet stellt Eilantrag gegen 5G-Auktion

| Quelle: Dow Jones Newsw... | Lesedauer etwa 2 min. | Text vorlesen Stop Pause Fortsetzen
FRANKFURT (Dow Jones)Gut eine Woche vor der geplanten Auktion der Frequenzen für den Echtzeitmobilfunk 5G hat auch das Telekomunternehmen Freenet einen Eilaltrag gegen das Bieterverfahren gestellt. "Der Antrag ist am Montagabend bei uns eingegangen", sagte eine Sprecherin des Verwaltungsgerichts Köln zu Dow Jones Newswires. Zuvor hatten bereits die drei Netzbetreiber Deutsche Telekom, Telefonica und Vodafone gegen die Auktion geklagt. Die Eilanträge haben aufschiebende Wirkung, aber ob sich der Beginn des Verfahrens tatsächlich verzögern werde, sei noch nicht klar. Der Start der Auktion ist derzeit für den 19. März vorgesehen.

Das Handelsblatt hatte zuerst von dem vierten Eilantrag berichtet.

Die Bundesnetzagentur macht den Bietern etliche Auflagen. So sollen nicht nur alle Autobahnen, Bundesstraßen und Zugstrecken mit schnellem Internet versorgt werden, die Netzbetreiber werden auch aufgefordert, zu kooperieren und Konkurrenten Zugang zu gewähren. Das stößt auf heftige Kritik, die Netzbetreiber sehen in die Vorgaben erheblich rechtlichen Unsicherheiten. Neben den "großen Drei" Telekom, Vodafone und Telefonica (O2) darf auch die Drillisch AG (1&1) mitbieten.

Freenet nimmt an der Versteigerung nicht teil, fürchtet nun aber, die Mobilfunknetze der bestehenden Betreiber vielleicht nicht nutzen zu können. Freenet-Chef Christoph Vilanek hatte die Entscheidung gegen eine Teilnahme im Januar mit den Milliardenkosten für den Aufbau eines neuen Netzes begründet, dieses Risiko sei für sein Unternehmen zu hoch.

Die für kommende Woche angesetzte Auktion in Deutschland könnte sich über mehrere Wochen hinziehen. Insgesamt stehen 41 Frequenzpakete zur Versteigerung, für die unterschiedliche Mindestgebote gelten. Insgesamt belaufen sich die Mindestgebote auf 104 Millionen Euro, die Erlöse aus der Auktion dürften allerdings deutlich höher ausfallen. Neben den etablierten Netzbetreibern Telekom, Vodafone und Telefonica hat sich auch die United-Internet-Tochter 1&1 Drillisch zum Verfahren angemeldet.

Der Standard 5G wird für Technologien der Zukunft benötigt, wie zum Beispiel selbstfahrende Autos, die sich selbstverwaltende Fabrik oder die Telemedizin. Insgesamt gibt es 41 Blöcke, auf die die Firmen in mehreren Runden bieten können.

Kontakt zum Autor: unternehmen.de@dowjones.com

DJG/sha/cbr

END) Dow Jones Newswires

March 12, 2019 06:03 ET ( 10:03 GMT)

Copyright (c) 2019 Dow Jones & Company, Inc.
Werbung

Passende Hebelprodukte von

WKN Bezeichnung Hebel
Long  DS7EJJ Dt.Teleko WaveUnlimited L 13.2733 (DBK) 7,058
Short  DC4ZLW Dt.Telekom Wave S 17.5 2019/12 (DBK) 7,156
Werbung

Das könnte Sie auch interessieren

Im Artikel erwähnt...

DT. TELEKOM
DT. TELEKOM - Performance (3 Monate) 15,52 -0,01%
EUR -0,00
Porträt - Chart - Kennzahlen - Firmenprofil
Fundamentale Analysen Urteil
25.09. BERENBERG Negativ
24.09. JEFFERIES Negativ
20.09. HSBC Positiv
Nachrichten
10.10. Deutsche Telekom: Eine überraschende Wende! DT. TELEKOM 15,52 -0,01%

10.10.
Deutsche Bank X-markets
Deutsche Telekom AG: Kreuzen des GD 20 nach unten (15.25 Euro, Short) DT. TELEKOM 15,52 -0,01%
09.10. ROUNDUP: Fast jeder zweite Haushalt ist ans sehr schnelle Internet angebunden DT. TELEKOM 15,52 -0,01%
Weitere Wertpapiere...
DEUTSCHE TELEKOM ADR 1 15,30 ±0,00%
EUR ±0,00
FREENET AG NA O.N. 19,68 +1,00%
EUR +0,19
TELEFONICA DTLD HLDG NA 2,63 +2,81%
EUR +0,07
VODAFONE GROUP PLC 1,85 +1,71%
EUR +0,03
VODAFONE GRP ADR NEW/10 17,30 -4,42%
EUR -0,80
+ alle anzeigen

News-Suche

Suchbegriff:
Werbung

Werbung
Diese Seite empfehlenschliessen
Interessant, oder?
Teilen Sie diese Seite auf Facebook oder Twitter
Wenn Sie auf die Teilen-Buttons klicken und sich bei den Betreibern einloggen, werden Daten an den jeweiligen Betreiber übermittelt. Bitte beachten Sie die Datenschutzerklärung.
Aktuelle Umfrageschliessen
Wie, glauben Sie, wird der DAX am Ende dieser Woche - KW 42 - stehen?
Jetzt abstimmen!
Alle Umfragen ansehen